Category - Leckere Rezepte

Illes Pflaumenchutney mit Apfel

Zutaten für 2 Portionen:

750 g Pflaume(n), entsteint und zerkleinert
250 g Apfel, entkernt und klein geschnitten
2 Schalotte(n), fein gewürfelt
1 EL Balsamico
3 EL Madeira, oder Portwein
1 EL, gestr. Zucker, braun oder mehr
1 Lorbeerblatt
1 Stange/n Zimt
1 Zitrone(n)
1 EL Honig
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
evtl. Zucker
Wasser

Verfasser:
Illepille

Ich süße nicht so sehr, deshalb kann Zucker nach eigenem Geschmack zugegeben werden!

Die Pflaumen waschen und entkernen und klein schneiden.
Die Äpfel schälen und sehr fein schneiden und beides mit 50 ml kochendem Wasser, Balsamico und Madeira, Zitrone und Honig etwas Saft ziehen lassen.
Die Schalotten halbieren und in feine Scheiben schneiden und zugeben und bei geschlossenem Deckel einige Minuten kochen, bis die Äpfel/Pflaumen zerfallen.

Im offenen Topf auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis das Chutney die Konsistenz eines groben Pflaumenmuses hat.
Ein Antihafttopf oder eine Pfanne verhindert das Anbrennen beim sämig köcheln.

Zum Schluss Lorbeerblatt und Zimtstange aus dem Chutney
nehmen, mit Salz und Zucker abschmecken und heiß in Marmeladengläser füllen.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Coconut Banana Pancakes

Zutaten für 1 Portionen:

1 Ei(er) (alternativ 1 EL Sojamehl)
120 g Mehl
200 ml Kokosmilch
50 ml Wasser, kaltes
1 EL Zucker, braun
2 EL Öl
3 TL Backpulver
¼ TL Salz
3 Banane(n)
Zimt
Ahornsirup

Verfasser:
Cappuccino

Das Ei verquirlen. Mehl, Kokosmilch, Wasser, Zucker, Öl, Backpulver und Salz zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Bananen schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen, dann etwa 50 ml Teig einfüllen und 4-5 Bananenscheiben in den Teig drücken. Wenn die Unterseite goldbraun ist, den Pfannkuchen mit Zimt bestreuen und umdrehen. Andere Seite ebenfalls goldbraun ausbacken. Heiß mit den restlichen Bananenscheiben auf einem Teller anrichten und mit Ahornsirup servieren.

Hinweis: Für eine vegane Version lässt sich das Ei problemlos durch 1 EL Sojamehl ersetzen.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Apfelbrei

Zutaten für 1 Portionen:

2000 g Äpfel
300 ml Apfelsaft
1 Stange/n Zimt

Verfasser:
ep1312

Die Äpfel waschen. Vierteln und in kleine Stücke schneiden. Kernhaus und Apfelschale nicht entfernen. Apfelsaft in einen großen Topf geben. Zimtstange hinzufügen und die Äpfel bei mehrmaligen umrühren weich kochen. Alles auskühlen lassen.
Den abgekühlten Brei mit einer « Flotten Lotte » passieren. Nach Belieben kann noch gezuckert werden.

Für Apfel-Kompott werden die Äpfel geschält und ohne Kernhaus gekocht.

Tipp:
Frühäpfel (z.B. Klarapfel oder Piros) eignen sich besonders gut für einen nicht zu süßen Apfelbrei.
In kleine, flache Portionen gefroren kann immer schnell zugegriffen werden.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.283

Quittenmarmelade à la Adelheid

Zutaten für 1 Portionen:

2 kg Quitte(n)
1 ½ Liter Orangensaft
1 ½ Paket Gelierzucker, 3:1
etwas Zimtpulver
etwas Nelkenpulver
1 TL Zitronensäure
etwas Orangenlikör
etwas Zitronensaft

Verfasser:
Gelöschter Benutzer

Die Quitten waschen und schälen, zerteilen und nur die Kerne herausnehmen. Das Kerngehäuse bleibt. Quitten im Orangensaft und Zitronensäure weich kochen. Durch die flotte Lotte drehen, den Fruchtbrei zurück in den Topf geben.
Mit dem Gelierzucker vermengen und zum Kochen bringen. 4 Minuten sprudelnd kochen.
Mit Zimt, Nelkenpulver, Zitronensaft und Orangenlikör abschmecken. In Gläser füllen und gut verschließen.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Johannisbeer – Erdbeer – Marmelade

Zutaten für 1 Portionen:

500 g Johannisbeeren, noch nicht geputzt
500 g Erdbeeren, noch nicht geputzt
500 g Gelierzucker (2:1)

Verfasser:
stinebla

Die Marmeladengläser in heißes (am Besten fast kochendes) Wasser legen. Die Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von den Stielen streifen. Die Erdbeeren waschen und vom Grün befreien. Die Marmeladengläser aus dem Wasser nehmen und umgedreht auf ein Küchentuch stellen und abtropfen lassen.

Die Beeren in einen Topf geben und mit einem Pürierstab zerkleinern. Die Beeren mit dem Gelierzucker mischen, aufkochen lassen und 5 Minuten unter Rühren sprudelnd weiterkochen lassen.

Die Mischung sofort in die Gläser füllen, diese sogleich verschließen und ca. 5 – 10 Minuten auf den Deckel stellen. Danach umdrehen und abkühlen lassen.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.185

Eiaufstrich

Zutaten für 4 Portionen:

4 Ei(er)
1 EL Senf
3 EL Mayonnaise
2 EL saure Sahne
½ Zwiebel(n)
Petersilie
Salz und Pfeffer

Verfasser:
Chrischtl889

Die Eier 12 min lang kochen und nach dem Abkühlen schälen.

Die Eier und Zwiebel in feine Würfel schneiden, mit Senf, Mayonnaise und saurer Sahne vermengen und mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 12 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 275

Megaleckerer Apfelkuchen Nach Tante Uschi

ZUTATEN FÜR 1 PORTIONEN:

125 g Margarine
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
200 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver
etwas Aroma (Zitronenaroma), einige Tropfen
etwas Milch, evtl.
5 Äpfel, säuerliche
Fett für die Form
Semmelbrösel für die Form
Puderzucker zum Bestreuen
evtl. Zimt
evtl. Aprikosenkonfitüre zum Bepinseln

Verfasser:
schroddele

Die Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier hinzugeben und weiter schaumig rühren. Ein paar Tropfen Zitronenaroma hinzu, unter Rühren Mehl und Backpulver hinzugeben.

Weiterrühren, bis der Teig geschmeidig ist, falls er zu dick ist, evtl. etwas Milch dazu. Den Teig in eine gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute 26er Springform geben.

Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln, die Apfelviertel der Länge nach leicht mit einem Messer einritzen und auf den Teig legen. Leicht eindrücken. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170°C 35 – 40 Minuten backen. Am besten auf der untersten Schiene, damit er nicht zu dunkel wird.

Danach auskühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Sehr lecker schmeckt’s auch mit ein bisschen Zimt oder wenn er mit etwas flüssiger Aprikosenmarmelade bestrichen wird. Oder als Dessert mit etwas Sahne und einer Kugel Vanilleeis.

Dieser Apfelkuchen wird in unserer Familie seit Ewigkeiten so gebacken und ist so beliebt, weil er so schnell zubereitet ist und wirklich immer gelingt.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Würzfleisch

Zutaten für 4 Portionen:

300 g Kalbsbraten
1 Zunge(n) vom Kalb
1 Bund Suppengrün
80 g Champignons
1 Zwiebel(n)
2 EL Butter
2 EL Crème fraîche
3 EL Zitronensaft
1 Eigelb
1 Lorbeerblatt
6 Pfefferkörner
1 Gewürznelke(n)
3 EL Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
Zucker

Verfasser:
Dine

Fleisch und Zunge knapp mit Wasser bedecken, leicht salzen. Die Zwiebel schälen. Das Suppengrün putzen, waschen und zusammen mit Zwiebel, Nelke, Lorbeerblatt und Pfefferkörner ins Wasser geben. Bei schwacher Hitze 1 1/2 Stunden ziehen lassen.

Gegen Ende der Garzeit die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Die Schalotten schälen, würfeln und in 1 EL Butter andünsten. Pilze dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz durchbraten und zur Seite stellen.

Restliche Butter erhitzen und das Mehl einrühren. Etwa 1/8 l von der Fleischbrühe durch ein Sieb zugießen und Sauce aufkochen. Unter Rühren durchköcheln lassen, dann mit Crème fraîche, Zitronensaft, Pfeffer und Zucker pikant abschmecken. Topf vom Ofen ziehen und das Eigelb unterziehen.

Von der Zunge die Haut abziehen. Zusammen mit dem Fleisch in sehr kleine Würfel schneiden. Mit den Pilzen unter die Sauce mischen und in kleine feuerfeste Förmchen füllen. Mit Käse bestreuen und unter dem heißen Grill goldbraun überbacken.

Traditionell wird es mit Worcestersauce, Zitronenecken und Toast serviert.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Schnelle Hühnersuppe

Zutaten für 2 Portionen:

1 Liter Hühnerbrühe
4 große Möhre(n)
2 Stange/n Sellerie
2 Port. Hähnchenbrustfilet(s)
3 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Dill
100 Nudeln (Suppennudeln)

Verfasser:
Luna26

Die geschälten Möhren und den Sellerie waschen und in dünne Scheiben schneiden. Mit den Lorbeerblättern in einen großen Kochtopf geben, salzen, pfeffern, die Brühe hinzugießen und aufkochen lassen, dann köcheln lassen.

Die Hähnchenbrustfilets in Würfel schneiden und zur Suppe dazugeben. Aufkochen lassen, dann auf kleine Hitze stellen und köcheln lassen. Dill einstreuen.

In der Zwischenzeit die Suppennudeln in einem separaten Topf kochen (wer mag, kann sie natürlich auch mit der Suppe mitkochen).

Die Suppe ist fertig, wenn das Hähnchenfleisch gar ist (nicht mehr rosa innen), dann die Nudeln in die Suppe geben und servieren.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Hefeklöße, süß

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Mehl
1 Pck. Hefe, frische
2 EL Zucker
¼ Liter Milch
1 Prise(n) Salz
50 g Butter
⅛ Liter Milch

Verfasser:
ulli_online

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Kuhle drücken. Die Hefe in die Kuhle bröseln, den Zucker draufgeben. Die lauwarme Milch darüber gießen. Danach die Hefe, den Zucker, die Milch und ein bisschen Mehl vom Rand zu einem Brei verrühren. Die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten vorgehen lassen. Danach das Salz zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Wieder zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
Jetzt wird der Teig noch mal richtig geknetet und zu 6 Klößen geformt. Diese auf eine bemehlte Fläche legen, abdecken und auch noch mal 10 Minuten gehen lassen.
Gebraucht wird entweder ein großer Kessel, wo alle 6 Klöße platz drin haben. Aber besser wären 2 normale Töpfe.
Butter schmelzen, Milch drauf gießen und dann je 3 Klöße in einen Topf in die Butter-Milch setzten. Deckel schließen und die Klöße 20-25 Minuten bei kleiner Hitze garen. Den Deckel nicht öffnen!
Einen Riesenknödel heiß auf den Teller geben. Bei uns zu Hause wurde dazu heiße Vanillesauce und Pflaumen aus dem Glas gereicht.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe