Category - Kuchen Rezepte

Fruchtig leichte Sommertorte

Zutaten für 1 Portionen:

Für den Biskuitboden:
3 Ei(er), ganze
1 Prise(n) Salz
90 g Zucker
90 g Mehl, gesiebt
Für den Belag:
2 Pck. Gelatine, weiß, gemahlen
400 ml Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
400 g Joghurt Vanillegeschmack
100 g Naturjoghurt
250 g Magerquark
250 g Quark, 10% Fett
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker, (echte Bourbonvanille)
1 TL Zitronenschale, (oder Aroma wie z.B. Finesse)
1 EL Zitronensaft
100 g Heidelbeeren (Blaubeeren), geputzt
100 g Himbeeren, geputzt
100 g Erdbeeren, geputzt
n. B. Ananas – Ringe (Dose), halbiert, für den Rand
1 Becher Schlagsahne, für die Verzierung
1 Pck. Sahnesteif
etwas Vanillezucker

Verfasser:
ufaudie58

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Biskuitboden aus Eiern, Salz und Zucker eine Schaummasse herstellen und das gesiebte Mehl unterheben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte 28 cm Springform bzw. in einen Backring auf einem Backrost mit Dauerbackfolie füllen.

Ca. 12-15 Min. auf der zweiten Schiene von unten backen (Stäbchenprobe). Tortenboden auskühlen lassen.

Für den Belag die Gelatine nach Packungsanweisung quellen lassen.

Den Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen. Um ein schönes Randmuster zu erzielen, halbierte Ananasringe (aus der Dose) entlang des inneren Tortenbodens aufstellen. Für die Dekoration erst einige Beeren zurückbehalten, dann auf dem Tortenboden eine Handvoll (ca. 1/3) der restlichen gemischten Beeren verteilen.

Sahne mit Sahnesteif schlagen. Vanillejoghurt, Joghurt, Quark, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronenschale und Zitronensaft verrühren. Gelatine erwärmen (ich mache das in der Mikrowelle bei 300 Watt für ca. 15 Sekunden), bis sie sich ganz aufgelöst hat. Zunächst einen Esslöffel von der Creme zur warmen Gelatine rühren (nie umgekehrt, sonst klumpt es). Immer wieder einen Löffel Creme in die Gelatine rühren und anschließend die Gelatinemasse unter weiterem Rühren zur Quark-Joghurtmasse geben. Zuletzt die Sahne unterheben. Die Masse kurz in den Kühlschrank stellen, bis sie leicht zu gelieren beginnt.

Etwa ein Drittel der Creme auf den Biskuitboden geben. Wieder einen Teil Beeren darauf verteilen, zweites Drittel der Creme darauf geben und erneut mit dem letzten Teil Beeren belegen. Mit der restlichen Creme abschließen und glatt streichen. Im Kühlschrank für mindestens 4 Std. kaltstellen (am besten über Nacht).

Für die Dekoration einen Becher Sahne mit Sahnesteif und etwas Vanillezucker steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und beliebig Rosetten aufspritzen. Mit den zurückbehaltenen Beeren garnieren.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 12 Min.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Schokokuchen

Zutaten für 1 Portionen:

250 g Butter
2 Tafeln Schokolade, Vollmilch
4 Ei(er)
150 g Zucker
250 g Mehl
100 g Kakao
3 TL Backpulver
1 Schuss Rumaroma
200 ml Sahne
100 g Naturjoghurt
Fett für die Form

Verfasser:
sahnetraum93

Die Schokolade in der Mikrowelle schmelzen und mit der Butter verrühren. Alle restlichen Zutaten untermischen und solange rühren, bis eine cremige und etwas festere Masse entsteht.

In eine gut gefettete Springform (28 cm) füllen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 45 Minuten backen. Kann je nach Backofen variieren. Am besten schon nach 30 Minuten die Stäbchenprobe machen und Backzeit eventuell verkürzen bzw. verlängern.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 45 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Bolo de maçã

Zutaten für 1 Portionen:

3 Tasse/n Mehl
1 Tasse/n Zucker
4 EL Rosinen, (ohne Kerne)
1 Prise(n) Salz
5 m.-große Äpfel, grob gerieben oder gehackt – ohne Schale
4 EL Nüsse, (egal) – grob gehackt
1 EL Zimt
2 EL Margarine
1 EL Backpulver
4 Ei(er), leicht geschlagen
½ Tasse/n Milch

Verfasser:
Mutschkabras

Lasse die Margarine auf kleiner Hitze zerlaufen.
Zu den grob geraspelten Äpfeln gebe das Mehl, den Zucker, die Rosinen, das Salz, die Nüsse, den Zimt, das Backpulver, die zerlaufene Margarine, die geschlagenen Eier und die Milch.
Rühre alles untereinander und gebe die Masse in eine gefettete Kastenform – backen.
Backzeit ca. 30 – 40 Min. bei 180 – 200 Grad.
Man kann den Kuchen nachher noch mit Puderzucker bestreuen oder ihn mit einem anderen Guss überziehen (z.B. Schokolade).

Arbeitszeit: ca. 25 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Apfelkuchen ohne Äpfel

Zutaten für 1 Portionen:

250 g Butter
200 g Zucker
4 Ei(er)
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
50 g Nüsse, gemahlen
4 EL Kakaopulver
50 g Schokoladenraspel
1 EL Zimt
3 Äpfel, gewürfelt
Fett, für die Form
Kuchenglasur, Schoko

Verfasser:
heimwerkerkönig

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Restliche Zutaten unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform geben und bei 175° ca. 1 Std. backen. Mit Schokoladenguss überziehen.

Arbeitszeit: ca. 10 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Rolle « All-in-Teig »

Zutaten für 1 Portionen:

100 g Mehl
100 g Puderzucker
4 Ei(er)
100 ml Öl
1 TL Backpulver
Für die Füllung: Fruchtaufstrich

Verfasser:
trekneb

Backröhre auf 190 – 200° C Ober/Unterhitze oder Umluft 160° C vorheizen.

Alle Zutaten – außer dem Fruchtaufstrich- in eine Schüssel geben, mit dem elektrischen Handrührer kurz durchrühren bis alle Zutaten gut vermischt sind (max. 1 Minute).

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und 10-12 Minuten backen.

Die Kuchenplatte auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen und mit Fruchtaufstrich bestreichen. Von der Längsseite her zu einer Rolle formen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Die Rolle eignet sich auch für alle anderen Füllungen wie z. B. Sahne, Obst oder Creme.

Arbeitszeit: ca. 10 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 12 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.917

Pflaumenknödel aus Kartoffelteig

Zutaten für 4 Portionen:

1 kg Kartoffel(n)
500 g Pflaume(n) (entsteint und halbiert)
1 kg Mehl (kartoffelabhängig)
125 g Butter
Zucker
Zimt
1 Prise(n) Salz

Verfasser:
Lipid

Die Kartoffeln schälen und mit einer Prise Salz kochen, wenn sie gar sind, in eine Schüssel füllen und zerstampfen. Dann sollten sie abkühlen, so dass man sie per Hand kneten kann. Nun wird nach und nach so viel Mehl (kann auch mit Kartoffelmehl gemischt werden) zugefügt, bis der Teig beim Kneten nicht mehr klebt.
Jetzt werden daraus handtellergroße Knödel geformt und jeweils eine halbe oder ganze entkernte Pflaume (je nach Größe) in den Knödel gedrückt und wieder mit Teig umschlossen. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Knödel darin leicht köcheln (circa 10-15 Minuten). Wenn die Knödel oben schwimmen, sind sie gar.
Wäre schön, wenn sie dann noch ein paar Minuten in dem heißen Wasser (nicht kochend) nachziehen.
Dabei kann die Butter geschmolzen werden und der Zucker mit dem Zimt gemischt werden. Dann die Knödel aus dem Wasser nehmen und mit zerlassener Butter und Zucker und Zimt servieren.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 1.287

Super fluffige Schokomuffins

Zutaten für 1 Portionen:

2 Ei(er)
210 g Zucker
110 g Mehl
5 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
160 ml Milch
150 g Butter, oder Margarine, geschmolzen, erkaltet
100 g Schokolade (Schokotröpfchen)

Verfasser:
OhderHerdbrennt

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, dann Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Vanillinzucker und Milch hinzugeben und verrühren. Jetzt die flüssige, erkaltete Margarine unterrühren. Zum Schluss die Schokotröpfchen hineingeben. Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 3.342

Versunkener Apfelkuchen

Zutaten für 12 Portionen:

300 g Mehl
250 g Zucker
200 g Margarine
5 Äpfel
5 Ei(er)
1 Zitrone(n)
10 g Backpulver
Zimt
Zucker

Verfasser:
baghira555

Die Äpfel schälen, in 4 Teile schneiden und entkernen. Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Die Margarine erwärmen und langsam zugeben, ebenso den Saft der Zitrone. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und hinzufügen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterziehen. Eine Springform fetten und bemehlen. Die gesamte Masse einfüllen, darauf die Äpfel verteilen, leicht unterdrücken und mit Zimt und Zucker bestreuen. Bei 190 – 200 Grad ca. 40 – 45 Min. backen

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Limonen – Schnitten mit Himbeeren

Zutaten für 1 Portionen:

Für den Biskuitboden:
4 Eigelb
2 EL Wasser
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
½ Zitrone(n), abgeriebene Schale davon
4 Eiweiß
1 Prise(n) Salz
80 g Mehl
Für die Creme:
2 Limone(n), Saft und abgeriebene Schale davon, unbehandelt
2 Ei(er)
35 g Speisestärke
100 g Zucker
200 ml Wasser
200 ml Schlagsahne, gekühlt
300 g Himbeeren, frisch, zum Belegen
Puderzucker, zum Bestreuen

Verfasser:
caroline48

Für den Teig die Eigelbe mit dem Wasser gut schaumig rühren.
Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale dazugeben und noch ca. 3 Minuten schlagen, bis eine dicke Creme entsteht.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben und das Mehl darüber sieben. Mit einem Schneebesen oder Kochlöffel ( nicht mit dem Rührgerät ) alles vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad in ca. 12 Minuten schön goldgelb backen!
Auf ein feuchtes, mit Zucker ausgestreutes, Geschirrtuch stürzen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

Für die Creme:
Limonensaft, abgeriebene Limonenschale, Eier, Speisestärke, Zucker und Wasser in einen Topf geben und mit einem Schneebesen unter ständigem und starkem Rühren einmal aufkochen lassen.
Dann den Topf vom Herd ziehen und die Creme unter gelegentlichem Rühren erkalten lassen.

Die gut gekühlte Schlagsahne steif schlagen, sorgfältig unter die ausgekühlte Creme heben und die Limonencreme für etwa 10 bis 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den ausgekühlten Biskuit halbieren und eine Hälfte davon mit der Hälfte der Creme bestreichen.
Die gewaschenen Himbeeren darauf gleichmäßig verteilen, mit der restlichen Creme bedecken und das zweite Teigstück als Deckel darauf legen.

Für etwa ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank stellen und erst dann in kleine Stücke schneiden!

Tipp:
Bevor man die Schnitten in Stücke schneidet, die Cremeschnitten für ca. eine halbe Stunde in den Tiefkühler stellen!

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen!

Arbeitszeit: ca. 45 Min.
Ruhezeit: ca. 3 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Kokostaler

Zutaten für 60 Portionen:

125 g Butter
100 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
1 Flasche Butter-Vanille-Aroma
1 Ei(er)
125 g Mehl
75 g Speisestärke
2 TL Backpulver
100 g Kokosraspel

Verfasser:
Ragdoll

Aus den Zutaten einen Rührteig bereiten, mit 2 Teelöffeln kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen (man kann auch die Häufchen zu Kugeln formen, dann werden sie wie Taler). Blech auf der mittleren Schiene des Backofens schieben und bei 175° ca.15 Min. backen. Sehr lecker !

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe