Kuchen Rezepte

Schwäbische Spitzbuben

Zutaten

450 g Mehl
160 g Puderzucker
200 g Butter
1 Ei(er)
1 Eigelb
1 Prise(n) Salz
1 Zitrone(n), ungespritzt, die Schale davon
2 Pck. Vanillezucker
½ Glas Gelee (Johannisbeere)
½ Glas Aprikosenkonfitüre
etwas Puderzucker

Zubereitung

Aus den Zutaten von Mehl bis zum Vanillezucker einen Mürbeteig kneten, diesen dann gut verpackt ca. 30 Min. kühlen. Dann messerrückendick ausrollen und mit einem Ausstecher Plätzchen ausstechen. Diese auf Backpapier legen, dann genauso viele Plätzchen mit Loch in der Mitte ausstechen. Die Plätzchen mit Loch auf ein extra Blech geben, sie sind schneller fertig gebacken als die Plätzchen ohne Loch.
Auf 160°C Heißluft im vorgeheizten Backofen solange backen, bis sie hellgelb sind. Auskühlen lassen.
Die Plätzchen mit Loch werden mit Puderzucker besiebt. Auf die Plätzchen ohne Loch kann nun glatt gerührte Marmelade aufgestrichen werden, nach Belieben rote oder gelbe. Danach werden die mit Puderzucker besiebten Plätzchen auf die bestrichenen gesetzt und so trocknen gelassen, dann kleben sie richtig zusammen und verschieben sich nicht.

Menge reicht für ca. 60 Stück. Gut verpackt werden sie schön mürbe, sie sind lange haltbar.

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *