Category - Einfache Rezepte

Ofengeschmorte Tomaten mit Putenfilet-Spießchen

Zutaten:

500 g Putenbrust-Filet
500 g Ochsenherz-Tomaten
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Schalotten
Frühlingszwiebel
Zucchini
Fenchel
verschiedene frische Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian, Lorbeer)

Ofengeschmorte Tomaten mit Putenspießen

Ofengeschmorte Tomaten mit Putenspießen

Zubereitung:

Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel putzen und in Stücke schneiden. Schalotten schälen und halbieren oder im Ganzen lassen. Pustenbrust-Filet in Würfel schneiden und abwechselnd mit Schalotten, Zucchini und Frühlingszwiebel auf Spieße stecken und mit Salz, Pfeffer und Kräutern marinieren.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße darin goldbraun anbraten. Anschließend warmhalten. Inzwischen Tomaten und das restliche Gemüse in Scheiben schneiden, auf einem Backblech verteilen, salzen pfeffern, etwas Zucker darauf geben und mit Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze 15 Minuten schmoren lassen. In den letzten 5 Minuten die Spieße mit auf das Blech geben.

Gemüse und Spieße herausnehmen und auf einem Teller anrichten. Als Beilage passt Kartoffelpüree mit Basilikum-Pesto oder auch einfach nur ein frisches Baguette.

 

Spaghetti al Limone

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Spaghetti
2 Zitronen
3 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
60 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer

Spaghetti mit Zitronensauce

Zubereitung:

Knoblauch und Petersilie fein hacken. Die Schale einer Zitronen abschälen und in kleine Stücke schneiden. Nun das Fruchtfleisch in feine Scheiben schneiden. Die zweite Zitrone auspressen und den Saft beiseite stellen. Das Olivenöl in einer Pfanne kurz erhitzen. Knoblauch, Zitronenschale, Fruchtfleisch und Petersilie bei geringer Hitze etwa 5 Minuten garen und mit Salz abschmecken. Die bissfest gekochten Spaghetti in der Pfanne schwenken und mit dem Saft einer Zitrone übergießen. Alles nochmal mit Salz und evtl. Pfeffer abschmecken.

Sommerlicher Flammkuchen

Zutaten:

Für den Teig

2 EL Öl
125 ml Wasser
1 Prise Salz
250 g Mehl

Für den Belag

1 Becher Creme Fraiche
1 große Birne
3 rote Zwiebeln
1 EL brauner Zucker
Camembert

Zubereitung:

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.

Für den Teig alle Zutaten zu einer homogenen Masse verkneten.

Die Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin anbraten.  Nach einigen Minuten den braunen Zucker darüber streuen und die Zwiebeln karamellisieren lassen.

Die Birne waschen und in Spalten schneiden.

Den Teig halbieren, jeweils dünn ausrollen und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen. Mit der Creme Fraiche bestreichen und die Zwiebeln darauf verteilen. Dann mit den Birnenspalten belegen.

Den Camembert in Scheiben schneiden und auf den Flammkuchen verteilen.

Jetzt im Backofen für 20 Minuten knusprig backen.

Pastasotto mit Gemüse

Zutaten für 2 Personen:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
1 Zucchini
4 Stiele Thymian
Olivenöl
120 g Risoni-Nudeln
500 ml heiße Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
30 g Parmesan

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Paprika vierteln, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden. Zucchini putzen, längs halbieren und in 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden. Thymianblättchen von den Stielen zupfen.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Paprika zugeben und kurz mitdünsten. Nudeln und die Hälfte des Thymians unterrühren und kurz mitbraten. Brühe zugießen, aufkochen und zugedeckt 15 Minuten garen. Gelegentlich umrühren.

Inzwischen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Zucchini und restlichen Thymian darin 3 Minuten anbraten, salzen und pfeffern.

Zucchini und Käse unter den Nudel-Risotto mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gemüse-Kokosmilch-Curry

Zutaten für 2 Personen:

400 g Kartoffeln
250 g Broccoli
1/2 Zucchini
1/2 rote Paprikaschote
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 kleines Stück Ingwer
Öl
Salz
Pfeffer
1 EL Mehl
2–3 TL Curry
200 ml Kokosmilch
2 TL Gemüsebrühe

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und würfeln. Broccoli in kleine Röschen teilen. Zucchini in Scheiben und Paprika in Streifen schneiden. Knoblauch und Zwiebel schälen, fein würfeln. Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Paprika und Zucchini darin unter Wenden anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Etwas Öl erneut im Topf erhitzen. Kartoffeln darin rundherum 5–7 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer zufügen und andünsten. Mehl und Curry darüberstäuben, anschwitzen. 400 ml Wasser, Kokosmilch und Brühe einrühren. Aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln. Broccoli ca. 5 Minuten mitgaren. Paprika und Zucchini zum Schluss kurz mit erhitzen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Conchiglie mit getrockneten Tomaten und grünem Spargel

Zutaten:

500 g grüner Spargel
50 g getrocknete Tomaten
30 g Pinienkerne
200 g Pasta z.B. Conchiglie
1 Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:

Die holzigen Enden vom Spargel abschneiden und ihn in 2 cm große Stücke schneiden. Tomaten in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Pasta laut Packungsanweisung bissfest garen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel 8-10 Minuten dünsten. Tomaten, Zwiebel, Knoblauch und noch einen Schuss Olivenöl zugeben und alles ca. 2 Minuten scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Pasta untermischen.
Mit Pinienkernen und dem frisch geriebenen Parmesan servieren.

Pilzpfanne mit Kräuterseitlingen, Champignons und roter Paprika

Zutaten:

150 g Kräuterseitlinge
150 g Champignons
1 rote Paprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
1 EL Tomatenmark
200 g Sahne
100 ml Gemüsebrühe
1 EL edelsüßes Paprikapulver
1 TL rosenscharfes Paprikapulver
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Pilze putzen und ja nach Größe vierteln oder halbieren. Pilze in einer Pfanne ohne Öl ca. 5 Minuten anbraten. Paprika und Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken. Etwas Olivenöl zugeben und Paprika, Zwiebel und Knoblauch 3 Minuten mitbraten.
Tomatenmark unterrühren und kurz mitdünsten. Mit dem Paprikapulver bestreuen und mit der Brühe und der Sahne ablöschen. Alles aufkochen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Pasta nach Packungsanweisung bissfest garen.
Pilzpfanne mit Salz und Pfeffer würzen und die Pasta untermengen.

Tagliatelle mit Mandelpesto, grünem Spargel und Parmaschinken

Zutaten:

300 g Tagliatelle
500 g grüner Spargel
5 Scheiben Parmaschinken
4 EL gemahlene Mandeln
2 Knoblauchzehen
1/2 Bund krause Petersilie
ein paar Zweige Thymian
gutes Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
2 EL Mandelblätchen
frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:

Für das Mandelpesto die gemahlene Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Kräuter waschen und trocken schütteln. Thymian von den Stielen ziehen und Petersilie grob zerpflücken. Knoblauch schälen und grob hacken. Kräuter, Knoblauch, Mandeln und einen guten Schuss Olivenöl in ein Gefäß geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Mixer zu einem geschmeidigen Pesto verarbeiten. Eventuell noch Olivenöl zugeben.

Parmaschinken in heißem Olivenöl knusprig anbraten, herausnehmen und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

Tagliatelle bissfest garen. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett etwas rösten.

Die holzigen Enden vom Spargel abschneiden und ihn in kleine Stücke schneiden. Spargel in heißem Olivenöl bei mittlerer Hitze einige Minuten dünsten bis er gar ist. Mit etwas Zucker bestreuen. Herdplatte ausschalten

Die noch tropfnassen Tagliatelle in die Pfanne zum Spargel geben und das Pesto untermischen. Pasta auf den Tellern verteilen und den Parmaschinken grob zerpflückt darüber geben. Mandelblättchen und Parmesan über die Pasta streuen.

Guten Appetit!

Hefebrot

Zutaten:

500 g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Salz
1/2 TL Zucker

Zubereitung:

Mehl in eine große Schüssel geben. 150 ml Wasser lauwarm erwärmen und Hefe hineinbröckeln. So lange rühren, bis die Hefe vollständig aufgelöst ist. Das Hefe-Wasser-Gemisch zum Mehl gießen. Salz und Zucker zufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts so lange kneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist. Das kann schon so 10 Minuten dauern.
Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen (z.B. im Backofen bei 40°). Das Volumen sollte sich in der Zeit verdoppelt haben.
Teig jetzt nochmal kurz mit den Händen durchkneten und zu einem Brotlaib formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einem Messer die Oberfläche mehrmals einschneiden. Zugedeckt für weitere 20 Minuten gehen lassen. Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine ofenfeste Schüssel mit Wasser füllen und auf den Boden des Backofens stellen. Dadurch bekommt das Brot eine schöne Form und Kruste. Das Brot ca. 40 bis 45 Minuten backen. Um zu überprüfen, ob das Brot fertig ist, einfach auf die Unterseite klopfen. Klingt es hohl, darf es raus. Sonst einfach noch etwas weiterbacken.
Brot herausnehmen, mit einem Geschirrtuch bedecken und abkühlen lassen.

Sommerliche Kartoffelpfanne

Zutaten für 2 bis 3 Personen:

2 große Kartoffeln
1 Zwiebel
250 g grüner Spargel
1 rote Paprika
1/2 Bund Radieschen
1 Bund Rucola
100 g Schafskäse
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und kochen bis sie gar sind. Etwas abkühlen lassen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die holzigen Enden vom Spargel abschneiden und in 2 cm lange Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Spargel darin ca. 4 Minuten braten und herausnehmen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Paprika putzen, den Stiel entfernen und in kleine Würfel schneiden. Radieschen putzen und in Scheiben schneiden. Rucola waschen, trocken schleudern und grob zerzupfen. Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben ca. 6 Minuten braten bis sie goldbraun sind. Zwiebel zugeben und 3 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spargel, Rucola, Paprika und Radieschen zugeben und untermischen. Schafskäse zerbröckeln und die Pfanne damit bestreuen.