Category - Auflauf Rezepte

Geschmorte Kaninchenkeulen

Zutaten für 4 Portionen:

4 Kaninchenkeule(n)
125 g Speck, geräucherter
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Senf
Öl
n. B. Saucenbinder

Verfasser:
Ilona58

Die Kaninchenkeulen von allen Seiten mit Senf einstreichen, mit Salz und Pfeffer gut würzen und am besten über Nacht durchziehen lassen.

Öl in einem Topf heiß werden lassen und die Keulen von allen Seiten anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Den geräucherten Speck ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Wenn die Keulen gut angebraten sind, die Zwiebeln und den Speck auf das Fleisch legen. Den Topf zudecken und die Keulen ca. 45 Minuten schmoren, dabei zwischendurch wenden und etwas Wasser dazugeben.

Wenn das Fleisch weich ist, mit dem Speck herausnehmen und warm stellen. Den Bratenfond mit dem Zauberstab kurz durchmixen. wer mag, kann die Sauce noch mit Saucenbinder andicken.

Dazu passen Salzkartoffeln, Klöße und Rotkohl.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Ruhezeit: ca. 12 Std.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Tomatensuppe für den Thermomix

Zutaten für 4 Portionen:

1 Zehe/n Knoblauch
1 Zwiebel(n)
30 g Butter
700 g Tomate(n)
70 g Tomatenmark
1 TL Kräutersalz
1 TL Zucker
1 EL Pizzagewürz, oder Oregano
500 ml Wasser
1 Würfel Fleischbrühe, oder Gemüsebrühe
100 g Crème fraîche, oder saure Sahne
2 Stängel Basilikum, gehackt
4 Stängel Petersilie, gehackt

Verfasser:
Melle1904

Den Knoblauch und die Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek./ Stufe 5 zerkleinern.
Die Butter zugeben und 2 1/2 Min./ Varoma/ Stufe 2 dünsten.
Die Tomaten mit dem Tomatenmark, Kräutersalz, Zucker und Pizzagewürz oder Oregano zugeben und 5 Sek./ Stufe 5 zerkleinern.
Das Wasser und den Brühwürfel zugeben und 10 Min./ 100°/ Stufe 2 garen.
Zum Schluss Crème fraîche oder saure Sahne, Basilikum und Petersilie zugeben und 20 Sek./ Stufe 8 pürieren.

Dazu passt am besten Roggenbrot oder Baguette.

Arbeitszeit: ca. 5 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 13 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 184

Spaghetti mit Tomaten – Thunfisch – Sahne – Soße

Zutaten für 4 Portionen:

2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch, oder mehr
2 EL Olivenöl
1 Dose Thunfisch, in Öl
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten)
1 kleine Peperoncini, rot, scharf
1 Becher süße Sahne
½ TL Salz und Pfeffer
500 g Nudeln (Spaghetti)
2 EL Parmesan, gerieben

Verfasser:
Predacon

Den Knoblauch schälen und pressen. Die Zwiebeln in Würfel schneiden. Die Pepperoncini ebenfalls zerkleinern.
Das Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Anschließend den gepressten Knoblauch hinein geben und so lange anbraten, bis er bräunlich wird. Die Zwiebeln hinzugeben und leicht anbraten. Sind die Zwiebeln leicht glasig, den Thunfisch dazu, zerkleinern und mit anbraten. Die Pizzatomaten und die zerkleinerten Pepperoncini hinzu, gut umrühren und ca. 10 Minuten kochen lassen.
Dann die Sahne zufügen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Spaghetti al dente kochen, abseihen und mit etwas Olivenöl übergießen.

Arbeitszeit: ca. 25 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 833

Gemüse – Hack – Auflauf

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Kartoffel(n)
1 Paprikaschote(n), gelb oder rot
1 große Zucchini
2 kleine Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Petersilie, glatte
400 g Hackfleisch vom Rind
200 g Käse (Emmentaler)
200 ml Milch
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Majoran
Öl
Muskat

Verfasser:
Dasty

Die Kartoffeln in Salzwasser garen, pellen und in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Paprika in dünne Streifen schneiden. Zucchini in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein würfeln. Die Petersilie fein hacken. Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne im Öl andünsten. Hackfleisch dazugeben und dieses krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie dazugeben.

Eine hohe Auflaufform einfetten. Den Boden der Form zuerst mit einer Schicht Kartoffeln auslegen, salzen und pfeffern. Die Hälfte des Hackfleisches darüber geben und dünn mit einem Teil des Käses bestreuen. Als nächstes die Zucchinischeiben darüber verteilen, würzen und das restliche Hackfleisch darauf geben. Die Eier mit der Milch verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über den Auflauf gießen. Als letzte Schicht die restlichen Kartoffeln schichten und die Paprika dazwischen stecken. Den restlichen Käse darauf verteilen. Den Auflauf im Ofen bei 175°C etwa 30 Minuten backen. Dazu schmeckt Salat oder frisches Brot.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: pfiffig
Kalorien p. P.: ca. 691

Gnocchiauflauf

Zutaten für 4 Portionen:

1 Pck. Gnocchi
500 g Hackfleisch
500 ml Tomate(n), (passiert)
2 Schalotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Tomatenmark
2 TL Zucker
2 TL Gemüsebrühe
n. B. Salz und Pfeffer
Basilikum
Thymian
Oregano
Chili
n. B. Mozzarella, gerieben

Verfasser:
brinie

Die Schalotten und die Knoblauchzehen in etwas Fett anschwitzen und das Hackfleisch hinzufügen. Bitte gut durchbraten!
Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Tomatenmark einrühren und mit den passierten Tomaten ablöschen. Mit den angegebenen Gewürzen gut abschmecken und ruhig eine halbe Stunde köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Gnocchi nach Packungshinweis kochen. Alles miteinander serviert, schmeckt schon sehr gut. Mir gefällt es aber mit Käse überbacken besser.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Champignon – Sahne – Sauce

Zutaten für 4 Portionen:

750 g Champignons
100 g Schinkenspeck
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
4 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
150 g Crème fraîche
125 ml Schlagsahne
80 g Parmesan, gerieben
2 EL Schnittlauch, fein geschnitten
2 EL Petersilie, gehackt
1 EL Basilikum, gehackt

Verfasser:
feuermohn

Die Champignons waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Den Schinkenspeck in Streifen schneiden und die Zwiebel sowie den Knoblauch klein würfeln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Speckstreifen zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch darin andünsten. Die Champignons darunterrühren und unter Rühren mit andünsten. Wenn die Flüssigkeit fast verdampft ist, mit Salz und Pfeffer würzen.

Creme fraiche mit Sahne und dem Parmesan verrühren, zu den Champignons geben und unter Rühren aufkochen lassen. Anschließend die Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jegliche Arten von Nudeln passen sehr gut dazu.

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: ca. 426

Hähnchenschenkel auf Ratatouille im Römertopf

Zutaten für 4 Portionen:

4 Hähnchenschenkel
3 EL Öl
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
etwas Salz
2 m.-große Aubergine(n)
2 m.-große Zucchini
2 Paprikaschote(n), gelb und rot, evtl. auch 3
3 m.-große Zwiebel(n), in grobe Streifen geschnitten
1 kl. Dose/n Tomate(n), gehackt oder einige frische, gewürfelte Tomaten
3 Zehe/n Knoblauch, in Scheibchen geschnitten
2 EL Kräuter, (Kräuter der Provence), ODER:
n. B. Rosmarin und Thymian, frisch oder getrocknet
2 TL Gemüsebrühe, oder Hühnerbrühe, instant
1 Schuss Wasser, oder Weißwein, trocken
n. B. Champignons
n. B. Oliven

Verfasser:
dodith

Den Römertopf wässern. Die Auberginen in Würfel von ca. 2 cm Kantenlänge schneiden, in einer Schüssel mit Salz vermischen und stehen lassen. Das Salz zieht Wasser und Bitterstoffe aus den Auberginen.

Öl mit Paprikapulver und Salz mischen. Die Hähnchenschenkel waschen, abtrocknen, mit der Marinade bestreichen und marinieren, während das Gemüse zubereitet wird.

Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke, Zwiebeln in nicht zu feine Streifen und Knoblauch in dünne Scheibchen schneiden. Die Auberginen mit den Händen gut auspressen und zusammen mit dem anderen Gemüse in den Römertopf geben. Gemüsebrühe, Kräuter, Tomaten, einen Schuss Wasser oder trockenen Weißwein, Salz, Pfeffer und Kräuter zufügen und alles gut vermischen. Nicht zu viel Flüssigkeit zugeben. Das Gemüse gibt viel Flüssigkeit ab, wenn Champignons dabei sind, besonders viel. Die Hähnchenschenkel drauf legen und den geschlossenen Römertopf in den kalten Ofen schieben. Auf 220°C Ober- / Unterhitze stellen und ca. 1 Stunde geschlossen garen, Deckel abnehmen und noch einmal 10 – 15 Minuten offen garen, damit das Fleisch knusprig wird.

Dazu passt Reis oder Baguette und ein leichter Weißwein.

Tipps:
Die Garzeit richtet sich nach den persönlichen Vorlieben der Esser bezüglich der Konsistenz des Gemüses und nach der Menge an Gemüse. Größere Mengen an Gemüse brauchen etwas länger. Pro Person sollten es etwa 200 – 250 g Gemüse sein. Je nach Appetit und Beilagen die Menge anpassen.
Reste vom Gemüse können gut aufgewärmt werden. Oder abgießen, mit Essig/Öl anmachen und kalt oder warm als Gemüsesalat essen.

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: keine Angabe

Quitten – Lamm – Topf

Zutaten für 4 Portionen:

1 Keule(n) vom Lamm oder entsprechende Menge Lammgulasch
2 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, etwas walnussgroß
1 Zitrone(n), unbehandelt
2 EL Butterschmalz
¼ Liter Wein, weiß, trocken
300 g Quitte(n)
200 ml Sahne
2 TL Senfkörner, gemahlen
½ TL Zimt
Salz und Pfeffer

Verfasser:
knobi-fan

Das Fleisch in gulaschgroße Stücke schneiden, 4 cm Zitronenschale in kleine Streifen schneiden, den Saft der Zitrone auspressen. Das Fleisch portionsweise in Öl anbraten.
Den gehackten Knoblauch und die Zitronenschale zugeben, mit Wein und Zitronensaft ablöschen. Den gehackten Ingwer, Senfpulver und Zimt zufügen. Auf dem Herd bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 1 Stunde köcheln lassen, ggf. etwas Wasser nachgießen. Anschließend die geschälten und in Spalten geschnittenen Quitten zufügen, nochmals 30 Minuten garen. Zuletzt die Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Dazu passen Reis und Eisbergsalat.

Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel
Kalorien p. P.: keine Angabe

Sauerkrautsuppe mit Paprika und Kasseler

Zutaten für 4 Portionen:

etwas Öl
3 Frühlingszwiebel(n) oder 1 Zwiebel
1 Paprikaschote(n), rot
300 g Kasseler, ohne Knochen (Vegetarier können ohne Probleme das Kasseler weglassen!)
500 g Sauerkraut
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Crème fraîche
1 TL Kräuter der Provence, getrocknet
Salz und Pfeffer

Verfasser:
Kathrinschen

Das Öl in einem Kochtopf erhitzen und die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln darin anbraten. Die Paprikaschote in kleine Würfel schneiden und hinzugeben. Auch das Kasseler in Würfel schneiden, in den Topf geben und gelegentlich umrühren. Jetzt das Sauerkraut kreuzweise sehr fein schneiden (1-2 cm Streifen) und mit den anderen Zutaten anschwitzen. Die Gemüsebrühe angießen, aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Danach von der Kochstelle nehmen, die Kräuter und die Crème fraîche unterrühren und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Arbeitszeit: ca. 15 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 329

Sauer – Scharf – Suppe

Zutaten für 4 Portionen:

5 Pilze (getrocknete chinesische Morcheln)
10 Blüten (Lilienknospen)
10 g Glasnudeln
50 g Schweineschnitzel
50 g Hühnerbrüste
Salz und Pfeffer
EL Sojasauce, helle und dunkle
1 Frühlingszwiebel(n)
50 g Bambussprosse(n)
1 Bund Koriandergrün
1 Liter Hühnerbrühe
1 EL Öl
3 EL Essig (Obstessig)
1 Ei(er)
2 EL Speisestärke
Chilisauce

Verfasser:
Sivi

Die Morcheln, die Lilienknospen und die Glasnudeln getrennt in Wasser einweichen. Das Fleisch in feine Streifen schneiden, in einer Marinade aus 1 Esslöffel Wasser, Salz, Pfeffer und der Hälfte der Sojasauce 10 Minuten ziehen lassen.
Die Frühlingszwiebel putzen und waschen, weiße und grüne Teile getrennt hacken. Die Bambussprossen stifteln. Das Koriandergrün putzen und hacken. Die Morcheln putzen und zerkleinern. Die Lilienknospen zerschneiden.
Die Brühe einem Topf aufkochen. Das Öl im Wok erhitzen, die weißen Zwiebelteile glasig werden lassen. Das Fleisch kurz mit anbraten, in die Brühe geben. Die Bambussprossen, die Morcheln und die Lilienknospen untermischen, aufkochen. Mit den Sojasaucen, Salz, Pfeffer und dem Essig abschmecken. Das Ei leicht verschlagen, langsam einrühren. Die Stärke mit etwas Wasser anrühren, die Brühe damit binden. Die zerschnittenen Glasnudeln hinein geben, mit Chilisauce und Zwiebelgrün würzen und mit dem Koriandergrün bestreuen

Arbeitszeit: ca. 40 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 160