Hackbällchentopf mit Reis, Möhren und Spitzkohl

Zutaten
für 4-5 Portionen

  • 500 g Hackfleisch, halb und halb
  • 50 g Paniermehl
  • 1 TL Salz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Zwiebelgranulat
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 Eier, Gr. M
Alle  Zutaten gründlich miteinander verkneten und evtl. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse golfballgroße Bällchen drehen, ich habe 16 Stück herausbekommen.
  • 400 ml Rinderfond
  • 800 ml Wasser
  • 1 TL Salz
Fond, Wasser und Salz erhitzen. Die Hackbällchen einlegen und bei ganz kleiner Hitze 15 Minuten garziehen lassen, die Flüssigkeit sollte gerade eben so leicht blubbern. Hackbällchen herausnehmen.

 

Hackbällchentopf mit Reis, Möhren und Spitzkohl
  •  1 Zwiebel, in feinen Würfeln

Ein Schuß Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin anschwitzen.

  • 300 g Spitzkohl, in 1 cm breiten Streifen
  • 300 g Möhren, in 0,5 cm dicken Scheiben
Spitzkohl und Möhren in den Topf geben und kurz mit anschwitzen, dabei mit etwas Salz würzen.
  • 1 Dose = 400 g Tomaten, ich nehme San Marzano
Tomaten in der Dose mit einem Messer oder einer Schere grob zerkleinern, dann komplett zum Gemüse geben. Fond von den Hackbällchen durch ein Sieb ebenfalls zugeben und zugedeckelt köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  • 250 g gegarter Reis, ich hatte Basmati (fertig gegart gekauft oder aus 80 g Rohware mit der 2:1 Methode zubereitet*
  • eine Handvoll frisch gehackte glatte Petersilie
Reis, Petersilie und Hackbällchen zugeben und alles sanft erwärmen, nicht mehr kochen. Evtl. nochmal mit etwas Salz abschmecken.

 

Hackbällchentopf mit Reis, Möhren und Spitzkohl

Mein Tip:

  • statt Reis passen auch mittelgroße Nudeln
* 2:1 Methode beim Reiskochen bedeutet, 1 Teil Reis (gewogen oder einfach in einem Becher abgemessen) mit 2 Teilen Wasser zum Kochen bringen. Hitze auf kleinste Stufe zurückdrehen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *