Category - Torten Rezepte

Die weltbeste Käsesahne -Torte

Zutaten

150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Ei(er)
150 g Mehl
6 Blätter Gelatine
175 g Zucker
3 Eigelb
250 ml Milch
3 1/2 Becher Sahne
350 g Quark (Magerquark)
Puderzucker

Zubereitung

150 g Zucker, Vanillezucker und Eier ca. 6-8 Minuten sehr schaumig rühren. Dann Mehl sieben und ganz langsam und vorsichtig unterrühren. Im vor geheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 160 Grad ca. 35 Minuten backen (je nach Ofen, bis er schön goldgelb ist).
Nach dem Auskühlen einmal durchschneiden.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 175 g Zucker, Eigelb und Milch verrühren und erhitzen (nicht kochen). Gelatine gut ausdrücken, in die heiße Ei-Zucker-Milch geben und mit dem Schneebesen gut verrühren. Ca. 30 Minuten kalt stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt.

3,5 Becher Sahne steif schlagen, Magerquark zugeben und verrühren. Dann die Ei-Zucker-Milch-Masse zugeben und gut verrühren. Um den unteren Biskuitboden einen Tortenring legen, die Masse drauffüllen, Deckel drauf und im Kühlschrank am besten 1 Tag durchziehen lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Erfrischender Kiwikuchen

Draußen ist es schön warm, deshalb braucht man nicht schwere Kuchen mit Buttercremes o. ä. backen, denn diese bleiben bei hohen Temperaturen nicht lange gut. Ich mache im Sommer gar keine Kuchen mit Butter; nur bei Hefekuchen kommt Butter rein mit in den Teig. Sonst mache ich erfrischende und vor allem fruchtige Desserts mit viel Obst. Diese essen wir immer sehr gerne, ob zum Kaffee oder eiskalter Limonade. Dafür sind sie wie gemacht. Wenn man im Sommer Appetit auf Süßes hat, ist dieser Kiwikuchen eine sehr gute Wahl.

Zutaten

Für den Teig:
6 St.Eier
300 gPuderzucker
150 mlÖl
150 mlMilch
300 gMehl
1 Pck.Backpulver

Für die Creme:
2 BecherSchlagsahne
2 Pck.Vanillezucker
3 Bechersaure Sahne/Schmand
6 ELPuderzucker
4-5 St.Kiwis

Für den Guss:
500 mlWasser
1 TüteInstant Getränkepulver mit Kiwi-Geschmack
1 Pck.Puddingpulver

Zubereitung

Für den Teig Eier und Zucker schlagen. Portionsweise Öl, Milch und das mit Backpulver vermischte und durchgesiebte Mehl beimengen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und goldbraun backen. Bei 180 °C ca. 20 Minuten backen.

Auskühlen lassen, auf ein sauberes Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Den Kuchen umgedreht zurück auf das Backblech legen.

Für die Creme Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Dann mit saurer Sahne und Puderzucker verrühren. Die Sahnecreme gut rühren und danach auf dem Kuchen verstreichen.

Kiwis schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese auf die Sahnecremeschicht legen. Den Kuchen kalt stellen.

Für den Guss Getränkepulver in 300 ml Wasser anrühren und erwärmen. Anschließend das in 200 ml Wasser angerührte Puddingpulver dazugeben. Unter ständigem Rühren so lange kochen, bis es dick wird. Den warmen Guss auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen kalt stellen und 12 Stunden ruhen lassen. Danach in gleichgroße Stücke schneiden.

Biskuittorte mit Bananen ohne Backen

Bei uns zu Hause mache ich diese Torte heimlich, denn wenn jeder von ihr weiß, hat sie keine Chance ordentlich fest zu werden und ist sofort aufgegessen ?

Zutaten

1 Pck.Löffelbiskuits
1 Pck.Schlagsahne (33% Fett)
2 Pck.Saure Sahne
Zucker nach Geschmack
2 St.Bananen
Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung

Die Schlagsahne steif schlagen und 2 Becher saure Sahne beimengen. Süßen.
Eine Tortenform mit Lebensmittelfolie auslegen und auf den Boden die Löffelbiskuits verteilen. Darauf die Creme und die Bananenscheiben verteilen. Diesen Schritt so lange wiederholen, bis die Zutaten aufgebraucht sind.
Die Torte mit Kakao bestäuben und im Kühlschrank über Nacht fest werden lassen.

Leckere ZACK ZACK Sahne-Torte mit Obst – ohne Backen und in nur 5 Minuten zubereitet

Eine leckere Torte, die in nur 5 Minuten zubereitet ist. Man braucht nicht einmal eine spezielle Form; eine einfache Salatschüssel reicht völlig aus. Die Zubereitung ist super einfach: alles in einer Schüssel miteinander vermengen, in eine andere Schüssel geben und kalt stellen.

Zutaten

500 gsaure Sahne
2 TassenPuderzucker (oder weniger/mehr je nach Geschmack)
3 ELGelatine, gemahlen
50 gErdbeeren
ein paar Trauben
2Kiwis
1Orange
2Bananen
1 Pck.Butterkekse

Zubereitung

Eine große Salatschüssel mit Lebensmittelfolie auslegen.
In einer anderen Schüssel alle Zutaten vermengen – die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen, die Butterkekse in große Stücke zerbrechen (nicht zerbröseln) und das Obst in kleine Stücke schneiden.
Die Masse in die Schüssel mit Folie geben und schön glatt streichen. Für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.
Aus der Folie herausnehmen, mit einem scharfen Messer schneiden und servieren. Der Name „Zack Zack“ bedeutet nicht nur, dass die Torte schnell zubereitet ist, sondern auch, dass sie von den Tellern mit hoher Geschwindigkeit verschwindet und man kann „zack, zack“ mit der Zubereitung einer neuen Torte beginnen.

Türkische Joghurt – Schnittchen

Zutaten

Für den Teig:

125 g Butter, zimmerwarm
500 g Naturjoghurt
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 g Grieß
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)
Für den Guss:

125 g Zucker
1 Zitrone(n), Saft davon
3 EL Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eine quadratische Backform von 25 x 25 cm mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen. Die Butter mit Joghurt, Eigelben, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Grieß mit Backpulver mischen und unterziehen. Die Eiweiße steif schlagen und unterheben.

Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Ca. 40 Minuten backen.

Für den Guss den Zucker mit 125 ml Wasser und dem Zitronensaft in einem Topf mischen, aufkochen lassen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Guss darauf verteilen, dann den Kuchen auskühlen lassen.

Vor dem Servieren in kleine Würfel schneiden und mit Kokosraspeln bestreuen.

Schneeball Torte

Zutaten

1 Tortenboden (Biskuit), dünn, selber gebacken oder gekauft

Für die Creme:

8 Blatt Gelatine
2 Dose/n Mandarine(n)
600 ml Naturjoghurt
2 Pck. Vanillinzucker
2 EL Zucker

Für den Belag:

6 Blatt Gelatine
500 ml Sahne
100 g Getränkepulver, instant (Orange)
3 Pck. Vanillinzucker

Für die Garnitur:

1 Kaffeepulver oder Kakao

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gelatine einweichen, die Mandarinen abtropfen lassen und den Saft aufheben. Einige Mandarinen für die Dekoration aufheben. Joghurt, Vanillinzucker, Zucker und 125 ml Mandarinensaft miteinander verrühren. Die ausgedrückte Gelatine auflösen, unter die Joghurtcreme rühren und die Mandarinen unterheben. Einen Tortenring um den Boden legen, die Joghurtcreme darauf geben und die Torte 30 Minuten kühl stellen.

Für die Schneebälle die Gelatine einweichen, die Sahne mit Getränkepulver und Vanillinzucker steif schlagen und die ausgedrückte und aufgelöste Gelatine unterrühren. Die Masse in den Kühlschrank stellen bis sie fest ist. Mit einem Eisportionierer Kugeln abstechen und auf die Johgurtcreme setzen. Mit den restlichen Mandarinen garnieren und mit Kaffeepulver oder Kakaopulver bestäuben.

Käsekuchen vom Blech

Zutaten
Für den Boden:

140 g Butter oder Margarine
140 g Zucker
2 Ei(er)
300 g Mehl
2 TL Backpulver

Für den Belag:

200 g Zucker
2 Ei(er)
4 Eigelb
2 EL Zitronensaft
3/4 Liter Milch
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
1000 g Quark
350 ml Öl

Für den Guss:

4 Eiweiß
4 EL Zucker
Fett für das Blech
evtl. Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Für den Boden Fett, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. In der gefetteten Fettpfanne des Backofens ausrollen.Für den Belag Zucker, ganze Eier und Eigelb verrühren. Zuerst Zitronensaft und Milch verrühren und zugeben, dann Puddingpulver, Quark und Öl zugeben.

Auf den Teigboden gießen und mit einem Teigschaber gleichmäßig verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 30 Min. backen..Inzwischen für den Guss Eiweiß steif schlagen, den Zucker dabei vorsichtig einrieseln lassen. Auf der Quarkmasse verstreichen und nochmals ca. 10 Min. backen.

Eventuell mit Puderzucker bestäubt servieren.

Dazu schmeckt Schlagsahne.

Schoko-Bananen-Sahne-Torte

ZUBEREITUNG Bananen-Schoko-Sahne-Torte

Ein rundes Backblech mit Backpapier auslegen und Rand etwas mit Öl fetten. Teig gleichmäsig hineingeben und im vorgeheizten ofen 30 Minuten backen! …

Derweil in etwas Milch Puddingpulver und Zucker einrühren. …

Biskuit wieder in die Kuchenform geben.

Zutaten

3 Ei(er)
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
90 g Mehl
1 Tafel Schokolade (Noisette-)
1 Tafel Schokolade (Alpenmilch-)
1 Tafel Schokolade, zartherb
4 Becher Schlagsahne
2 Banane(n)
3 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Für den Biskuitboden die Eier, Zucker und Vanillezucker ca. 10 min verrühren, bis sich der Teig verdreifacht hat. Danach das Mehl vorsichtig untermengen.
Den Boden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30-40 min backen. Abkühlen lassen.
Die 3 Tafeln Schokolade mit 1 Becher Sahne in einem Topf schmelzen, etwas abkühlen lassen. Etwas von der Schokomasse auf den Boden streichen. Dann die Bananen je einmal längs und quer halbieren und auf dem Boden verteilen. 3 Becher Sahne mit Sahnesteif und 2 P. Vanillezucker steif schlagen und auf die Bananen geben (einen Tortenring benutzen)

Zum Schluss die abgekühlte Schokomasse auf der Sahne verteilen. Die Masse darf nicht heiß sein, da sonst die Sahne mit der Schokolade verläuft. Die Torte einige Stunden kalt stellen.
Wer mag, kann die Torte noch mit Sahnetupfern etc. verzieren.

Quark-Johannisbeer-Kuchen mit Nüssen und Zimt bestreut

Noch ein Rezept mit roten Johannisbeeren. Dieser Kuchen ist sehr lecker, simpel und für Sonntagnachmittage bestens geeignet. Wenn ihr Quark-Rezepte mögt, habt ihr hier gleich noch ein tolles für eure Rezeptsammlung. Übrigens: natürlich müsst ihr nicht nur Johannisbeeren verwenden. Ich habe rote Johannisbeeren genommen, weil ich viele da hatte und keine Lust mehr hatte, Konfitüre o. ä. daraus zu machen. Meine Familie hat sich gefreut, dass ich endlich wieder etwas Fruchtiges gebacken habe.

Zutaten

Für den Teig:

350 gMehl

70 gPuderzucker

200 gButter (oder Margarine)

1 St.Ei

2 ELsaure Sahne

1 Pck.Weinstein-Backpulver

abgeriebene Zitronenschale

Für die Quarkfüllung:

750 gQuark

150 gPuderzucker

3 St.Eier

1 Pck.Vanillezucker

1 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack

abgeriebene Zitronenschale

rote Johannisbeeren

Zum Bestreuen:

150 ggemahlene Walnüsse

50 gPuderzucker

Zimt, gemahlen

Johannisbeerkonfitüre (zum Bestreichen)