Leckere Rezepte

Dresdner Eierschecke

Zutaten 

Für den Boden:
50 g Margarine
50 g Zucker
2 Ei(er)
100 g Mehl
1 TL, gehäuft Backpulver

Für die Creme:
500 g Quark (20% Fett)
2 Ei(er)
150 g Zucker

Außerdem: (für die Decke):
1 Pck. Puddingpulver (Vanille), Milch laut Packung
125 g Butter, zerlassen
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
evtl. Mandel(n), zur Dekoraktion

Zubereitung

Rezept für eine 28er Springform. Für ein Backblech brauch man die 1,5 fache Menge.

Zu aller erst sollte man den Vanillepudding kochen (nach Anleitung) und anschließend diesen zum erkalten wegstellen. Erst dann sollte man beginnen.
Man stellt eine Backform zurecht, am besten mit Glasboden, und buttert diesen ein wenig aus. Dann nimmt man die Bodenzutaten (Margarine bis Backpulver) und mengt sie zu einem Teig, füllt diesen Teig in die Backform und backt ihn vor, ca. 10 Minuten, bis er goldgelb ist.
In der Zwischenzeit mengt man den Quark, die 2 Eier und den Zucker zu einer Mischung zusammen. Dies stellt man erst mal beiseite.
Dann nimmt man die 3 Eier und teilt sie.
Den Pudding mit der Butter und den Eigelben verrühren, wobei der Pudding vorher mit dem Schneebesen geschlagen werden sollte und dann erst alles leicht unterheben. Eiweiß schlagen und ebenfalls unterheben (sehr langsam, damit es eine super Schecke ergibt). Den fertigen und evt. erkalteten Boden mit der Quarkmasse bestreichen, dann die Scheckenmasse obendrauf geben. Evt. mit Mandelblättern verzieren, dann backen bei 180°C (Umluft) ca. 45 Minuten backen lassen, bei Unter-/Oberhitze fällt sie Schnecke leicht zusammen.

Man kann ihn nach dem Erkalten schon essen, aber nach 12 Stunden ist er so lecker durchgezogen und der Rand ist nicht trocken. Viel Glück.

Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *