Category - Kuchen Rezepte

Erdbeertorte ohne Backen, der süchtig macht

ZUTATEN:

 

  • Für den Tortenboden:
  • 200 g Butterkekse
  • 100 g Butter
  • Für die Creme:
  • 400 g Frischkäse
  • 350 ml Schlagsahne
  • 150 g Puderzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 10 g Gelatine (Pulver)

 

  • Für die Erdbeerschicht:
  • 1 kgErdbeeren
  • 200 gPuderzucker
  • 20 gGelatine (Pulver)

 

ZUBEREITUNG:

 

Die Butterkekse fein zerbröseln und mit geschmolzener Butter vermengen. Eine Springform mit 24 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die Kekse-Butter-Mischung darauf verteilen und schön verstreichen.

Sahne mit Vanille- und Puderzucker steif schlagen. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Frischkäse mit Zitronensaft und der eingeweichten Gelatine vermengen. Die Masse dann mit der steif geschlagenen Sahne verrühren. Die Creme nun auf dem Tortenboden verteilen.

Eine kleine Schüssel mit Lebensmittelfolie von außen umhüllen und diese in die Mitte der Torte eindrücken und stehen lassen. Die Torte so mit der Schüssel für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach 2 Stunden die Schüssel herausnehmen, die Folie sollte vorerst auf der Creme bleiben und erst nach dem Rausnehmen der Schüssel abgezogen werden.

Erdbeeren putzen und pürieren. Zucker dazugeben und das Ganze bei milder Hitze erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und dann mit dem Erdbeerpüree vermengen. Das Püree etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig auf die weiße Creme geben. Die Torte über Nacht kalt stellen und am Folgetag servieren. Guten Appetit!

Erdbeer-Joghurt-Cremetorte mit Mandelknusperboden

ZUTATEN:

 

  • 100 g + 100 g Schmand
  • 100 g + 50 g Vollmilchjoghurt
  • 5 EL Zucker
  • 150 g + 100 g Schlagsahne
  • 500 g kleine Erdbeeren
  • Öl
  • 35 g Mandelkerne (ohne Haut)
  • 50 g Butter
  • 50 g Zwieback
  • 1 großer Gefrierbeutel
  • 8 Blatt weiße Gelatine

 

ZUBEREITUNG:

 

Für den Tortenboden eine Tortenplatte mit etwas Öl bestreichen. Formrand einer kleinen Springform (18 cm Ø) daraufsetzen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Dann grob hacken. Butter schmelzen. Zwieback in einen Gefrierbeutel füllen, den Beutel verschließen. Zwieback mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Mit der geschmolzenen Butter und Mandeln gut mischen.

In den Formrand füllen und als Tortenboden andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

Für die weiße Creme 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 g Schmand, 100 g Joghurt und 2 EL Zucker verrüh­ren. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. 3 EL Schmandcreme einrühren, dann unter die übrige Creme rühren.

150 g Sahne steif schlagen. Unter die Schmandcreme heben. Auf den Tortenboden streichen und ca. 30 Mi­nuten kalt stellen.

Für die rosa Creme 3 Blatt Gelatine einweichen. Erdbeeren waschen, putzen. 125 g Erdbeeren mit 2 EL Zucker pürieren. 100 g Schmand, 50 g Joghurt und Erdbeerpüree verrühren. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und auflösen.

3 EL Erdbeercreme einrühren und dann unter die übrige Creme rühren. 100 g Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. In die Form streichen. Ca. 1 Stunde kalt stellen.

Für die Erdbeerhaube 2 Blatt Gela­tine einweichen. 150 g Erdbeeren mit 1 EL Zucker pürieren. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und auflösen. Erdbeerpüree löffelweise unterrühren und in die Form auf die Erdbeercreme gießen.

Rest Erdbeeren vorsichtig hineinsetzen. Mind. 3 Stunden kalt stellen. Torte vor dem Servieren aus der Form lösen.

Bananen-Nutella-Rolle, der perfekte Snack! (5 Zutaten)

Eine ultra schnelle süße Leckerei, der man nicht widerstehen kann: Bananenrolle mit Nutella gefüllt. Zutaten, die jeder liebt.

 

ZUTATEN:

 

  • 1 Pck.Blätterteig
  • 6 EL Nutella
  • 100 gNüsse, gehackt
  • 2 reife Bananen
  • 1 Ei zum Bestreichen

 

ZUBEREITUNG:

 

Blätterteig dünn ausrollen und mit Nutella bestreichen.
Gehackte Nüsse darüber streuen (Haselnüsse, Walnüsse oder andere Nüsse nach Geschmack). Weiterhin kann man auch Rosinen, Trockenobst oder andere Sachen, die eurer Meinung nach zu der Rolle gut passen, dazugeben.
Die Bananen darauf legen, die seitlichen Teigränder umklappen, damit die Nutella beim Backen nicht ausläuft, und das Ganze zusammenrollen.
Die Rolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder eingeöltes Backblech legen und die Oberseite mit verquirltem Ei bestreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C 25 Minuten backen.

Eierlikörkuchen mit Marillen

ZUTATEN ( 10 Portionen ):

 

  • 250 g Mehl (universal)
  • 250 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker (Bourbon)
  • 5 Eier
  • 120 ml Kronenöl (mit Buttergeschmack)
  • 300 ml Eierlikör
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • Marillen (reif!)

ZUBEREITUNG:

 

Für den Eierlikörkuchen mit Marillen die Eiklar steif schlagen, 100 g Zucker dazuschlagen. Dotter mit einer Prise Salz ca. 2 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen, restlichen Zucker dazugeben und weiterrühren, bis eine helle schaumige Masse entsteht.
Vanillezucker dazugeben und während des Rührens das Öl langsam einfließen lassen. Dann den Eierlikör dazugießen, die Hälfte des Mehls dazusieben (macht den Kuchen luftiger) und nochmals kurz rühren.
Die Masse zu den Eiklar geben, das restliche Mehl mit Backpulver dazusieben und ganz zart und möglichst rasch unterheben.
Eine gefettete, bemehlte Form mit Marillen auslegen, Masse drübergießen und den Eierlikörkuchen mit Marillen im Backrohr bei 170 °C ca. 45 Minuten backen.

 

Tipp:
Je rascher und kürzer das Mehl und die Eiklarmasse am Ende untergerührt werden, desto flaumiger wird der Eierlikörkuchen bleiben.

Cappuccino Krümeltorte

ZUTATEN:

 

  • Für den Teig: (Tortenboden)
  • 150 g Zucker
  • 150 g Nüsse, gemahlen
  • 4 Ei(er)
  • 50 g Schokolade, geraspelt
  • 50 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver

 

  • Für den Belag:
  • 500 ml süße Sahne
  • 8 TL Kaffee (Cappuccino)
  • 2 TL Puderzucker
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • Puderzucker, zum Bestäuben

 

ZUBEREITUNG:

 

Für den Tortenboden die Zutaten verrühren und bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Von dem gebackenen Boden die oberste Schicht abschneiden und zerkrümeln.
Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und den Cappuccino unterheben. Den Belag auf den Boden geben, die Krümel darüber streuen und mit dem Puderzucker bestäuben.

Unser leichter Glückskuchen – schnell zubereitet, immer wieder ein Genuss

ZUTATEN:

 

  • 500 g Quark 20 % Fettstufe
  • 500 g Quark 40 % Fettstufe
  • 3 Eier
  • 300 g Zucker
  • 6 El feinen Grieß, plus etwas mehr für die Form
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 125 g Butter

 

ZUBEREITUNG:

 

Die Butter langsam erhitzen und mit den Eiern vermixen. Danach alle weiteren Zutaten dazugeben und kräftig verrühren.

Eine Springform mit Butter einfetten und mit zusätzlichem feinen Grieß leicht auskleiden. Die Zutatenmasse in die Springform füllen und glatt streichen.

Für 50 Minuten bei 170 °C Ober- und Unterhitze auf einem Rost backen lassen.

Fertig ist der Glückskuchen. Guten Appetit!

Schokoladen – Spritzgebäck

Zutaten für 1 Portionen:

40 g Marzipanrohmasse
150 g Butter
50 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
2 Tropfen Aroma, (Zitronenaroma)
3 Tropfen Vanillearoma
1 m.-großes Ei(er)
165 g Mehl
15 g Kakaopulver
etwas Schokoglasur
n. B. Marmelade, zum Füllen

Verfasser:
ManuGro

Die Marzipanrohmasse evtl. in der Mikrowelle etwas erwärmen, damit sie geschmeidig ist und etwas abkühlen lassen.
Butter, Puderzucker, Marzipanrohmasse, Salz, Zitronen- und Vanillearoma in einer Rührschüssel leicht schaumig rühren. Dann das Ei einrühren.
Das gesiebte Mehl mit dem Kakaopulver nur kurz unterrühren, bis das Mehl nicht mehr sichtbar ist, sonst wird der Teig zäh.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und Stangen, « S » oder Bögen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen und ca. 12 – 13 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Nach dem Abkühlen jeweils 2 Stangen mit Marmelade zusammensetzen und/oder mit Schokoladenglasur verzieren.

Die Masse ergibt ca. 60 einzelne Teilchen.

Arbeitszeit: ca. 45 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Pfirsich – Schmand – Kuchen

Zutaten für 1 Portionen:

Für den Teig:
2 Ei(er)
100 g Zucker
100 ml Öl
150 g Mehl
½ Pck. Backpulver
Für den Guss:
1 Ei(er)
75 g Zucker
400 g Schmand
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
1 Dose Pfirsich(e)

Verfasser:
wilana

Die Pfirsiche gut abtropfen lassen, den Saft anderweitig verwenden. Die Pfirsiche würfeln. Den Ofen auf 200°C (Umluft 175°C) vorheizen.

Für den Teig die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, das Öl zugießen und kurz unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier belegte Springform füllen, glatt streichen und ca. 8 – 10 Minuten vorbacken.

Für den Guss das Ei mit dem Zucker schaumig rühren, den Schmand und das Puddingpulver unterrühren und anschließend die Pfirsichwürfel unterheben.

Die Springform aus dem Ofen nehmen, Guss auf dem Kuchenboden verteilen und weitere 20 – 25 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

Arbeitszeit: ca. 25 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 3.774

Johannisbeerkuchen mit Mandelkrokant

Zutaten für 1 Portionen:

Für den Teig:
800 g Johannisbeeren, rote
5 Ei(er)
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
200 g Butter, weich
50 g Rapsöl
450 g Mehl
1 Pck. Backpulver
n. B. Milch
Für den Belag:
100 g Butter
150 g Zucker
2 EL Honig
200 g Mandelblättchen
50 g Schlagsahne

Verfasser:
salmisanni

Johannisbeeren waschen und abstreifen.

Eier mit Zucker, Salz und Vanillezucker 5 min. schaumig schlagen. Butter und Öl unterrühren. Mehl und Backpulver einrühren. Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Milch dazu geben.
Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf streichen, die Johannisbeeren darauf verteilen und den Kuchen bei 180° Umluft 30 min. backen.

Inzwischen alle Zutaten für den Belag 10 min. köcheln lassen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, die Mandelmasse darauf verteilen und den Kuchen weitere 10 min backen.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 7.915

Gugelhupf mit Kirschen und Schokolade

Zutaten für 1 Portionen:

200 g Butter
200 g Zucker
2 EL Vanillezucker
2 Prisen Salz
4 große Ei(er), sonst 5 – 6 kleinere
250 g Mehl
30 g Backpulver
50 g Speisestärke, ( oder Kartoffelmehl )
50 g Schokostreusel, oder Schokoraspel
4 cl Cognac
1 Glas Schattenmorellen, ( Sauerkirschen )
1 TL Wasser
1 TL Cognac
4 EL Puderzucker

Verfasser:
LEILAH

Die weiche Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz sehr schaumig schlagen.
Dann nach und nach die Eier zugeben. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und gesiebt zur Butter-/ Eiermasse geben, kurz und kräftig unterrühren. Die Schokostreusel kurz unterziehen und zum Schluss den Cognac ganz kurz unterrühren.

Eine Gugelhupfform dick mit ganz weicher Butter buttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig gleichmäßig einfüllen. Die Kirschen kurz abtropfen lassen und auf den Teig geben.

In die Mitte des Backofens bei 175°C [ohne Umluft] 30 Minuten backen, dann die Hitze auf 150°C reduzieren und weitere 20 – 30 Minuten backen ( je nach Herd ), dann Garprobe machen und aus dem Ofen nehmen. Nach ca. 30 Minuten vorsichtig aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen.

Aus dem Wasser/Cognac und Puderzucker einen Guss rühren und den noch lauwarmen Kuchen damit dünn überziehen.

TIPP: Hält sich in Tupperschüsseln ca. 5 – 7 Tage.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 4.761