Lecsó ~ Letscho ~ ungarisches Paprikagemüse mit Hackbällchen

Zutaten & Zubereitung 

  • 2 – 3 Fleischtomaten, ca. 500 g
Ein Topf mit Wasser zum Kochen bringen, in dem die Tomaten Platz haben. Tomaten an der Unterseite kreuzweise einschneiden und so lange im kochenden Wasser lassen, bis sich die Haut löst. Haut abziehen, Tomaten entkernen und grob hacken, das  ergibt ca. 250 g reines Fruchtfleisch.
  • 1 Gemüsezwiebel, grob gewürfelt
  • 1 TL Salz
Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne, zu der es einen Deckel gibt, erhitzen und die Zwiebel mit dem Salz zusammen andünsten. Tomaten dazugeben und kurz mitschmoren.
  • 500 g Paprika (entkernt ca. 450 g), bevorzugt weiße Spitzpaprika, in nicht zu kleine Stücke geschnitten
Paprika dazugeben und kurz mitschmoren.
  • 150 ml Fond, Sorte egal, ich hatte Hühnerfond, es geht auch Gemüse oder Kalb oder auch Wasser, wenn kein Fond zu Hand ist
  • 1 EL Tomatenmark
Fond und Tomatenmark zugeben, aufkochen.
  • 300 g grobe, ungebrühte Bratwurst
Das Bratwurstbrät in kleinen Portionen aus dem Darm drücken, kleine Bällchen daraus drehen und diese auf das Gemüse legen. Zudeckeln und 10 Minuten schmoren lassen. Vorsichtig umrühren und weitere 10 Minuten zugedeckelt schmoren lassen, bis die Hackbällchen und das Gemüse gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wir mögen Letscho am liebsten aufgewärmt mit Reis, Salzkartoffeln oder Nudeln passen auch.

Lecsó ~ Letscho ~ ungarisches Paprikagemüse mit Hackbällchen
meine Tips:
  • Letscho läßt sich ohne die Hackbällchen auch prima einwecken oder einfrieren
Lecsó ~ Letscho ~ ungarisches Paprikagemüse mit Hackbällchen

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *