Österlicher Schokoladen-Cheesecake mit Himbeerglasur

Arbeitszeit:
Koch-Backzeit:

ZUTATEN

Für den Boden:

150 gButterkekse
50 gButter

Für die Creme:

500 gQuark
350 gMascarpone
200 gsaure Sahne
150 gVollmilchschokolade
50 gKochschokolade
2 St.Eier
60 gPuderzucker
2 ELMehl

Für die Himbeerglasur:

300 ggefrorene Himbeeren
20 gVanillezucker
2 ELPuddingpulver mit Vanille-Geschmack
Wasser

ZUBEREITUNG

  1. Butterkekse (am besten in einem Standmixer) zerkleinern. Zimmerwarme oder in der Mikrowelle zerlassene Butter hinzufügen und nochmal mixen. Die entstandene Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform (Durchmesser 24 cm) geben und mit den Fingern festdrücken. In den Ofen schieben und ca. 10 Minuten bei 180 °C backen.
  2. Quark und Mascarpone kurz verrühren. Schlagsahne, Eier, Mehl und Zucker hinzufügen. Die Schokolade in der Mikrowelle schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Creme portionsweise zu der geschmolzenen Schokolade geben, damit die Schokolade nicht fest wird, und vermischen. Wenn ein Teil der Creme bereits mit der Schokolade verrührt ist, kann man den Schokoladenteil zum Rest der Creme dazugeben.
  3. Die vorbereitete Füllung auf dem gebackenen Boden verteilen und bei 155 °C ca. 55 Minuten backen. Zusätzlich ein Blech mit Wasser in den Ofen geben. Nach dem Backen den Ofen öffnen und noch mindestens 30 Minuten im Ofen auskühlen lassen, bevor man ihn herausnimmt.
  4. Für die Himbeerglasur die Himbeeren mit Zucker erhitzen. Anschließend durch ein Sieb passieren. Den glatten Teil wieder in den Topf geben, das Puddingpulver in etwas Wasser anrühren, hinzufügen und so lange kochen, bis die Masse dick wird. Etwas abkühlen lassen und dann auf dem Cheesecake verteilen. Den Kuchen, am besten über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *