Deftiger Kohl-Schmortopf

Zutaten & Zubereitung 
  • 200 – 250 g gemischtes Hack von Rind und Schwein oder ein anderes nach Wahl
Etwas Butterschmalz oder Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und das Hack ca. 1 cm wie ein Burgerpatty hineindrücken. Ordentlich anbraten, dann gesamt wenden und auch auf der anderen Seite anbraten. Erst jetzt mit einem Pfannenwender in nicht zu kleine Brocken zerteilen, mit Pfeffer und Salz würzen und beiseite stellen. Auf diese Weise zerbröselt das Hack nicht beim Anbraten und man erspart sich das vorherige Zerzupfen.
  • 100 g Speck, in groben Streifen oder Würfeln
  • 2 Mettenden, in 1 cm dicken Scheiben
Speck und Mettenden in einem Gußbräter anbraten, bis das Fett austritt und die Stücken Farbe annehmen.
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in kleinen Würfeln
Zwiebel zugeben und kurz mitbraten, bis sie glasig sind.
  • 200 g Sauerkraut, einmal kurz abgespült und auf einem Sieb abgetropft
  • 800 g Weiskohl, in groben Stücken von ca. 5 cm
  • 1 bis 2 Möhren, in 0,5 cm dicken Scheiben
Sauerkraut, Weißkohl und Möhre zugeben, unterrühren und ca. 10 Minuten mitbraten.
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Kümmel
Gewürze zugeben und unterrühren. Es sollte nicht zu salzig sein, da die Wurst und der Speck schon würzg sind; lieber am Schluß nochmal abschmecken.
  • 500 ml Gemüsefond
  • 10 – 15 Backpflaumen, halbiert
  • 1 Dose geschälte Tomaten, ich bevorzuge San Marzano
Fond, Pflaumen und Tomaten zugeben, die Tomaten dabei leicht zerquetschen. Alles gut vermischen, 1 bis 1,5 Stunden auf kleiner Flamme mit aufgelegtem Deckel schmoren lassen, bis der Kohl schön weich ist. Ich schmore immer im Backofen bei 180°C Umluft auf einem Rost in der Backofenmitte. Final mit Salz und evtl. etwas Pfeffer abschmecken.
Kohl-Schmortopf
meine Tips:
  • dazu passen Kartoffeln, Reis oder etwas Baguette, man kann den Kohl-Schmortopf aber auch ganz ohne als Eintopf essen
  • lecker ist ein Klecks Schmand, saure Sahne oder Crème fraîche dazu oder etwas zerbröselter Feta
  • statt Backpflaumen passen auch getrocknete Aprikosen, Cranberries oder Datteln

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *