cremig gerührter Quark in zwei Varianten ~ Radieschenquark mitSchnittlauch und Gurke-Paprika-Quark mit Dill

Zutaten

  • 375 g Quark
  • 25 g Crème fraîche
  • 25 g Mineralwasser mit Kohlensäure
Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät mit Rührbesen oder in der Küchenmaschine mit Schneebesen 5 Minuten cremig rühren. Das ist schon das ganze Geheimnis und Ihr werdet überrascht sein, wie cremig der Quark wird. Er läßt sich auch zu einem süßen Dessert verwenden.
………………………………………………………………………………………………………………..

Variante 1 ~ Radieschenquark mit Schnittlauch

 

Zutaten

  • 1 Rezept Quarkmasse
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Radieschen, geputzt und in feinen Stiften
  • 1 Bund  Schnittlauch, in feinen Röllchen

Die Zutaten mischen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehenlassen.

 ……………………………………………………………………………………………………………….

Variante 2 ~ Gurke-Paprika-Quark mit Dill

 

Zutaten

  • 1 Rezept Quarkmasse
  • 1 gestrichener TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1/2 TL Pul Biber oder Chiliflocken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 rote oder gelbe Paprika, in feinen Würfeln
  • 1/2 Salatgurke, geschält, entkernt, in feinen Würfeln (ich lasse etwas Schale dran)
  • 2 EL frischer Dill, fein gehackt

Die Zutaten mischen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehenlassen.

………………………………………………………………………………………………………………..
Dazu gibt es bei uns Pell- oder Folienkartoffeln, die Quarkvarianten schmecken aber auch köstlich zu Fladen- oder Weißbrot. Wer mehr Gemüse im Quark mag, halbiert die Quarkmasse für eine Variante.

 

Das Grundrezept kann natürlich beliebig abgewandelt werden. Es schmeckt z.B. auch kleingebröselter Feta, kurz angeschmorter Spinat, Knoblauch, geriebene Möhren, sämtliche Kräutersorten und ganz viele andere Sachen sehr lecker zur Quarkmasse – experimentiert doch selbst ein bißchen ;o)

 

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *