Kuchen Rezepte

Zitronenkuchen Rezept

Ein saftiger Zitronenkuchen mit weißem Zitronen-Zuckerguss

Backzeit: ca. 45 Minuten
Kalorien pro 100 g Zitronenkuchen ca. 400 cal

Dieser Zitronenkuchen ist ein schneller Rührteig-Kuchen. Damit der Zitronenkuchen schön saftig wird, darf er nicht zu lange gebacken werden. Das gelingt ganz einfach mit der Stäbchenprobe. Der Zitronenkuchen erhält einen leckeren weißen Zuckerguss. Der Zuckerguss wird mit Eiweiß hergestellt damit er schön weiß wird. Die besondere Note erhält der Zitronenkuchen durch die Buttermilch und den Kardamom.

Zutaten für den Zitronenkuchen in der Kastenform:
Für einem Zitronenkuchen vom Blech nehmen Sie die anderthalbfache Menge.
Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
150 g Butter (Zimmertemperatur)
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Messerspitze Kardamom oder die zerstoßenen Samen von 4 Kardamom-Kapseln
Prise Salz
4 Eier, Größe M (Zimmertemperatur)
300 g Mehl
3/4 Päckchen Backpulver
150 ml / 150 g Buttermilch

Weißer Zuckerguss:
150 g Puderzucker
2 Essl. Zitronensaft
1 Eiweiß
Etwas Wasser

Zitronenkuchen backen:

Butter, Eier und Milch sollten Zimmertemperatur haben, deshalb diese Zutaten einige Zeit vor dem Zitronenkuchen backen aus dem Kühlschrank holen.

Die Zitrone waschen, die Schale abreiben und den Zitronensaft auspressen. Zwei Esslöffel Zitronensaft für die Zitronenglasur beiseite stellen.

Butter, Zucker, Vanillezucker, Kardamom, Salz und Zitronenschale drei Minuten lang mit dem Hand-Rührgerät (Schlagbesen) in einer schmalen Schüssel schaumig schlagen. Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Zuvor knapp ein Eiweiß für die Zitronenglasur beiseite stellen. Dann die Eier langsam in die Buttermasse laufen lassen und dabei stetig weiter schlagen.

Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und zusammen mit der Buttermilch in die Eier-Fett-Masse geben. Nun nur noch so lange rühren, bis der Zitronenkuchen-Teig gut vermengt ist. Zuletzt den Zitronensaft unterrühren.

Wenn Sie den Zitronenkuchen in der Kastenform backen, dann die Kastenform gut mit Butter einfetten und mehlen damit der Zitronenkuchen leicht aus der Form geht. Dazu einen Teelöffel Mehl in die gefettete Backform geben, und die Form drehen und klopfen, so dass der gesamte Kastenform-Boden mit Mehl bepudert ist. Dann die Kastenform umdrehen und das restliche Mehl aus der Form klopfen.
Wenn Sie einen Zitronenkuchen vom Blech backen, dann das Backblecheinfetten. Den Zitronenkuchen-Teig in die Backform geben und glatt streichen.

Den Zitronenkuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze ca. 45 Minuten backen. Den Zitronenkuchen nicht zu lange backen, damit er schön saftig wird. Dazu gegen Ende der Backzeit ein Holzstäbchen in die Zitronenkuchen-Mitte stecken. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, ist der Zitronenkuchen fertig gebacken.

Für den weißen Zuckerguss Puderzucker, Zitronensaft und Eiweiß mit dem Hand-Rührgerät (Schlagbesen) etwa eine halbe Minute schlagen. Wenn der Puderzucker klumpig ist, sollten Sie den Puderzucker zuvor durch ein Küchensieb drücken. Dann bei Bedarf noch etwas Wasser unterrühren, so dass sich der weiße Zuckerguss gut verstreichen lässt. Die losen Brösel mit einem Backpinsel vom Zitronenkuchen entfernen damit sich die Brösel nicht mit dem Zuckerguss vermischen, und dann den Zitronenkuchen mit dem Zuckerguss einstreichen

Viel Spaß beim Backen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *