Leckere Rezepte

LPG Kuchen

Den Namen LPG Kuchen hatte ich schon gehört, aber den Kuchen noch nie gegessen. LPG ist ein Begriff aus der DDR und ist die Abkürzung für Landwirtschaftliche Produktions Genossenschaft.
Auf Wunsch einer Bekannten habe ich ihn gebacken.
Zunächst habe ich mich im Bekanntenkreis nach einem Rezept umgehört und festgestellt, daß es verschiedene Abwandlungen gibt.
Ich denke, daß dieser Kuchen dem Orginalrezept, welches ursprünglich aus Thüringen stammt, sehr nahe kommt.
Vielerorts ist der Kuchen auch unter dem Namen Schnapskuchen bekannt.
Nachdem mein Kuchen einen Tag durchgezogen war, schmeckte er besonders gut. Ein wirklich köstlicher LPG Kuchen.

Zutaten :

Für den Boden:

250 g Butter
4 Ei(er), getrennt
250 g Puderzucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
250 g Dinkelmehl, glatt
2 TL, gestr. Weinsteinbackpulver
Für die Füllung:

1 Pck. Puddingpulver, Vanille
2 EL Zucker
1/2 Liter Milch
250 g Butter
250 g Kekse, (Butterkekse)
etwas Weinbrand
Für den Guss: (Lukullusmasse)

200 g Puderzucker
3 EL Kakaopulver, feines
2 Ei(er)
250 g Kokosfett, zerlassenes

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Ruhezeit: ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen vorheizen (180°C Umluft).

Aus Butter, Eidotter, Staubzucker, Vanillinzucker und Salz eine cremige Schaummasse bereiten.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Das Eiklar steif schlagen und unterheben.
Den Teig auf einem Backblech (25×40 cm) verteilen und ca. 20 min backen.

Sie können auch lesen Butterkekskuchen Rezept
Puddingpulver mit Zucker und Milch zum Pudding kochen und auskühlen lassen.
Butter schaumig rühren und Pudding esslöffelweise unterrühren. Butter und Pudding müssen die gleiche Temperatur haben. Die Buttercreme auf dem Boden verteilen. Die Kekse kurz in Weinbrand tauchen und lückenlos auf der Buttercreme verteilen.

Für den Guss das Kokosfett schmelzen und abkühlen lassen. Den Staubzucker mit dem Kakao mischen, die Eier und das zerlassene Kokosfett einrühren, sodass eine dickflüssige Masse entsteht. Den Kuchen mit dem Guss überziehen und das Ganze kühl stellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *