Bohnengemüse mit Speck aus dem Slowcooker

Zutaten & Zubereitung 

  • 1 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 100 g durchwachsener Speck in Scheiben (Bacon), in feinen Streifen oder Würfeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel, ein kleinen Würfeln
  • 3 Knoblauchzehen oder 1 Solozehe chinesischer Knoblauch, fein gehackt
  • 1 mittelgroße, mehligkochende Kartoffel, in kleinen Würfeln
  • 1/2 TL Chiliflocken oder Pul Biber
  • eine Prise Salz und etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und Speck darin auslassen, bis er leicht Farbe bekommt. Hitze reduzieren, Zwiebeln zufügen und weichdünsten. Knoblauch und Kartoffeln zugeben und kurz mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und in den Slowcooker geben Wenn Du wie ich einen Einsatz aus Metall hast, kannst Du direkt darin auf dem Herd anbraten.
  • 500 g grüne breite Bohnen
Bohnen schräg in 4 cm lange Stücke schneiden, in den Slowcooker geben und mit der Speck-Zwiebel-Masse vermischen.

 

Bohnengemüse mit Speck aus dem Slowcooker
  • 200 ml Geflügelfond
  • 2 EL Agavensirup oder Honig
  • 2 EL Worcestershiresauce
In den Slowcooker geben, zudeckeln und ca. 4 Stunden auf high garen, nach 2 Stunden durchrühren und
  • 5 getrocknete Tomaten (wenn in Öl, gut abgetropft), in feinen Würfeln
unterrühren. Nach 3,5 Stunden solltest Du mal probieren, ob die Bohnen schon gar sind, jeder Slowcooker arbeitet etwas unterschiedlich. Die Bohnen schmecken warm, lauwarm oder auch kalt.

 

Bohnengemüse mit Speck aus dem Slowcooker
meine Tips:

  • statt breiter Bohnen kann man auch Buschbohnen benutzen, diese haben evtl. eine etwas kürzere Garzeit, da sie dünner sind

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *