Biskuitpastete mit Himbeeren

Zutaten:

6–7 EL Himbeersirup
4 EL Himbeergeist
12 – 18 Löffelbiskuits (je nach Formgröße)
3 Blatt Gelatine
325 g Mascarpone
150 g Schmand
100 g Zucker
150 g Himbeeren
300 g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker
Frischhaltefolie

Zubereitung:

Eine Kastenkuchenform mit Frischhaltefolie auslegen. 4 EL Sirup und 4 EL Himbeergeist vermischen, Löffelbiskuits darin tränken und hintereinander am Kastenkuchenrand auslegen (evtl. etwas abbrechen, damit sie genau in die Form passen). Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Inzwischen Mascarpone, Schmand, Zucker und 2–3 EL Sirup mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. Die Gelatine ausdrücken, mit ein wenig Wasser in einem Topf erhitzen und auflösen. Jetzt mit 3 EL Mascarpone-Masse verrühren und zur restlichen Masse hinzufügen. Die Himbeeren unterheben. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und 150 g unterheben. Einen Teil der Masse nun in die Form geben und wieder mit getränkten Löffelbiskuits am linken und rechten Rand der Form einschichten. Das ganze so oft wiederholen bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die letzte Schicht sollte aus den Löffelbiskuits bestehen.
Die Pastete kommt jetzt für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank. Anschließend aus der Form auf eine Platte stürzen und nach belieben mit der restlichen Sahne anrichten. Ich habe meine noch mit frischen Himbeeren geschmückt.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *