Kuchen Rezepte

Mandarinen – Quark – Schnitten

Zutaten

Für den Biskuitboden:
6              Ei(er)
1 Tüte/n Vanillezucker
200 g Zucker
280 g Mehl, gesiebt
2 TL, gestr. Backpulver

Für die Creme:
500 g Quark (20 % oder Magerquark)
1 Flasche Butter-Vanille-Aroma
180 g Zucker
10 Blatt Gelatine
Wasser zum Einweichen
400 g Schlagsahne oder Cremefine
2 Dose/n Mandarine(n)
 n. B. Puderzucker

Zubereitung

Zuerst einen Biskuit herstellen. Dafür die Eier mit dem Zucker ca. 10 – 15 Min. schlagen. Dadurch wird viel Luft in den Teig gerührt und der Boden ist nach dem Backen sehr locker. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen, über die Eiercreme geben und unterheben.

Den Teig auf ein Backblech streichen, ich habe einen Backrahmen dazu genommen, so wird der Boden schön gleichmäßig. Bei 180°C ca. 40 min. backen. Stäbchenprobe machen.

Den Boden gut auskühlen lassen und dann 1mal waagerecht teilen. Die Mandarinen gut abtropfen lassen.

Für die Creme den Quark mit dem Buttervanille-Aroma und dem Zucker verrühren. Die Schlagsahne bzw. Cremefine steif schlagen. Die Gelatine in Wasser einweichen, ausdrücken und mit 2 – 3 EL der Quark-Zucker-Mischung in einen Topf geben und erwärmen. Die Gelatine-Mischung sofort zur übrigen Quarkcreme geben und gut verrühren. Jetzt die geschlagene Sahne und zum Schluss die gut abgetropften Mandarinen unterheben.

Die Creme auf den unteren Boden streichen, den Deckel wieder darauf setzen und den Kuchen kaltstellen. Ich habe den Backrahmen wieder zu Hilfe genommen, damit nichts von der Creme daneben läuft.

Zum Schluss den Puderzucker dick auf den Kuchen sieben und den Kuchen in kleine Schnitten teilen und servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *