Karamelltorte

Zutaten:

Für den Kuchen

115 g weiche Karamell-Bonbons (z.B. „Sahne Muh-Muhs“)
125 g weiche Butter
90 g Zucker
3 Eier (Größe M)
200 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
1/2 TL grobes Meersalz
1/2 Päckchen Backpulver
4 EL Karamellsirup (oder auch Karamelllikör)
8 EL Milch

Für den Karamellpudding

110 g harte Karamell-Bonbons (z.B. „Werther’s klassische Sahnebonbons“)
600 ml Milch
50 g Speisestärke
6 EL Karamellsirup

Ausserdem

200 g Schlagsahne
etwas Kakao zum Bestäuben

Karamelltorte

Karamelltorte

Karamelltorte

Karamelltorte

Zubereitung:

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 4 EL Milch in einem kleinen Topf erwärmen. Toffees in kleine Stücke schneiden und in der Milch unter Rühren schmelzen. Danach etwas abkühlen lassen. Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Karamellmilch unterrühren. Mehl, Mandeln, Meersalz und Backpulver mischen und zusammen mit dem Karamellsirup und 4 EL Milch kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen, glatt streichen und im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig erkalten lassen.

Den Kuchen kurz unterhalb der Oberfläche einmal waagrecht durchschneiden. Den Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Speisestärke mit 10 EL Milch und dem Karamellsirup glatt rühren. Restliche Milch aufkochen, Herd zurückschalten und die Karamell-Bonbons darin unter Rühren schmelzen. Die Stärkemischung unter Rühren zufügen und einmal kräftig aufkochen, dabei immer schön Rühren (mit einem Schneebesen). Den Pudding dann sofort auf den Kuchen geben und die Oberfläche glatt streichen. Bei Zimmertemperatur etwas abkühlen lassen und danach in den Kühlschrank stellen, bis er komplett erkaltet ist.

Tortenring vorsichtig lösen. Sahne steif schlagen, die Torte rundherum damit einstreichen und mit etwas Kakao bestäuben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *