Blitz-Hollandaise

Zutaten Grundrezept
  • 3 frische Eigelb, Gr. L
  • 1 gehäufter TL mittelscharfer Senf
  • 1 gehäufter TL Crème fraîche
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Zitronensaft
Alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab kurz gründlich vermischen.
  • 200 g Butter
Butter in einem kleinen Stieltopf bei großer Hitze schmelzen und kurz blubbernd kochen lassen, bis sie anfängt, Farbe zu bekommen. Normalerweise nimmt man geklärte Butter, d.h. man schöpft die Molke ab, ich mache mir diese Arbeit nicht und das Ergebnis ist prima.
Pürierstab auf den Boden des Bechers stellen, laufen lassen und die heiße Butter in einem feinen Strahl dazugießen. Kurz mit einigen Bewegungen von oben nach unten durchmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. noch etwas Zitronensaft oder Zucker zugeben, ganz nach Deinem Gusto. Sollte Dir die Hollandaise zu dick sein, rühre etwas Wasser oder Kochwasser vom Gemüse (Spargel, Blumenkohl) darunter; sie sollte sofort serviert werden.
 
Für die Limetten-Hollandaise anstelle des Zitronensafts Limettensaft benutzen und nach Fertigstellung noch den feinen Abrieb der Limette unterrühren.

 

Meine Tips:
  • die Hollandaise schmeckt auch wunderbar kalt zum Beispiel zu Bratenaufschnitt wie Roastbeef, allerdings sollte sie wegen der Eier unbedingt am gleichen Tag verzehrt werden
  • anstelle der Limetten-Variante kann man daraus auch andere Sorten machen, zum Beispiel eine Sambal-Hollandaise mit etwas Tomatenmark und Sambal Oelek
  • man kann auch Gewürze wie Chili, Curry oder frische Kräuter untermischen und so seine ganz eigene Hollandaise machen
  • benutzt Du frischen Zitronensaft, so gib etwas Zitronenabrieb in die Hollandaise für einen Frischekick

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *