Champignon-Frikadellen

Zutaten & Zubereitung

  • 2 EL neutrales Öl
  • 100 g Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 rote Chilischote, nach Wunsch entkernt, in feinen Würfeln
  • 1 TL Salz
Öl in einer mittelgroßen, beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebel mit Chili und Salz darin bei etwas reduzierter Hitze anschwitzen.
  • 250 g Champignons, grob geraspelt
Champignons zugeben und unter gelegentlichem Rühren braten, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.
  • 2 Knoblauchzehen, gepreßt
  • 3 EL frisch gehackte Kräuter, z.B. Petersilie und Schnittlauch, alternativ geht auch TK
  • 1 EL Kapern, fein gehackt
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 EL körniger Senf
  • optional 1-2 TL Café de Paris-Gewürzmischung oder Currypulver
Zutaten in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Masse auf einem Teller ausgebreitet abkühlen lassen.
  • 400 g gemischtes Hackfleisch oder ein anderes nach Wahl
  • 1 Ei, Gr. M
  • 4 gehäufte EL Paniermehl
Zutaten in eine Schüssel zusammen mit der Champignonmasse geben und gründlich verkneten, damit sich alles gut verbindet; dabei nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Champignon-FrikadellenChampignon-Frikadellen

 

Ich knete die Masse immer mit der Hand durch, so spüre ich die richtige Konsistenz am Besten, evtl. braucht es noch etwas Paniermehl. Wer die Masse nicht so anfassen mag, nimmt die Knethaken des Handrührgeräts oder eine Gabel. Aus der Hackmasse ca. 16 Frikadellen formen. Ich benutze zum Portionieren einen Eisportionierer mit 4 cm Durchmesser; dieser ergibt für mich die perfekte Größe.
Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen bei etwas reduzierter Hitze von beiden Seiten goldbraun braten. Die Frikadellen schmecken heiß aus der Pfanne oder abgekühlt und auch am nächsten Tag.

 

Champignon-Frikadellen

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *