Suppe nach Art gefüllter Paprika ~ Paprika-Hack-Suppe mit Reis

Zutaten

  • 600 ml Gemüse – oder Rinderfond
  • 1 Dose = 400 g Tomatenpolpa (Tomatenfruchtfleisch)
  • 2 gehäufte EL Tomatenmark
Zutaten in einen großen Topf geben und erwärmen.
  • 500 g Hackfleisch, ich bevorzuge Rinderhack
Hackfleisch in einer Pfanne grobkrümelig kräftig anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer und einem Teelöffel Paprikapulver und 1 TL Chiliflocken oder Pul Biber kräftig würzen. Einen ordentlichen Schuß Worcester – oder Sojasauce zugeben, verdampfen lassen und Hackfleisch in den Topf zur Flüssigkeit geben.
  • 1 Gemüsezwiebel, in feinen Würfeln
  • 1 TL Salz
  • 2 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
Zwiebelwürfel mit Salz und Öl in der Pfanne langsam anschwitzen, bis sie leicht Farbe bekommen.

  • 3 Paprikaschoten (rot, grün und gelb), in 1 cm großen Würfeln
  • 2 – 3 Knoblauchzehen oder eine Monozehe chinesischer Knoblauch, sehr fein gewürfelt oder gepreßt

Paprikawürfel zugeben und 5 Minuten mitbraten. Knoblauch zugeben, weitere 5 Minuten weiterbraten, dann den Pfanneninhalt in den Topf zur Flüssigkeit geben. Diesen zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und 20 Minuten mit aufgelegtem Deckel ganz sacht köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Reis kochen.

Paprikasuppe mit Hack und Reis ~ gefüllte Paprikaschoten als Suppe
  • 150 g Langkornreis
  • 1 TL Salz
Reis in einer Tasse abmessen und in einen kleinen Topf geben. Die Tasse noch bis zur Füllhöhe des Reis 1,5 Mal mit Wasser füllen und zusammen mit dem Salz in den Topf geben. Aufkochen lassen, dann zugedeckelt auf ganz kleiner Stufe 15 Minuten ziehenlassen. Reis mit einer Gabel auflocken, er sollte die gesamte Flüssigkeit aufgenommen haben. Wenn nicht, auf einem Sieb auftropfen lassen. Reis zur Suppe geben, alles nochmal abschmecken. Je nachdem, wie dick Du die Suppe magst, kannst Du noch etwas Fond hinzugeben, ich habe ca. 100 ml zugegeben.

Paprikasuppe mit Hack und Reis ~ gefüllte Paprikaschoten als Suppe
Meine Tips:
  • die Suppe schmeckt aufgewärmt nochmal so gut und läßt sich auch gut einfrieren, außerdem kann man sie auch gut als Partysuppe verwenden; da der Reis etwas nachquillt, beim Aufwärmen evtl. noch einen Schuß Fond oder Wasser zugeben, wenn die Suppe zu dick ist
  • uns schmeckt ein Klecks Saure Sahne, Schmand oder Crème fraîche dazu
  • wer es scharf mag, würzt mit ein paar Spritzern Tabasco

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *