Himbeer-Käsekuchen

Zutaten:

200 g Mehl
200 g + 3 EL Zucker
Salz
100 g kalte Butter
4 Eier (Größe M)
500 g Sahnequark
2 Päckchen Vanillezucker
40 g Weichweizengrieß
650 g Himbeeren
2 Päckchen roter Tortenguss

Zubereitung:

Eine Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

Mehl, 75 g Zucker, 1 Prise Salz, Butter in Flöckchen und 1 Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Mürbeteig verarbeiten. Mit den Händen kurz verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Teig auf etwas Mehl rund (ca. 32 cm Ø) ausrollen. Die Form damit auslegen, dabei am Rand andrücken. Oder ihr macht es wie ich, einfach die Teigkugel in die Springform legen und mit den Händen zu einem Boden formen. Geht schneller 😉

Für die Füllung 3 Eier trennen. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Quark, Eigelb, 125 g Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. Grieß unterrühren. Eischnee darunterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 40–45 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

Kuchen aus der Form lösen. Beeren verlesen und auf dem Kuchen verteilen. Tortengusspulver und 3 EL Zucker in einem kleinen Topf mischen. 1/2 l Wasser nach und nach einrühren. Unter Rühren kurz aufkochen. Tortenguss langsam von der Mitte aus auf den Beeren verteilen und fest werden lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *