Auflauf Rezepte

Chili Sin Carne mit Auberginen und Harissa

Der mexikanische Klassiker – nur ohne Fleisch, aber dafür mit einer Extraportion Schärfe! Dafür sorgt das Harissa: die scharfe Gewürzpaste aus frischen Chilis, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl gibt dem Rezept den gewissen Pepp. Das beste daran? Dieses Gericht schmeckt nicht nur fantastisch, es ist auch laktosefrei.

ZUTATEN( 4 PORTIONEN):

  • 100 g Sojageschnetzeltes (fein)
  • Gemüsebrühe zum Einweichen
  • 2 große Möhren
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Paprikaschote
  • 2 EL Olivenöl (plus Olivenöl zum Beträufeln)
  • 2 TL Harissa
  • 2 EL Curry
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen
  • 1 Aubergine
  • Salz
  • 1 große Dose Tomaten
  • Saft von einer halben Zitrone

ZUBEREITUNG:

  1. Sojageschnetzeltes nach Packungsangabe in Brühe einweichen. Möhren, Zwiebel und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Paprika putzen und ebenfalls in Würfel schneiden.
  2. Öl in einem großen, ofenfesten Bräter erhitzen, Harissa, Curry und Tomatenmark zugeben und mit dem Öl anbraten. Gemüse zugeben und mitbraten. Dann Sojageschnetzteltes mit Brühe dazugeben und unter Rühren weiterbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  3. Kidneybohnen abgießen, abspülen, in den Bräter geben. Aubergine waschen und in dicke Scheiben schneiden. Dosentomaten in der Dose etwas zerschneiden, die Hälfte in den Bräter geben. Gemüsemischung mit den Auberginenscheiben abdecken. Salzen, mit Curry bestäuben. Zitronensaft und Olivenöl darüberträufeln. Mit dem Rest der Dosentomaten bedecken.
  4. So viel Wasser zufügen, dass der Boden der Form gut bedeckt ist. Bei 200 Grad im Backofen 45–50 Minuten garen. Die Auberginenscheiben sollten zart und gar sein. Lecker dazu: Maistortilla-Chips und Avocado.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *