Gulasch nach Großmutters Art

Zutaten für 4 Portionen:

1 kg Rindfleisch (oder Gulasch)
800 g Zwiebeln
500 ml Gemüse- oder Rinderbrühe
500 ml Rotwein
60 g Knollensellerie
3 St. Paprikaschoten (wer mag)
3 St. Knoblauchzehen
1 St. Karotte (Möhre)
2 St. Lorbeerblätter
2 EL Tomatenmark
2 EL Paprikapulver (edelsüß, gehäuft)
1 EL Paprikapulver (scharf, gestrichen)
1 TL Salz (gestrichen)
1/2 TL Pfeffer (gemahlen)
2 EL Butterschmalz (zum Anbraten)

Gulasch nach Großmutters Art. Ein tolles Gulaschrezept, bei dem das Fleisch nicht angebraten wird. Lässt sich ganz einfach zubereiten.

Vorbereitung:

Die Zwiebeln grob würfeln (ca. 1,5cm). Das Fleisch falls nötig in ca. 1,5cm große Würfel schneiden. Die Karotte schälen und in kleine Würfel schneiden (ca. 1cm). Vom Sellerie die Ränder entfernen und auch in kleine Würfel schneiden (ca. 1cm). Wer Sellerie nicht so mag wie wir, kann ihn in 2 größere Stücke schneiden und am Ende wieder herausnehmen. Die Brühe und den Rotwein abmessen. Den Knoblauch schälen und grob würfeln.

Zubereitung:

In einem Bratentopf das Butterschmalz erhitzen und darin die Zwiebeln etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Die Karotten und den Sellerie dazugeben, den Knoblauch dazupressen und alles zusammen weitere 5 Minuten andünsten. Das Tomatenmark dazugeben, alles vermengen und etwas anbraten lassen. Das Tomatenmark darf dabei ruhig etwas anbraten, damit es Röstaromen gibt. Das Paprikapulver dazugeben, vermengen und kurz mit anbraten. Dabei vorsichtig sein, damit das Paprikapulver nicht anbrennt.

Nun die Brühe und den Wein dazugeben und alles kurz aufköcheln lassen. Das Fleisch und die Lorbeerblätter dazugeben und alles zusammen bei kleiner Hitze für 2,5 Stunden zugedeckt schmoren lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Wer das Gulasch mit Paprikaschoten mag, kann diese 30 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben. So verhindert man, das die Paprikaschoten verkochen. Dazu die Paprikaschoten waschen, das Kerngehäuse entfernen, erst in Streifen und dann in Würfel schneiden (ca. 2cm groß).

Vor dem Servieren noch die Lorbeerblätter entfernen und bei Bedarf das Gulasch mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Dazu schmecken Nudeln, Spätzle, Knödel oder Kartoffeln.

Tips:

Schmeckt auch gut wenn man vor dem Servieren noch etwas Schmand oder Creme Fraiche unterrührt.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *