Category - Einfache Rezepte

Semmelknödel/Serviettenknödel

Zutaten für 4 Portionen:

10 Brötchen, alte
375 ml Milch
100 g Speck, durchwachsen
1 Zwiebel(n)
4 Ei(er)
25 g Butter
4 EL Petersilie
Salz und Pfeffer
Muskat

Verfasser:
VanessaR

Die Brötchen in sehr dünne Scheiben schneiden.(Brotmaschine). In einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Muskat vermischen. Milch erwärmen und darüber gießen. Mit einem großen Teller beschweren und mindestens 30 Min. ziehen lassen.

Inzwischen Speckwürfel in kleiner Pfanne auslassen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Etwas abkühlen lassen und mit den Eiern unter den Teig mischen. Butter in einem Pfännchen schmelzen und zusammen mit der Petersilie unter den Teig kneten. Mit angefeuchteten Händen nicht zu große Knödel formen.

Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und in dem leise simmernden Wasser die Knödel etwa 20 Min. ziehen lassen. Aus dem gleichen Teig kann man eine längliche Rolle formen, als Serviettenknödel in ein Tuch einwickeln und ca. 1 Stunde in Salzwasser garen. Lässt sich gut einfrieren und später, in Scheiben geschnitten, in Butter aufbraten. Zu Pilzgerichten oder Wild eine feine Beilage.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 710

Scheiterhaufen

Zutaten für 4 Portionen:

7 Brötchen, altbacken
1 Liter Milch
7 Ei(er)
150 g Zucker
150 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Haselnüsse, ganze Kerne
1 kg Äpfel, leicht säuerliche
1 Msp. Vanille, echte
70 g Butter
etwas Zimt
1 Zitrone(n), Saft davon

Verfasser:
Dorys

Altbackene Brötchen in gut fingerdicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel Milch, Zucker und Eier tüchtig cremig schlagen. Die gemahlenen Haselnüsse unterheben. Die Äpfel schälen, Kernhaus entfernen und in Scheiben schneiden. Erst mit Zitronensaft, dann mit Zucker und Zimt bestäuben.

Die Brötchen solange in die Milchmasse tunken, bis sie weich, aber noch in Form sind. Anschließend in eine gebutterte Auflaufform schichten. Aufpassen, nicht in der Tunke liegenlassen. Abwechselnd Äpfel und Brötchenscheiben schichten. Die letzte Schicht sollte eine Brötchenschicht sein. Die ganzen Haselnüsse drüberstreuen. Dem Ganzen mit Butterflöckchen die Krone aufsetzen. Sollte von der Milchmasse noch etwas übrig sein, einfach drüberleeren. Keine Angst, da schwimmt nichts…

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 175 Grad für etwa 45 Minuten backen. Die oberste Schicht wird sehr knusprig und sollte hellbraun sein. Vor dem Servieren leicht mit Zimt bestäuben. Schmeckt am allerbesten frisch aus dem Ofen.

Die Menge reicht als Hauptmahlzeit für 4 Personen, als Nachtisch für 8 Personen.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 45 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.304

Pulao

Zutaten für 4 Portionen:

1 ½ Tasse/n Basmati
4 EL Öl
2 Gewürznelke(n)
2 Kardamomkapsel(n), geöffnet
1 Stange/n Zimt
2 Lorbeerblätter
½ TL Salz
1 Handvoll Rosinen, Korinthen und Nüsse
2 ½ Tasse/n Wasser

Verfasser:
DonDada

Den Reis unter fließendem Wasser waschen und abtropfen lassen.

In einem mittelgroßen, schweren Topf das Öl heiß werden lassen und die Gewürze, also Nelken, Kardamomkapseln, Zimtstangen und Lorbeerblätter hinein geben und kurz anbraten. Dann den gewaschenen Reis dazu geben und so lange rühren, bis alles ganz trocken ist. Jetzt das Wasser dazu geben und gleich die Handvoll Rosinen, Korinthen und Nüsse hinterher. Mit Salz würzen.

Am Rande möchte ich anmerken, dass das vorherige Rösten der Nüsse noch einiges mehr an Aroma bringt.

Bei mittlerer Hitze aufkochen lassen, danach die Hitze reduzieren, sodass das Wasser nur noch leicht siedet. Bei geschlossenem Deckel in 15 – 20 Minuten garen.

Arbeitszeit: ca. 10 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Porree mit Schinken und Käse überbacken

Zutaten für 4 Portionen:

8 m.-große Porreestange(n)
8 Scheibe/n Schinken, gekocht
200 g Käse, gerieben
1 TL Margarine
1 EL Mehl
¼ Liter Brühe (instant)
1 Pck. Sahne-Schmelzkäse (Schinken oder Kräuter)
Senf
Salz
Paprikapulver
Paniermehl

Verfasser:
Sandybaby

Den Porree putzen, waschen und das harte Grün entfernen. Die Stangen im Ganzen ca. 10 Minuten in gesalzenem Wasser vorkochen.

Die Kochschinkenscheiben mit Senf bestreichen, jede Stange Porree mit einer Scheibe Kochschinken umwickeln und in eine feuerfeste Form legen.

Aus Margarine, Mehl und Brühe eine Mehlschwitze bereiten. Den Schmelzkäse darin auflösen (die Soße evtl. nach Bedarf noch mit Wasser verdünnen) und mit Paprikapulver und Salz abschmecken.

Die Soße über den Porree gießen. Alles mit geriebenem Käse, Paprikapulver und Paniermehl bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15-20 Minuten überbacken.

Dazu Kartoffelpüree reichen.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Bienenwabenkuchen – Kahliyat Enahl

Zutaten für 1 Portionen:

500 g Weizenmehl, (Typ 550)
21 g Hefe, frische
90 g Zucker
½ TL Salz
200 ml Milch, zimmerwarm
100 g Butter, weiche
1 Ei(er)
1 Eigelb
2 EL Aroma, (Orangenblütenwasser oder einige Tropfen Orangenblütenöl) ODER:
½ Orange(n), Bio-, Abrieb
½ TL Kardamom, gemahlen
200 g Frischkäse, (Brousse vom Schaf) oder weicher Ziegenkäse
1 Eiweiß, zum Bepinseln
2 EL Schwarzkümmel
4 EL Honig, leicht erwärmt

Verfasser:
grisou

1 Ei trennen.

Mehl auf die Arbeitsplatte sieben, einen kleinen Krater eindrücken und das ganze Ei, Eigelb, Zucker, Salz, Kardamom, Orangenblütenwasser und die zerbröselte Hefe hinzugeben. Mit den Händen unter allmählicher Zugabe der Milch verarbeiten, einige Minuten kneten, dann die weiche Butter unterarbeiten. Die Milchmenge eventuell anpassen. Solange kneten, bis der Teig elastisch ist und leicht glänzt. Die Teigkugel in eine heiß ausgespülte Schüssel geben, mit einem Tuch bedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.

Eine Form gut fetten.

Teig nochmals kurz durchkneten, walnussgroße Kugeln abnehmen, etwas kneten und dabei platt drücken, mit einem 1/2 TL Brousse füllen und wieder zu einer Kugel schließen. Dicht an dicht in die Form setzen, nochmals etwas gehen lassen.

Den Herd auf 180° C vorheizen.

Mit dem Eiweiß bestreichen, dicht mit dem Schwarzkümmel bestreuen und auf der mittleren Schiene 20 – 25 Minuten backen.

Noch heiß mit dem leicht erwärmten, flüssigen Honig begießen.

Das Gebäck schmeckt am allerbesten lauwarm.
Da Orangenblütenwasser sehr dominant schmeckt, sollte man die Menge dem persönlichen Geschmack anpassen.

Arbeitszeit: ca. 45 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Auberginencreme

Zutaten für 6 Portionen:

4 Aubergine(n)
8 EL Olivenöl
4 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer

Verfasser:
Mariana-P

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Auberginen waschen und den Strunk entfernen. Mit einer Gabel Löcher in die Auberginen piksen, damit sie im Ofen nicht aufplatzen. Nun die Auberginen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen ca. 30 Minuten garen lassen.

Nun die Auberginen häuten (falls sie noch zu heiß sind, einfach kurz abkühlen lassen. Aber Vorsicht, nicht zu lange warten, denn wenn sie noch warm sind lassen sie sich besser häuten). Anschließend das Fruchtfleisch in ein Sieb geben und mit einem Messer klein schneiden. Salzen und eine Weile warten, damit die Bitterstoffe austreten und abfließen können.

Anschließend Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Es darf auch gerne mehr oder weniger Knoblauch verwendet werden. Das Fruchtfleisch und das Olivenöl dazugeben und mit etwas Pfeffer zu einer Creme mixen. Bei Bedarf noch mal nachsalzen.

Schmeckt super als Brotaufstrich oder als Grillbeilage zu Baguette und/oder Fleisch.

Tipp: ein Zeichen dafür, dass die Auberginen gar sind, ist, dass die Haut schrumpelig wird und es anfängt lecker zu riechen.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 108

Bärlauch – Avocado – Creme

Zutaten für 2 Portionen:

1 Avocado(s)
1 Bund Bärlauch
2 EL Zitronensaft
Cayennepfeffer
Salz
einige Kirschtomate(n) für die Garnitur

Verfasser:
kaktus1709

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch herauslösen. In eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Den Bärlauch waschen, fein hacken und unter die Avocadomasse mischen.

Den Zitronensaft hinzugeben und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Mit den Kirschtomaten garnieren.

Arbeitszeit: ca. 10 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Tortelloni in Schinken – Käse – Sahnesauce mit Champignons

Zutaten für 2 Portionen:

250 g Tortellini (vorzugsweise mit Basilikum – Ricotta – Füllung aus dem Kühlregal)
3 Becher Schlagsahne
1 Pkt. Sahne-Schmelzkäse
1 Pkt. Schinken (Kochschinken)
300 g Champignons, frisch (oder 1 Dose)
Petersilie, frisch oder getrocknet
evtl. Parmesan

Verfasser:
LadyCassandra

Den Kochschinken in Würfel schneiden und in einem Topf ein wenig andünsten. Champignons zugeben und kurz mitdünsten. Dann die Sahne dazu schütten. Nun den Schmelzkäse hinzu geben. Die Sauce leicht vor sich hin köcheln lassen, bis sie die gewünschte Sämigkeit erreicht hat. In der Zwischenzeit die Tortellini kochen. Salz ist für die Sauce nicht nötig. Sollten sie dennoch das Gefühl haben, welches zu benötigen, versuchen sie es doch alternativ mit Parmesankäse.
Zum Schluss noch die Petersilie in die Sauce geben, anrichten und genießen.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Saganaki

Zutaten für 2 Portionen:

2 Port. Schafskäse ( griechischer)
1 Ei(er)
etwas Paniermehl
1 Zitrone(n)
1 Zwiebel(n)
Paprikapulver

Verfasser:
pinki237

Nehmen sie den Schafskäse aus der Packung und waschen ihn mit Wasser ab. Dann quirlen sie das Ei auf einem Teller und streuen Paniermehl auf einen anderen. Zuerst den Schafskäse im Ei wenden, danach im Paniermehl.

Die Friteuse auf ca. 175°C einstellen. Wenn das Fett heiß ist, den Saganaki in das Fett geben und ca. 3-6 min je nach Belieben der Knusprigkeit frittieren lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in Scheiben schneiden und die Zitrone vierteln.

Den Saganaki aus der Friteuse nehmen auf einen Teller geben. Kurz abkühlen lassen und mit Paprikapulver bestreuen. Darauf die Zwiebelscheiben und ein bis zwei Zitronenstücke verteilen.

Mit Salat und Brot anrichten und servieren.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucchini – Salat mit Minz – Vinaigrette

Zutaten für 2 Portionen:

1 Zucchini, gelbe
1 Zucchini, grüne
Salz
6 Zweig/e Minze
1 Limette(n)
Olivenöl
Salz, (Fleur de Sel)
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 Prise(n) Chili, (Piment d’Espelette)

Verfasser:
bushcook

Die Zucchini mit dem Sparschäler längs in feine Streifen hobeln. Dabei von allen vier Seiten arbeiten und das Kernhaus stehen lassen. Großzügig salzen und 30 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Minzblätter von den Stängeln zupfen und in sehr feine Streifen schneiden.

Aus Limettensaft, Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette und Olivenöl eine Vinaigrette rühren.

Die Zucchini aus der Schüssel nehmen, mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Mit der Minze mischen und mit der Vinaigrette marinieren.

Schmeckt besonders gut zu Fisch oder Hühnerbrust.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Tag 6 Std.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 159