Rote Bete nach Burgunder Art

ZUTATEN

4 St.kleine Rote Bete
4 St.mittelgroße Möhren
1 St.Zwiebel
4 St.Knoblauchzehen
2 ELOlivenöl
ein paar Zweige frischer Thymian (zur Not auch getrocknet)
2 ELTomatenmark
1 ELRohrzucker
Salz und Pfeffer nach Geschmack
250 mlRotwein (trocken)
500 mlGemüsebrühe
3 St.Lorbeerblätter
2 TLMaisstärke verrührt in 1 EL Wasser
10 St.Champignons
2 St.Zwiebel
2 St.rote Zwiebel
2 ELOlivenöl
1 ELButter
Salz und Pfeffer nach Geschmack

ZUBEREITUNG

  1. Öl in einer Wokpfanne erhitzen, in Achtel geschnittene Zwiebel hineingeben und glasig anbraten. Gehackten Knoblauch dazugeben und mit rösten. Dann die geschälten und geschnittenen Möhren und Rote Bete hinzufügen. Kurz anbraten.
  2. Das Tomatenmark und den Zucker dazugeben und weiter braten. Wein dazugießen und teilweise verdunsten lassen.
  3. Brühe, das Lorbeerblätter, Thymian, Salz und Pfeffer hinzufügen. Ungefähr 50 Minuten kochen, bis die Rote Bete weich ist (je nachdem, wie groß die Rübenstücke sind). Die mit Wasser verrührte Stärke dazugeben und nach Bedarf mit Wasser oder Brühe verdünnen.
  4. Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen und in Achtel geschnittene Zwiebeln hinzufügen. Ca. 15 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, in die Wokpfanne hinzufügen und nochmal gemeinsam erwärmen. Abschließend nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nach Belieben zum Beispiel mit Gebäck servieren.
  6. Mit Gomasio (am besten Kürbisgomasio) auf dem Teller garnieren.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *