Leckere Mayonnaise selbst machen – auch für Anfänger:innen Die gekaufte Mayonnaise könnt ihr vergessen.

Hand vs. Mixer

Ihr habt zwei Möglichkeiten: Ihr könnt sie entweder in 10 bis 15 Minuten von Hand aufschlagen oder einen Mixer verwenden. Mit der handgeschlagenen Mayonnaise werdet ihr glücklicher sein, aber die Hände werden euch noch am nächsten Tag wehtun – es ist eine äußerst anstrengende Aufgabe. Der Mixer kann die Arbeit für euch übernehmen und verkürzt die Zubereitungszeit, dafür schmeckt sie nicht so lecker.

Die Mayonnaise ist zu dick- oder dünnflüssig?

Das Grund-Rezept für Mayonnaise besteht aus Eigelb und Öl, wobei das Ei zimmerwarm sein sollte. Obwohl das Rezept einfach erscheint, können aber gleich mehrere Komplikationen auftreten. Das grundlegende Verhältnis ist 100 ml Öl auf 1 Eigelb. Zuerst das Eigelb in eine Schüssel geben und vorsichtig unter ständigem Rühren das Öl in kleinen Portionen unterrühren.

  • Eine Möglichkeit ist, dass eine dicke und feste Mayonnaise Was nun? Eventuell habt ihr euch nicht ganz an das Rezept gehalten und mehr Öl verwendet, als vorgegeben. Wie kann man das beheben? Fügt ein paar Tropfen Wasser oder Zitronensaft hinzu. Also einfach etwas, das Wasser enthält.
  • Im Gegensatz dazu kann es natürlich auch passieren, dass ihr zu wenig Öl genommen habt – statt einer glatten steifen Mayonnaise entsteht dann eine dünnflüssige Masse. Sollte das passieren, muss man lediglich etwas mehr Öl unterrühren und die Mayonnaise wird fester.

Warum verbinden sich bei mir Öl und Eigelb nicht?

Das häufigste Problem tritt auf, wenn sich Eigelb und Öl nicht zu einer homogenen Emulsion verbinden wollen. Es ist besonders wichtig, wirklich langsam und geduldig zu arbeiten.

Fügt das Öl tropfenweise hinzu und rührt immer schön weiter.

Sonnenblumenöl oder Olivenöl? Nehmt, was euch besser schmeckt.

Es gibt zwei Arten von Mayonnaise. Einerseits mit Olivenöl und andererseits mit Sonnenblumenöl. Welches Öl man nimmt, hängt vom eigenen Geschmack ab. Manche mögen den etwas kräftigeren Eigengeschmack des Olivenöls, während andere den neutralen Geschmack des Sonnenblumenöls wertschätzen.

Probiert am besten einfach beide Varianten aus und findet heraus, was euch am meisten schmeckt.

Experimentiert ein wenig herum.

Irgendwann werdet ihr die selbstgemachte Mayonnaise im Griff haben und aus Eigelb und 100 ml Öl eine perfekte Emulsion hinbekommen. Dann ist der Zeitpunkt gekommen, um mit Gewürzen und Geschmack zu experimentieren.

Bei den Gewürzen sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt:

  • Senf,
  • Zitronensaft,
  • Gewürzgurkenwasser,
  • Salz,
  • Pfeffer,
  • Essig,
  • Kräuter und vieles mehr.

Verzweifelt nicht, wenn die ersten Versuche nicht euren Erwartungen entsprechen. Es braucht etwas Übung, aber ihr werdet mit köstlicher Mayonnaise belohnt.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euch bei eurer selbstgemachten Mayonnaise richtig austoben.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *