Weiße Schokoladen-Tarte

Zutaten:

Für den Mürbeteig-Boden

200 g Mehl
125 g Butter
1 Prise Salz
175 g Zucker
1 Ei (Größe M)
1 EL Kakao
Trockenerbsen zum Blindbacken

Für den Belag

100 ml Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
200 g Magerquark
150 g Mascarpone
2 Päckchen Vanillezucker
100 g + 25 g weiße Schokolade
gehackte Pistazien
Himbeeren

weiße Schokoladen-Tarte

weiße Schokoladen-Tarte

weiße Schokoladen-Tarte

Zubereitung:

Mehl, kalte Butter in Stücken, Salz, Zucker, Ei und Kakao in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Mürbeteig verarbeiten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Spring- oder Tarteform (Durchmesser ca. 24 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Mürbeteig mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (Durchmesser ca. 30 cm) ausrollen, in die Springform legen und dabei einen Rand formen. Backpapier auf den Teig legen und mit den Trockenerbsen befüllen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backpapier und Trockenerbsen entfernen. Tarteboden aus dem Ofen nehmen, vollständig erkalten lassen und erst dann aus der Form lösen.

Für den Belag die weiße Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Sahne steif schlagen und dabei den Festiger einrieseln lassen. Quark, Mascarpone und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. Die flüssige Schokolade unterrühren und anschließend die Sahne unterheben. Die Creme auf den Tarteboden streichen. Himbeeren darauf setzen und mit Pistazien und 25 g weißer, geraspelter Schokolade bestreuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *