kleiner Zimtguglhupf mit gebrannten Walnüssen [16 cm]

Zutaten für die gebrannten Walnüsse

  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 40 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Butter
Walnüsse in einer kleinen beschichteten Pfanne kurz anrösten. Restliche Zutaten zugeben und so lange aufkochen und dabei rühren, bis das Wasser verdampft ist und die Walnüsse von einer Zuckerschicht überzogen sind. Dabei nicht zu dunkel werden lassen, sonst wird die Zuckerkruste bitter. Auf einem Stück Alufolie verteilt auskühlen lassen und dann zerbröseln.

kleiner Zimtguglhupf mit gebrannten Walnüssen [16 cm]

Zutaten für den Teig

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, Gr. M
  • 150 g Weizenmehl, Type 405
  • 2 gestrichene TL Backpulver, bevorzugt Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Milch oder ein Likör nach Wahl, ich hatte einen Nußlikör
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen, bis die Masse hell wird. Eier nacheinander gründlich unterschlagen. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und löffelweise unterrühren, dann zum Schluß die Milch bzw. den Likör unterrühren.
  • 50 g Schokochunks, Tropfen oder grob gehackte Schokolade
Schokochips und Walnüsse mit einem Spatel vorsichtig untermischen. Backform gründlich ausfetten und Teig hineinfüllen. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und dann denn Guglhupf auf einem Rost in der Mitte des Backofens 50 Minuten backen. Herausnehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Rost stürzen und vollständig auskühlen lassen. Nach Belieben noch mit Schokoglasur überziehen, ich habe 100 g Zartbitterkuvertüre verwendet.

kleiner Zimtguglhupf mit gebrannten Walnüssen [16 cm]

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *