Kuchen Rezepte

Schokopralinen

Zutaten 

100 g Kuvertüre
etwas Kokosöl

Für die Füllung:
100 g Schokolade, (Vollmilchschokolade)
50 g Schokolade, (Zartbitterschokolade) oder dunkler (70%)
etwas Vanille
1 EL saure Sahne

Zubereitung

Benötigt wird eine Hohlkörperform, möglichst aus Silikon für 15 Pralinen.

Die Kuvertüre hacken und mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Damit dann die Hohlkörperform ausgießen, diese stürzen und die überflüssige Schokolade abstreichen (aufheben zum Verschließen der Formen!). Mit den Öffnungen nach unten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Schokolade hacken und mit der sauren Sahne und Vanille in einem kleinem Topf schmelzen und anschließend abkühlen lassen.

Wenn die Hohlkörper fest sind, mit der abgekühlten Schokocreme füllen und die restliche flüssige Kuvertüre zum Verschließen der Hohlkörper verwenden. Nun müssen die Pralinen auskühlen. Wenn sie fest und kalt sind kann man sie vorsichtig aus den Formen lösen. Danach sollte man sie jedoch auch kalt aufbewahren.

Tipp! Man kann die Pralinenfüllung auch nach Belieben abwandeln, z.B. mit Nüssen oder einer Zitronenschalen-, Chili- oder Minznote.

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *