Selbstgemachte Frühlingsrollen zum Brunch, Mittagessen oder einfach als Snack

35 Min

Arbeitszeit
20 Min

Koch-/Backzeit
Zutaten
50 g
Glasnudeln
12 St.
Reispapier
250 g
Schweinebauch (gehackt)
2 St.
Eier
2 EL
Fischsoße
1 EL
Zucker
1 Handvoll
Judasohren
1 Handvoll
frischer Koriander
1 St.
Zwiebel
1 St.
große Möhre
0,5 St.
Kohlrabi
2 St.
Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Reisöl zum Braten
Zubereitung

Frühlingsrollen gibt es in unzähligen Varianten.  Manche geben Mungo Sprossen hinein und andere lassen sie weg. Was auf keinen Fall fehlen darf, sind Koriander und Judasohren. Eine wichtige Zutat ist natürlich auch das Reispapier.  Nehmt am besten eher dünneres und weicheres. Man kann es klassisch in Wasser tauchen, aber auch in Wasser mit Zucker, Bier oder Ei – Das hängt vom eigenen Geschmack ab. Man kann die Frühlingsrolle entweder so genießen oder beispielsweise zu diversen Salaten servieren.

  1. Zu Beginn die Reisnudeln in heißes Wasser geben, 2 Minuten kochen und anschließend abseihen. Anschließend für 2 Minuten in kaltes Wasser legen, danach abseihen und auf Küchenrolle auslegen. Wenn sie etwas trockener sind, in 3 cm lange Streifen schneiden.
  2. Die Pilze in heißem Wasser 15 Minuten quellen lassen. Danach abseihen, die harte Mitte wegschneiden und in dünne Streifen schneiden.
  3. Möhre und Kohlrabi in dünne Streifen, Koriander in ca. 1 cm Stücke schneiden und Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
  4. Eier verquirlen, Fischsoße und Zucker hinzufügen, salzen, pfeffern und gut vermischen.
  5. Nudeln, Pilze, Hackfleisch, Möhre, Kohlrabi, Koriander, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen. Alles gründlich vermischen.
  6. Warmes Wasser in eine Schüssel geben, Zucker hinzufügen und auflösen lassen. Reispapier für ca. 5 Sekunden hineinlegen. Anschließend herausnehmen und kurz ruhen lassen.
  7. Jeweils ungefähr 2 EL der Füllung länglich auf das Reispapier legen, aufrollen und so zu Frühlingsrollen formen.
  8. Nicht zu eng auf einen Teller oder ein Backblech legen und für 30 Minuten kalt stellen. Danach in heißem Öl von beiden Seiten 5 Minuten anbraten. Auskühlen lassen und für einige Stunden kalt stellen.
  9. Abschließend wieder das Öl erhitzen – mit höherer Temperatur als beim ersten Braten. Ungefähr 3 Minuten braten und währenddessen durchgehend wenden. Die Frühlingsrollen sollten nun golden bis etwas braun sein. Nach dem Braten auf einem Blatt Küchenrolle abtropfen lassen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *