Metaxasauce

Zutaten & Zubereitung 

  • 1 rote Paprika, entkernt, geviertelt
Backofengrill auf höchste Stufe anschalten. Paprika auf einem Blech auf 2. Schiene von oben einschieben und warten, bis die Haut schwarz wird. Sofort mit der Hautseite nach unten in eine kleine Schüssel geben und diese zudeckeln oder mit Folie abdecken. Auskühlen lassen, Paprikahaut abziehen und Paprikafleisch kleinschneiden. Dieses wird später benötigt.
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebelwürfel mit Salz darin bei etwas reduzierter Hitze anschwitzen, bis sie leicht Farbe bekommen. Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Er darf nicht zu dunkel werden, sonst wird er bitter.
  • 60 – 100 g Metaxa (s. oben)
Metaxa zugeben und kurz aufkochen lassen.
  • 200 g Gemüsefond
  • 200 g Sahne (ich nehme Kochsahne)
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 1 EL Agavensirup oder Honig
  • 2 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • Paprikafleisch
Alle Zutaten zugeben und ca. 15 Minuten offen leicht köcheln lassen. Mit einem Pürierstab gründlich zerkleinern und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, vielleicht brauchst Du auch noch einen kleinen Schuß Metaxa. Evtl. noch etwas einkochen lassen, wenn die Sauce zu dünn ist, heiß servieren. Die Sauce kann gut vorbereitet und dann nochmal sanft erwärmt werden.

meine Tips:

  • wem das Grillen und Häuten der Paprika zuviel Arbeit ist, der kann sie auch einfach kleingewürfelt mit anbraten, evtl. würde ich sie dann vorher mit einem Sparschäler schälen

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *