Category - Torten Rezepte

Schokotorte

Zutaten für 1 Portionen:

1 Liter Sahne
4 Pck. Sahnesteif
200 g Schokolade, 70% Kakaoanteil
1 Tortenboden, (Wiener Tortenboden), dreiteilig, dunkel
1 TL, gestr. Kaffeepulver

Verfasser:
curryhuhn38

Die Schokolade zerbröckeln und im Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend mit der Sahne gründlich verrühren und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Schokoladensahne am Folgetag kurz mit dem Mixer aufschlagen, dann Sahnesteif und das Kaffeepulver (wenn Kinder mit essen, den Kaffee weg lassen) hinzufügen und cremig-fest aufschlagen.

Im Wechsel Tortenböden und Creme übereinander schichten. Genug Creme übrig lassen, um die Torte oben und am Rand einstreichen zu können. Nach Belieben verzieren (Kakaopulver, Schokosplitter etc.).

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 3.819

Gewürzspekulatius – Schmandtorte

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Spekulatius (Gewürzspekulatius)
150 g Butter, flüssig
1 Glas Sauerkirschen
200 g Sahne
400 g Schmand
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillinzucker
3 EL Zucker
1 TL Zimt und evtl. Zimtsterne zum Dekorieren

Verfasser:
Mausinger

Gewürzspekulatius sehr klein krümeln und mit der flüssigen Butter vermengen. Eine runde Springform mit Backpapier auslegen und den Spekulatius reingeben. Zum Festwerden ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Sauerkirschen gut abtropfen lassen und auf den Boden geben. Sahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif steif schlagen. Schmand unter die Sahne geben und gut vermengen. Die Mischung auf die Kirschen geben. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren Zucker und Zimt mischen und auf die Torte streuen.
Zum Verzieren Zimtsterne oben drauf legen.

Wer nicht so gerne Zimt mag, kann auch Kakao nehmen. Anstelle der Kirschen kann man auch sehr gut Mandarinen, Pfirsiche, Aprikosen oder gemischte Beeren nehmen.

Arbeitszeit: ca. 25 Min.
Ruhezeit: ca. 3 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.159

Mars Törtchen

Zutaten für 6 Portionen:

Für den Teig:
5 Ei(er), getrennt
5 EL Wasser
120 g Zucker
80 g Mehl
40 g Kakaopulver
Für die Creme:
500 ml Schlagsahne
80 g Kuvertüre, Vollmilch
250 g Schokolade – Riegel, Mars oder Milky Way, klein geschnitten
2 Pkt. Sahnesteif
2 EL Rum
3 Blatt Gelatine

Verfasser:
julisan

Schokoriegel und Kuvertüre langsam im Obers (Sahne) schmelzen lassen. Öfters umrühren. In eine Rührschüssel umfüllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag mit Sahnesteif aufschlagen. Die eingeweichte und in Rum aufgelöste Gelatine unterrühren.

Eiklar zu Schnee schlagen. Dotter, Zucker und Wasser schaumig rühren. Kakao und Mehl vermischen und einrühren. Zum Schluss Eischnee unterheben.

Für die Törtchen den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Als Torte in eine gefettete und bemehlte 26er Springform füllen. Bei 180°C ca 15 – 20 Minuten backen.

Für die Torte:
Den Boden 2 mal durchschneiden, mit Creme füllen und beliebig verzieren. Entweder mit Creme oder mit « purem » steif geschlagenem Obers. Dafür reicht 1 Becher aus, welcher wiederum mit Sahnsteif aufgeschlagen wird.

Für die Törtchen:
aus der Teigplatte Törtchen ausstechen. Ich nehme dafür welche mit 8cm Durchmesser, geht aber auch kleiner, dafür werden es dann mehr.

Ein Törtchenstück in die Ausstechform zurücklegen mit Creme bestreichen und ein zweites Törtchenstück darauflegen. Wenn man nicht genug Formen hat, etwas warten, die Törtchen herausnehmen und wieder befüllen. Alle Formen in dieser Weise befüllen.

Im Kühlschrank 2 Stunden durchziehen lassen, aus der Form geben und beliebig verzieren.

Arbeitszeit: ca. 45 Min.
Ruhezeit: ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: pfiffig
Kalorien p. P.: ca. 768

Käse – Sahne Torte mit Amarenakirschen

Zutaten für 1 Portionen:

2 Ei(er)
175 g Zucker
1 EL Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Glas Sauerkirschen, (370 ml)
1 Glas Kirsche(n), (Amarenakirschen, 212 ml)
2 EL Speisestärke
100 g Löffelbiskuits
4 EL Likör (Kirschlikör)
4 Blatt Gelatine, weiße
600 g Schlagsahne
500 g Quark (Magerquark)
2 EL Zitronensaft
5 EL Mandel(n), (Blättchen, ca. 50 – 75 g)
Gelee, rotes

Verfasser:
Küchenfee1304

Zubereitung:

1. Springform (26 cm Ø) am Boden mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß und 2 EL Wasser steif schlagen, dabei 75 g Zucker und 1 P. Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl und Backpulver darauf sieben, unterziehen. In die Form streichen. Im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 15-20 Minuten backen. Auskühlen.
2. Formrand um den Biskuit legen. Alle Kirschen abgießen, gesamten Saft dabei auffangen. Stärke und 4 EL Kirschsaft verrühren. Rest Kirschsaft aufkochen, Stärke einrühren, aufkochen. Kirschen, bis auf 16 Amarena-Kirschen, unterheben. Auf den Boden streichen, auskühlen lassen.
3. Löffelbiskuits mit Likör beträufeln. Gelatine kalt einweichen. 200 g Sahne steif schlagen. Quark, 100 g Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker und Zitronensaft verrühren. Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. 2 EL Quark einrühren, dann unter den übrigen Quark rühren. Sahne unterheben. Aufs Kompott streichen. Löffelbiskuits darauf legen. Ca. 5 Stunden kalt stellen.
4. Mandeln rösten. 400 g Sahne und 1 EL Zucker steif schlagen. Torte mit 2/3 Sahne einstreichen. Mandeln an den Rand drücken. Torte mit Rest Sahne, Kirschen und erwärmtem Gelee verzieren.

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Ruhezeit: ca. 5 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 330

Regenbogentorte

Zutaten für 1 Portionen:

525 g Butter, weiche
260 g Zucker
6 Ei(er)
3 Pck. Vanillinzucker
1 ½ Pck. Backpulver
650 g Mehl
½ TL Salz
530 ml Buttermilch
6 Tube/n Lebensmittelfarbe, bunt
225 g Frischkäse
225 g Puderzucker

Verfasser:
SchokoLolly100

3 Eier trennen. 300 g Butter mit Zucker und Vanillinzucker schaumig aufschlagen. 3 ganze Eier und 3 Eiweiße hinzugeben und gut verrühren. Die übrigen Eigelbe anderweitig verwenden. Mehl, Salz und Backpulver vermischen und im Wechsel mit der Buttermilch unter die Butter-Eiermasse rühren.

Den Teig auf 6 Schüsseln aufteilen und mit je einer Lebensmittelfarbe einfärben. Wenn Ihr keine 6 verschiedenen Farben habt, macht das nichts, Ihr könnt auch weniger Farben nehmen. Wenn Ihr z. B. nur 3 Farben habt, müsst Ihr den Teig auf 3 Schüsseln verteilen. Oder die Farben entsprechend mischen.

Anschließend eine Portion gefärbten Teig in eine Springform geben, gleichmäßig verteilen und ca. zehn Minuten bei 170°C backen. Danach aus der aus der Springform nehmen und abkühlen lassen. Mit den anderen Farben ebenso verfahren.

Nun die Buttercreme zubereiten. Dafür einfach die restliche Butter mit dem Frischkäse und dem Puderzucker drei Minuten schlagen. Die Böden in den Farben eines Regenbogens (rot, orange, gelb, grün, blau, violett) aufeinanderlegen und dazwischen jeweils mit Buttercreme bestreichen.

Zum Schluss den gesamten Kuchen mit der Buttercreme bestreichen und verzieren. Diese Torte ist eine super Geburtstagsüberraschung, da man von außen nicht sieht, dass sie innen so bunt ist!

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 9.747

Frühlingserwachen

Zutaten für 1 Portionen:

5 Ei(er)
5 EL Wasser, heiß
1 Prise(n) Salz
200 g Zucker
150 g Mehl
50 g Speisestärke
500 g Erdbeeren, geputzt
2 EL Konfitüre (Erdbeerkonfitüre)
1 EL Wasser
4 Blatt Gelatine
300 g Pudding (Vanillepudding), fertig oder selbst gemacht
75 ml Eierlikör
375 g Quark
50 g Puderzucker
250 ml Cremefine zum Schlagen

Verfasser:
alina1st

Eine Springform mit 26 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier belegen. Den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Eier zunächst mit 5 EL Wasser und einer Prise Salz schaumig aufschlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen und schlagen, bis die Masse dick-cremig ist. Nun das Mehl und die Speisestärke dazu geben, vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben und den Teig anschließend in die vorbereitete Form füllen. 20-25 Minuten backen, anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Inzwischen für die Creme die Gelatine einweichen. Die Erdbeeren vom Grün befreien, einige schöne zum Garnieren beiseite legen, den Rest in Scheiben schneiden.

Nun die Gelatine auflösen, vom Herd nehmen, den Vanillepudding und den Eierlikör darunter rühren. Den Quark mit dem Puderzucker verrühren, die Pudding-Gelatine-Masse darunter rühren und das Ganze in den Kühlschrank stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt. Dann die Cremefine steif schlagen und darunter heben.
Etwa 3 EL davon in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, dann die Creme und den Spritzbeutel kalt stellen.

Den ausgekühlten Biskuitboden vorsichtig mit einem Messer vom Rand lösen. Auf eine Tortenplatte setzen und zweimal durchschneiden. Die Marmelade mit 1 EL Wasser verrühren, den unteren und den mittleren Boden jeweils damit bestreichen. Die Erdbeerscheiben darauf verteilen.
Nun etwa ¼ der Creme auf die Erdbeeren auf dem untersten Boden streichen, den mittleren Boden auflegen, etwa 1/3 der restlichen Creme darauf streichen. Den Deckel auflegen. Rund herum mit dem Rest der Creme einstreichen, mit den beiseite gelegten Erdbeeren und der Creme aus dem Spritzbeutel garnieren.

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Waldmeistertorte

Zutaten für 12 Portionen:

3 Ei(er)
160 g Zucker
100 g Mehl
4 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Backpulver
500 g Dickmilch
2 kleine Zitrone(n)
18 cl Waldmeister – Sirup
11 Blatt Gelatine, weiße
500 ml Schlagsahne
125 ml Wasser

Verfasser:
experimentiererin

Eier eine Minute auf höchster Stufe schaumig schlagen, dann 100 g Zucker dazu – weitere 2 Minuten schlagen.
Mehl, 1 x Vanillezucker und Backpulver mischen, über die Creme sieben und auf niedrigster Stufe unterrühren.
In einer gefetteten Springform (26 oder 28 cm) 20 – 35 Minuten bei 170 ° C – 200 ° C backen.
Dickmilch, 60 g Zucker, 3 x Vanillezucker, Saft von den Zitronen und 6 Schnapsgläser Waldmeistersirup mit dem Handmixer verrühren.
8 Blatt weiße Gelatine einweichen, erhitzen und leicht erkalten lassen. Anschließend unterrühren. Steifgeschlagene Sahne unterheben, alles auf den kalten Boden gießen und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
1/8 l Wasser, 3 Schnapsgläser Waldmeistersirup und 3 Blatt weiße Gelatine erhitzen, leicht abkühlen lassen und vorsichtig auf den Torte gießen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: pfiffig
Kalorien p. P.: keine Angabe

Orangen – Joghurt – Torte

Zutaten für 1 Portionen:

Für den Biskuitboden:
3 Ei(er)
150 g Zucker
90 g Mehl
30 g Stärkemehl
1 TL, gestr. Backpulver
Für die Creme:
5 Orange(n)
4 Blatt Gelatine, weiße
150 g Zucker
250 g saure Sahne
400 g Naturjoghurt
1 Becher Schlagsahne
Für die Dekoration:
1 Orange(n)
1 Blatt Gelatine, weiße
1 Becher Schlagsahne
1 Beutel Sahnesteif
Puderzucker

Verfasser:
May68

Die Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis er sich aufgelöst hat. Die Eigelbe unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver darauf sieben und unterheben.

Den Boden einer 28er Springform mit Backpapier bespannen, die Biskuitmasse hineingeben und bei ca. 170°C etwa 15 – 20 Minuten backen (ich mache immer die Fingerdruckprobe: in den gebackenen Biskuit eine kleine Beule drücken. Wenn sie sich wieder ausbeult, ist er fertig.). In der Form auskühlen lassen, dann auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring umlegen.

3 – 4 Orangen filetieren, den austretenden Saft auffangen. Die übrige Orange auspressen. Man benötigt insgesamt 150 ml Saft. Die Gelatine einweichen. Den Orangensaft mit dem Zucker erwärmen, die Gelatine darin auflösen. Etwas abkühlen lassen. Die saure Sahne und den Joghurt mit dem Schneebesen einrühren. Die Schlagsahne steif schlagen und unterheben.

Die Hälfte der Joghurtmasse auf den Biskuitboden geben, im Kühlschrank kurz erstarren lassen. Dann die Orangenfilets auf die erstarrte Masse legen, die übrige Joghurtmasse darauf streichen und wieder ab in den Kühlschrank.

Für die Dekoration die Orange auspressen. Die Gelatine einweichen. Den Orangensaft erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Etwas abkühlen lassen. Die Sahne mit dem Sahnesteif und etwas Puderzucker (abschmecken) steif schlagen.

Die Sahne in kleinen Röschen auf die Torte spritzen, dabei ein beliebiges Motiv (ich habe einen Stern gewählt, da ich die Torte zu Weihnachten gemacht habe) aussparen. Den Orangensaft mit der Gelatine in die Aussparung gießen. Über Nacht kühl stellen.

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 4.306

Rhabarbertorte

Zutaten für 1 Portionen:

4 Eiweiß
200 g Zucker
4 Eigelb
160 g Mehl
500 g Rhabarber
⅛ Liter Wasser
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
100 g Zucker
30 g Butter
100 g Mandel(n), geriebene
400 g Sahne
2 Pck. Sahnesteif

Verfasser:
mimosekocht

Eiweiß steifschlagen. 200 g Zucker nach und nach zufügen. Eigelbe unterrühren. Zum Schluß Mehl vorsichtig unter den Biskuitteig heben. Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen. Den Rand nicht fetten. Teig einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft den Biskuit ca. 30 Min. auf der mittleren Schiene backen. Anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.

Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Von dem Wasser 6 EL abnehmen und damit das Puddingpulver glatt rühren. Im restlichen Wasser die Rhabarberstücke mit 100 g Zucker ca. 5 Min. köcheln. Mit dem angerührten Puddingpulver nochmals kurz aufkochen und abkühlen lassen.

Biskuitboden mit einem Löffel aushöhlen. Dabei einen 2 cm breiten Rand und den Boden stehen lassen. Rhabarber einfüllen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und die Rhabarbertorte ringsum damit bestreichen.

In einer Pfanne die Butter auslassen. Die Hälfte des ausgelöffelten Biskuitinneren zerbröseln. Mit Zucker und geriebenen Mandeln leicht darin anrösten. Zum Schluss die Biskuitbrösel oben auf der Torte verteilen.

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 3.647

Weihnachtstorte

Zutaten für 1 Portionen:

Für den Boden:
6 Ei(er)
4 EL Wasser, heißes
200 g Zucker
225 g Nüsse, gemahlen oder Mandeln
2 TL Backpulver
100 Schokoladenraspel
110 g Mehl
Für die Füllung:
250 g Aprikosenkonfitüre
1 Pck. Puddingpulver, Vanille, zum Kochen
450 ml Milch
2 EL Zucker
250 g Butter
1 EL Zimt
Zum Verzieren:
1 Marzipan -Decke, fertig gekauft, oder Schokoladenglasur

Verfasser:
reise-tiger

Boden:
Eier, Zucker und heißes Wasser schaumig schlagen, Nüsse, Mehl, Backpulver und Schokoraspeln unterheben.
Springform (24cm Durchmesser) gut einfetten, Teig hinein geben und im vorgeheizten Backofen bei 190°C backen (Stäbchenprobe machen).

Den Boden auskühlen lassen und zwei Mal durchschneiden.

Füllung:
Aus Milch, Puddingpulver und Zucker einen Pudding kochen, auskühlen lassen und dabei öfters umrühren damit er keine Haut bekommt. Butter und Zimt schaumig rühren und den abgekühlten Pudding langsam unterrühren.

Konfitüre leicht erwärmen und auf den unteren Boden verteilen, darauf den zweiten Boden legen. Auf den zweiten Boden kommt etwa die Hälfte der Zimtcreme, darauf kommt der dritte Boden. Diesen mit der restlichen Creme bestreichen.

Die Torte mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Nun kann man die Torte rundum mit erwärmter Schokoladenglasur bestreichen oder mit der Marzipandecke verzieren.

Marzipandecke ausrollen über die Torte legen und die Seiten leicht andrücken, die überstehenden Reste abschneiden. Aus den Resten kann man evt. noch kleine Motive ausstechen.

Arbeitszeit: ca. 1 Std.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe