Eierlikörtorte mit weißer Schokolade und Nougat

Zutaten:

Für die Eierlikörcreme

400 g weiße Schokolade
200 g Schlagsahne
100 g Butter
200 ml Eierlkör

Für den Eierlikör-Nougatkuchen

100 g schnittfeste Nougatmasse
3 Eier (Größe M)
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 ml Sonnenblumenöl
125 ml Eierlikör
1/2 Päckchen Backpulver
64 g Mehl
64 g Speisestärke

Eierlikörtorte mit weißer Schokolade und Nougat

Eierlikörtorte mit weißer Schokolade und Nougat

Eierlikörtorte mit weißer Schokolade und Nougat

Eierlikörtorte mit weißer Schokolade und Nougat

Zubereitung:

Für die Eierlikörcreme Schokolade grob hacken. Sahne in einem Topf erwärmen und die Schokolade zusammen mit der Butter unter Rühren darin schmelzen. Zum Schluss den Eierlikör unterrühren. Masse in eine Schüssel füllen und über Nacht kalt stellen.

Für den Kuchen eine Springform (Durchmesser 20 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand fetten. Den Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Nougatmasse schmelzen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts 5 Minuten weiß-cremig rühren. Den geschmolzenen Nougat kurz unterrühren. Mehlmischung, Öl und Eierlikör zugeben und kurz aber gründlich unterrühren. Teig in die Form füllen und im heißen Ofen ca. 1 Stunde backen. Macht rechtzeitig die Stäbchenprobe. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

Kuchen einmal waagrecht halbieren und den Boden auf eine Tortenplatte setzen. Mit einem Tortenring umschließen. Die jetzt vollständig durchgekühlte Eierlikörcreme mit den Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen. 1/3 der Creme auf den Boden streichen, den zweiten Boden darauf legen und wieder mit 1/3 Creme bestreichen. Torte und restliche Creme für ca. 2 Stunden kalt stellen bis die Creme fest geworden ist. Tortenring vorsichtig lösen und die Torte nun am Rand mit der restlichen Creme einstreichen. Vor dem Anschneiden nochmal kalt stellen.

Die Eierlikörcreme ist von der Menge recht großzügig berechnet. Ihr könnt es auch mit 2/3 der Zutaten probieren, das müsste auch reichen. Ich wollte einfach auf Nummer sicher gehen, nicht das mir zum Schluss die Creme während dem Füllen ausgeht 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *