Safran-Pistazien-Torte

Zutaten:

Für den Biskuit

3 Eier (Größe M)
100 g Zucker
70 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver
5 g Kakao

Für die Safranmousse

5 Blätter Gelatine
150 ml Milch
4 EL Zucker
1 Döschen Safran (gemahlen)
300 g Naturjoghurt (3,5% Fett)
1 EL Orangenschalenabrieb
125 g Sahne

Ausserdem

200 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
3 EL gemahlene Pistazien
weiße Schokolade zum Bestreuen

Safran-Pistazien-Torte

Safran-Pistazien-Torte

Safran-Pistazien-Torte

 

Zubereitung:

Für den Biskuit eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen und das Eiweiß mit 3 EL kaltem Wasser steif schlagen. Dabei den Zucker einrieseln lassen. Eigelbe kurz unterrühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen, sieben und unter die Ei-Zucker-Masse heben. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 20-25 Minuten backen. Herausnehmen, aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Auskühlen lassen.

Für die Mousse Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Milch leicht erwärmen und Zucker und Safran einrühren. Gelatine ausdrücken und in der Milch auflösen. Topf von der Platte nehmen. Joghurt und Orangenabrieb zügig mit einem Schneebesen einrühren. Die Masse kurz kühl stellen, bis sie leicht zu gelieren beginnt.

Biskuit einmal waagrecht halbieren und den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Mit einem Tortenring umschließen. 125 g Sahne steif schlagen und unter die Safran-Joghurt-Milch heben. Masse auf den Tortenboden geben und den zweiten Boden darauflegen. Torte für mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht kalt stellen.

Tortenring vorsichtig lösen. 200 g Sahne steif schlagen und den Festiger einrieseln lassen. Torte damit einstreichen. Mit den gemahlenen Pistazien und etwas geraspelter Schokolade bestreuen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *