Category - Leckere Rezepte

Feigenmarmelade mit Rotwein

Zutaten für 1 Portionen:

1,2 kg Feige(n), frische reife (gesäubert 1 kg netto)
350 ml Rotwein
1 kg Gelierzucker, 1 zu 1
1 Zitrone(n), den Saft davon

Verfasser:
007krümeltiger

Die Feigen vom Stiel und dem harten Blütenansatz befreien und sehr klein schneiden. Zusammen mit dem Rotwein und dem Zitronensaft in einen Topf geben und erhitzen. Ca. 15 Min. kochen und wieder erkalten lassen, am besten über Nacht.
Sollten die Feigenstücke am nächsten Morgen noch sehr fest sein, das Ganze mit dem Mixstab noch etwas zerkleinern.
Nun nach Anweisung vom Gelierzuckerpaket weiter arbeiten. Bitte eine Gelierprobe machen und evtl. etwas länger kochen lassen.

Heiß in Twist-Off-Gläser abfüllen und sofort verschließen.

Arbeitszeit: ca. 45 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 2.723

Frischkäse – Terrine

Zutaten für 8 Portionen:

400 g Doppelrahmfrischkäse
500 g Schmand
6 Blatt Gelatine, weiße
1 Bund Petersilie, Schnittlauch und Basilikum
3 Zweig/e Thymian
Salz und Pfeffer
½ Paprikaschote(n), rote
2 TL Tomatenmark
2 TL Paprikapulver, edelsüß
2 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie

Verfasser:
Huschelhexe

Frischkäse und Schmand glattrühren und eingeweichte Gelatine unterziehen.

Die Masse in 3 Portionen teilen. 1/3 mit gehackten Kräutern und Salz und Pfeffer mischen, 1/3 mit sehr klein geschnittenen Paprikawürfeln, Tomatenmark und Gewürzen verrühren, 1/3 mit zerdrücktem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.

1 Kastenform (Sandkuchenform) mit Folie auslegen. Zuerst die Knoblauchmasse einfüllen. Darauf die Paprikamasse und zum Schluss die Kräutermasse darauf streichen.

Die Terrine mindestens 3 Stunden kaltstellen, dann stürzen. Petersilie und Schnittlauch hacken und als Mantel an die Terrine andrücken.

Dazu passt Knäckebrot, Vollkornbrot oder Baguette.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Ruhezeit: ca. 3 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 369

Haferflocken – Waffeln

Zutaten für 1 Portionen:

125 g Butter
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
250 ml Milch
50 g Haferflocken, zarte
Puderzucker
Ahornsirup
Schokoladensauce
Sahne
Eierlikör

Verfasser:
christine123

Alle Zutaten (Butter bis Haferflocken) kurz mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe zu einer einheitlichen Masse verarbeiten. Nacheinander ca. 10 Waffeln im Waffeleisen ausbacken. Nach Belieben mit Puderzucker, Ahornsirup, Eierlikör, Sahne oder Schokosoße servieren.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Churros

Zutaten für 10 Portionen:

70 g Butter
1 Prise(n) Salz
4 m.-große Ei(er)
1 TL Brandy
200 g Mehl, (405)
Zucker
Schokoladensauce
Öl, zum Ausbacken (eventuell Olivenöl)

Verfasser:
Bärchenknutscher

Die Butter, 1/4 l Wasser und das Salz in einem Topf geben, unter Rühren aufkochen. Das Mehl auf einmal hinzugeben und kräftig verrühren. Bei mittlerer Hitze weiterrühren, bis sich der Teig vom Topf löst und glatt ist. Den Teig in eine Rührschüssel geben. Die Eier nach und nach unterrühren. Den Brandy hinzugeben. Das Öl erhitzen und den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Ca. 15 cm lange Teigstränge ins Öl geben und goldgelb ausbacken. Das Gebäck auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Die Churros mit Zucker und Schokoladensauce garniert warm servieren.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Eingelegte Zwiebeln

Zutaten für 8 Portionen:

500 g Schalotte(n), klein
5 Knoblauchzehe(n)
60 g Zucker
35 ml Essig, (Rotweinessig)
35 ml Balsamico
¼ Liter Rotwein, trocken
2 Zweig/e Rosmarin
2 Lorbeerblätter
2 Chilischote(n), getrocknet (die Scharfen!)
4 Wacholderbeere(n)
3 Zweig/e Thymian

Verfasser:
vorkoster

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Den Zucker in einen Topf geben, und bei mittlerer Hitze langsam zum Schmelzen bringen. Wenn der Zucker Farbe annimmt, die Zwiebeln dazugeben und kurz darin wenden. Mit dem Rotwein, dem Balsamico und dem Rotweinessig ablöschen. Alle anderen Zutaten dazugeben und 30 Minuten bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel weiter köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb geben, und mit den Zwiebeln in einer Schale in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag sind die Zwiebeln gut durchgezogen und können zum Beispiel als Appetizer mit etwas Weißbrot und gesalzener Butter gereicht werden.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Knuspriges Kümmel – Knabberbrot

Zutaten für 1 Portionen:

400 g Mehl und etwas für die Arbeitsfläche
½ EL Salz (oder nach Geschmack)
1 EL Kümmel (oder nach Geschmack)
Olivenöl zum Bestreichen

Verfasser:
kippis

Das Mehl in eine Schüssel sieben, mit Salz und Kümmel (Menge nach Geschmack!) mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. 250 ml lauwarmes Wasser in die Mulde gießen. Langsam nach und nach das Mehl vom Rand mit dem Wasser verrühren (ich nehme dazu das Handrührgerät mit den Knethaken). Die Mischung zu einem kompakten Teig verarbeiten, diesen dann auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und ca. 5 Minuten kräftig mit den Händen durchkneten. Der Teig sollte glatt und geschmeidig sein und nicht mehr an den Händen kleben. Sonst noch etwas Mehl einarbeiten. Den Teig in eine mit Olivenöl ausgepinselte Schüssel geben und zugedeckt etwa 45 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 250°C vorheizen. Den Teig in kleine Kugeln (etwa Tischtennisballgröße) aufteilen. Mit einem Nudelholz die Kugeln zu sehr dünnen, länglichen Fladen auswellen und diese nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Teigfladen mit Olivenöl bestreichen. Eventuell mit etwas grobem Meersalz bestreuen (je nach Salzmenge im Teig).

Die Fladen 10 bis 12 Minuten backen. Vorsicht mit der Backzeit! Je nach Ofen könnten die Fladen zu stark bräunen. Sie sollten knusprig und nur am Rand gebräunt sein.

Im Originalrezept kommt weniger Salz in den Teig und der Kümmel wird nicht eingebacken, sondern oben darauf gestreut. Man kann auch schwarzen Sesam darauf streuen.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.608

Polnischer Apfelkuchen

Zutaten für 1 Portionen:

6 Ei(er)
1 Glas Zucker
2 Gläser Mehl
½ Glas Öl
3 TL Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
6 Äpfel

Verfasser:
caeye831

Backblech einfetten & beiseite stellen.

Eier, Zucker & Vanillezucker schaumig schlagen, Mehl mit Backpulver und Öl dazugeben.
Die Äpfel schälen & klein schneiden, anschließend zum Teig geben & alles auf dem Backblech verteilen.

Kuchen muss etwa 1 Stunde bei 180 Grad backen.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 3.818

Mohncreme mit Punschkirschen

Zutaten für 4 Portionen:

1 Glas Kirsche(n), (370 ml)
5 EL Zucker
1 Stück(e) Sternanis
1 Stange/n Zimt
1 EL Speisestärke
4 EL Rum
50 ml Milch
25 g Mohn, gemahlener
2 EL Mandel(n), ohne Haut
200 g Mascarpone
200 g Quark
1 Pck. Vanillezucker
100 ml Sahne
2 EL Mandelblättchen

Verfasser:
katinka65

Kirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.
Saft, 2 EL Zucker und Gewürze in einen Topf geben und zusammen aufkochen lassen. Stärke und Rum glatt rühren, in den kochenden Saft einrühren. Unter Rühren ca. 1 Minute köcheln. Kirschen unterheben und Kompott auskühlen lassen.
Milch aufkochen, Topf vom Herd nehmen. Mohn einrühren, ca. 30 Minuten quellen lassen.
Mandelkerne hacken.
Mascarpone, Quark, 3 EL Zucker, Vanillezucker, Mohnmilch und gehackte Mandeln verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Gewürze aus dem Kompott nehmen.
Creme und Kirschkompott abwechselnd in vier Gläser schichten. Ca. 1 Stunde kühl stellen.
Mandelblättchen ohne Fett anrösten und kurz vor dem Servieren über das Dessert streuen.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Pestoschnecken

Zutaten für 6 Portionen:

2 Paket Blätterteig, rechteckig ausgerollt
1 Glas Pesto, Sorte nach Geschmack
50 g Parmesan, gerieben

Verfasser:
firefighter39

Den Teig ausbreiten und mit je einem halben Glas Pesto bestreichen. Den Parmesan auf das Pesto streuen und den Teig satt einrollen.
Die Rolle rund eine Stunde in den Kühlschrank oder eine halbe Stunde ins Eisfach legen und dann in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 190°C vorheizen und die Schnecken in der Mitte des Ofens 15-20 Minuten backen, bis sie gebräunt sind.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Zitronentee

Zutaten für 2 Portionen:

1 Liter Wasser, kochend
3 TL Tee, schwarz, lose (Ostfriesenmischung), oder 3 Beutel
½ Zitrone(n), den Saft davon
2 EL Zucker

Verfasser:
katharinah.

Den Tee mit dem kochenden Wasser überbrühen und ca. 4-5 Minuten ziehen lassen. Tee durch ein Sieb geben bzw. Beutel oder Teesieb entfernen. Zitronensaft (am besten schmeckt frisch gepresster) und Zucker dazugeben und umrühren. Den Tee kalt werden lassen (wenn’s schneller gehen soll, kann man die Kanne gut ins kalte Wasserbad stellen). Mit Eiswürfeln servieren.

Arbeitszeit: ca. 10 Min.
Ruhezeit: ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 71