Category - Einfache Rezepte

Knusprige Knoblauch-Kartoffeln mit schneller Zubereitung

ZUTATEN:

 

  • 500 g Kartoffeln
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL
  • Semmelbrösel
  • Piment d’Espelette
  • Salz

 

ZUBEREITUNG:

 

Knusprige Knoblauch-Kartoffeln

Das Olivenöl in eine feuerfeste Form geben. Den Knoblauch mit einer feinen Reibe dazureiben. Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette und die Semmelbrösel dazugeben und alles sehr gut vermengen.

Nun die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden und in die feuerfeste Form geben und gut mit dem Öl vermengen, so dass die Kartoffelspalten überall gut benetzt sind. Die Kartoffelspalten nun im auf 190 Grad vorgeheizten Backofen ca. 50 – 60 goldbraun backen.

Quarkbällchen, schnell und leicht zu machen

ZUTATEN:

 

  • 250 g Mehl
  •  250 g Quark 40%
  •  50 g Margarine weich
  •  50 g Zucker
  •  3 Stück Eier Gr. M
  •  1 Päckchen Backpulver
  •  1 Päckchen Vanillezucker
  •  5-6 Tropfen flüssiges Zitronenaroma
  •  Sonnenblumenöl zum Fritieren

 

ZUBEREITUNG:

 

Alle Zutaten (Mehl, Quark, Margarine, Zucker, Eier, Backpulver, Vanillezucker, Zitronenaroma) 1 Min/Stufe 5 vermischen.

Bevor es jetzt ans Fritieren geht, stellt ihr am besten folgende Dinge parat: einen großen Teller mit Küchentüchern und eine Auflaufform mit Zimt-und-Zucker-Gemisch.

Wenn ihr eine Friteuse habt, bitte auf 160°C erhitzen. Wenn nicht: Eine halbe Flasche Sonnenblumenöl in einen Topf gießen und erhitzen.

Mit 2 Teelöffeln kleine Bällchen abstechen und in das heiße Fett gleiten lassen. Dann backen, bis die Teilchen schön braun sind. Rausfischen und auf einen mit Zewa belegten Teller packen. Danach im Zimt-und-Zucker-Gemisch wälzen – fertig.

Mit Käse gefüllter schneller Langosch – kein Hefeteig, schnell und leicht zu machen

ZUTATEN:

 

  • 1 Tasse Naturjoghurt
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TLZucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Käse nach Geschmack
  • Öl zum Braten
  • Knoblauch zum Bestreichen

 

ZUBEREITUNG:

 

Salz, Zucker und Backpulver ordentlich vermengen.
Den Joghurt, eine Tasse geriebenen Käse und das Mehl hineinmischen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in 5 Portionen teilen.
Jeweils zu einer runden Platte ausrollen. Den restlichen Käse (1 Tasse) auch in 5 Portionen teilen und jeweils auf die Mitte der Teigplatte legen.
Den Teig ordentlich verschließen und noch leicht zu einer Langosch-Größe ausrollen.
Im Öl von beiden Seiten braten und zum Schluss mit Knoblauch bestreichen. Guten Appetit!

Kartoffelpuffer mit Camembert gefüllt

ZUTATEN:

 

  • Für die Kartoffelpuffer:
  • 7 St.mittelgroße Kartoffeln
  • 2 ELMehl
  • 100 mlMilch
  • 4Knoblauchzehen
  • 1 PriseMajoran
  • 1 St.Ei
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Öl für die Pfanne nach Bedarf

 

  • Für die Füllung:
  • 1 St.Camembert

 

ZUBEREITUNG:

 

Kartoffeln reiben und mit Mehl, Milch, gepresstem Knoblauch, Majoran, einem Ei, Salz und Pfeffer verkneten.

Camembert in 8 Stücke teilen (längs halbieren und dann vierteln). Öl in der Pfanne erhitzen. Vier Kartoffelmasse-Häufchen darauf geben, jeweils 1 Stück Camembert darauf legen und wieder mit der Kartoffelmasse zudecken.

Von beiden Seiten goldbraun braten. Das Rezept ergab bei mir 8 Kartoffelpuffer.

Kloßteig – Pizza mit Speckauflage

Zutaten für 4 Portionen:

750 g Teig (fertiger Kloßteig)
400 g Speck (Frühstücksspeck), in dünnen Scheiben
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
250 g Champignons, in dünnen Scheiben
200 g Käse, geriebener (Emmentaler)
200 ml Sahne
100 ml Milch, 2 Eier
Petersilie, gehackte
Knoblauch, fein gehackt
Pfeffer, aus der Mühle
Muskat

Verfasser:
arthurdent42

Eine große rechteckige Backform mit leicht erhöhtem Rand (meine hat etwa 40 X 26cm) ausfetten, den Knödelteig mit angefeuchteten Fingern auf dem Boden verteilen.

Den Speck in einer Pfanne knusprig braten, auf dem Teigboden verteilen. Knoblauch darüber geben. Im Speckfett Zwiebeln und Champignons glasig dünsten und auf den Speck geben.

Sahne, Milch, Eier, gehackte Petersilie und Gewürze mischen, in die Form geben. Speck und Gemüse sollten noch aus der Soße herausgucken, nicht damit bedeckt sein.

Für ca. drei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen (kann man notfalls auch auslassen), danach mit dem Käse bestreuen und bei 200 Grad etwa 40 Minuten überbacken.

Das Rezept ist sehr flexibel, wer keinen Speck mag, kann natürlich auch Hackfleisch oder ähnliches nehmen, beim Gemüse gilt natürlich dasselbe.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

Arbeitszeit: ca. 25 Min.
Ruhezeit: ca. 3 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.465

Salbei – Jelly

Zutaten für 1 Portionen:

1 Liter Apfelsaft
50 ml Zitronensaft
400 g Gelierzucker (3:1)
24 Blätter Salbei

Verfasser:
pralinchen

Apfelsaft, Zitronensaft und Gelierzucker unter Rühren aufkochen. 5 Min. kochen lassen. Die Salbeiblätter dazugeben und in Gläser füllen und verschließen.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 2.074

Fleischstrudel nach griechischer Art

Zutaten für 3 Portionen:

250 g Hackfleisch, vom Rind
1 kleine Paprikaschote(n)
3 Tomate(n)
100 g Feta-Käse
1 Pck. Blätterteig, fertiger
1 Zwiebel(n)
Thymian
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Oregano
Zimt

Verfasser:
gaertnerin

Zwiebel schälen, klein würfelig schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Hackfleisch dazugeben und durchrösten. Paprika kleinwürfelig schneiden. Tomaten kurz überbrühen, häuten und entkernen, ebenfalls kleinwürfelig schneiden. Beide Gemüse zum Fleisch geben und dünsten, bis ein Großteil der Flüssigkeit verdampft ist. Mit Thymian und Oregano würzen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt abschmecken.
Den fertigen Blätterteig ausrollen, die Fleischfülle und den zerbröselten Feta in der Mitte des Teiges verteilen, einschlagen und mit kaltem Wasser bepinseln.
Den Strudel bei knapp 200°C ca. 20 Minuten backen.
Mit Tsatsiki servieren.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 1.079

Schaschliktopf

Zutaten für 5 Portionen:

500 g Hackfleisch, (etwas gewürzt)
500 g Paprikaschote(n), gemischt
500 g Gulasch
500 g Zwiebel(n), in Ringen
500 g Schweinefleisch (Bauchfleisch – Wammerl oder Geräucherstes)
2 kl. Flasche/n Sauce (Schaschliksoße)

Verfasser:
Simsen

Alles der Reihe nach in eine Auflaufform geben. 1 bis 1 1/2 Std. bei 180°C Ober- unter Hitze backen.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 717

Ente

Zutaten für 4 Portionen:

1 Ente(n), ca. 3 kg
600 g Pfifferlinge, für die Füllung
2 Zwiebel(n), grob gehackt, für die Füllung
1 Brötchen, trockenes, für die Füllung
5 EL Ketchup, für die Füllung
150 ml Wasser, für die Füllung
4 EL Wasser, um die Ente zu bestreichen
1 TL Salz, um die Ente zu bestreichen
2 EL Öl, um die Pilze und Zwiebeln anzubraten

Verfasser:
lucathorsten

Den Ofen auf 220°C vorheizen, die Ente waschen, gut abtrocknen und salzen. Die Pilze und die gehackten Zwiebeln in Öl anbraten, das Brötchen in Würfel schneiden, mit den Pilzen und den Zwiebeln vermengen, nun den Ketchup mit den 150 ml Wasser vermengen und zu der Masse dazu geben. Das Ganze wird dann in die Ente gefüllt und mit Küchengarn oder Holzstäbchen verschlossen.

Die Ente wird nun ca. 1 3/4 Std. in einem geschlossenen Bräter im Ofen gegart. Ab und an die Ente anstechen, damit das Fett entweichen kann. Anschließend den Fond abschöpfen, die Ente mit dem Salzwasser bestreichen und nochmals 15 Minuten im offenen Bräter garen lassen, bis die Haut knusprig ist.

Tipp: Lecker dazu schmecken selbst gemachte Semmelknödel.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Pudding – Schnecken

Zutaten für 20 Portionen:

Für den Teig:
500 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
50 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er)
125 ml Milch, lauwarm
100 g Butter / Margarine, zerlassen
Für die Füllung:
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
750 g Milch
80 g Zucker
100 g Rosinen
2 EL Aprikosenkonfitüre, zum Aprikotieren
1 EL Wasser

Verfasser:
bloody_squirrel

Das Mehl sieben und mit der Hefe mischen, restliche Teigzutaten hinzufügen und in etwa 5 Minuten zu einem Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Aus Pudding-Pulver, Milch und Zucker nach Packungsanleitung den Pudding zubereiten, den fertigen Pudding mit Klarsichtfolie abdecken. Ist er etwas abgekühlt, die Rosinen unterrühren.
Den Teig leicht mit Mehl bestäuben, kurz durchkneten und zu einem Rechteck (40×60 cm) ausrollen. Den Teig mit dem Pudding bestreichen, von der kurzen Seite her aufrollen, in etwa 2 cm breite Streifen schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und an einem warmen Ort noch mal so lange gehen lassen, bis sie sich deutlich vergrößert haben. Bei 180°C (Umluft, vorgeheizt) etwa 10-15 Minuten backen.
Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und mit Wasser erwärmen, das noch heiße Gebäck damit bestreichen.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Ruhezeit: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 225