Beeren-Cheesecake – fruchtiger Käsekuchen mit einer Glasur aus Waldbeeren

ZUTATEN

Für den Boden:

130 gKekse
70 gButter

Für die Füllung:

500 gMascarpone
250 gQuark
200 gsaure Sahne
2 St.Eier
2 ELMehl
120 gPuderzucker

Für die Frucht-Schicht:

400 ggefrorene Früchte – Waldbeer-Mischung
2 ELPuddingpulver mit Vanille-Geschmack

ZUBEREITUNG

  1. Kekse in einem Standmixer zerkleinern, zimmerwarme Butter hinzufügen und noch einmal mixen. Eine Tortenform (ca. 24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und die Masse auf den Boden geben (nur auf den Boden!) und festdrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 8 – 10 Minuten backen.
  2. Für die Füllung Mascarpone, Quark und saure Sahne mit einem Handrührgerät vermischen. Eier unterrühren, Mehl und Zucker hinzufügen und gut vermischen.
  3. Die Füllung auf dem Boden verteilen und bei 155 °C ca. 50 Minuten backen. Ich gebe immer zusätzlich ein Backblech mit Wasser in den Ofen.
  4. Nach dem Backen den Cheesecake mindestens 30 Minuten im leicht geöffneten Backofen auskühlen lassen. Erst danach herausnehmen.
  5. Für die Frucht-Schicht Früchte in einen Topf geben, aufkochen und pürieren. Durch ein Sieb passieren und den Saft mit 2 EL Wasser und Puddingpulver kochen, bis die Masse dick wird. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  6. Mit der ausgekühlten Glasur den Käsekuchen überziehen. Wenn ihr nicht die ganze Fruchtmasse verwendet, einfach in ein verschließbares Glas (z.B. ein Marmeladenglas) füllen und in den Kühlschrank geben. Den Cheesecake am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag anschneiden und schmecken lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *