Author - admin

Windbeutel Dessert schnell zubereitet, immer wieder ein Genuss

Zutaten:

 

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quark, (Topfen)
  • 250 g Schlagsahne
  • 80 g Zucker
  • 2 Pck. Windbeutel, gefüllte aus der TK (ca. 600 g)
  • 500 g Grütze, (Kirsch-)
  •   Kakaopulver
 

Zubereitung:

Sahne steif schlagen, Mascarpone, Topfen und Zucker unterrühren. Eine Form ca. 25×20 mit 1/3 Creme bestreichen, mit den Windbeuteln dicht belegen, die Kirschgrütze (mit Likör) darüber verteilen, darüber die restliche Creme streichen, mit Kakao bestreuen, kalt stellen.

Blumenkohl-Hack-Auflauf In die Soße könnte ich mich reinlegen!

Zutaten:

  • 1Blumenkohl (ca. 1,3 kg) 
  • Salz 
  • 2Zwiebeln 
  • 400 g Möhren 
  • 2 EL Öl 
  • 600 g gemischtes Hackfleisch 
  • 1 EL Tomatenmark 
  • 250 ml Gemüsebrühe 
  • Pfeffer 
  • 1 Bund Petersilie 
  • 2 EL Butter 
  • 2 EL Mehl 
  • 200 g Schlagsahne 
  • 100 g Schafskäse 

 

Zubereitung:

 

1.Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Zwiebeln und Möhren schälen. Beides fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten. Zwiebeln und Möhren zufügen, andünsten. Tomatenmark darin anschwitzen. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2.Blumenkohl abgießen, 400 ml Garwasser dabei auffangen. Petersilie waschen und trocken schütteln. Blättchen, bis auf einige zum Garnieren, abzupfen und hacken. Butter in einem Topf schmelzen. Mehl darin anschwitzen. Mit aufgefangenem Blumenkohlfond und Sahne ablöschen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Gehackte Petersilie unterrühren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.Blumenkohl und Hackmischung in eine Auflaufform (ca. 4 x 21 x 30 cm; ca. 2 l Inhalt) geben. Hacksoße darüber verteilen. Schafskäse darüberbröseln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–20 Minuten überbacken. Auflauf aus dem Ofen nehmen und anrichten. Mit übriger Petersilie garnieren.

Polnische Krautnudeln, in nur 10 Minuten fertig

Zutaten:

 

  • 500 g Hackfleisch (Rind)
  • 2  Zwiebel(n)
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 500 g Bandnudeln
  • 500 g Weißkohl
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   Öl

 

Zubereitung:

 

Zwiebeln, Knoblauch klein würfeln und mit dem Hackfleisch in etwas Öl anbraten. Weißkraut in feine Streifen schneiden, hinzufügen und ebenfalls anbraten. Nudeln abkochen und wenn das Kraut schön braun angebraten ist, untermischen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Rigatoni al forno mit Käse überbackene Rigatoni in Sauce mit Hackfleisch und Schinken

Zutaten (4 Portionen ):

 

  • 1 EL Olivenöl
  • 150 g Rinderhackfleisch
  • 3 EL Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Butter, kalte
  • 1 EL Parmesan, frisch gerieben
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 400 g Rigatoni
  • 150 g Kochschinken
  • 200 g Edamer Käse, gerieben

 

Zubereitung:

 

Für die Sauce das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Das Hackfleisch hineingeben und unter Rühren so lange braten, bis es braun und krümelig ist. 1 EL Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, die Sahne hinzufügen und aufkochen lassen. Das restliche Tomatenmark unterrühren und die Sauce mindestens 30 Minuten köcheln lassen. Danach die Butter darin zerlassen und die Sauce mit Salz, Cayennepfeffer und Parmesan abschmecken.

 

Die Rigatoni nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser sehr bissfest kochen, dabei gelegentlich umrühren. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, dann wieder in den Topf geben.

 

Den Schinken in 1/2 bis 1 cm breite Streifen schneiden. Die Sauce zu den Rigatoni geben und alles erhitzen. Die Schinkenstreifen unterrühren und nur kurz darin erwärmen.

 

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Nudelmischung in eine große Auflaufform geben oder auf vier kleine ofenfeste Formen gleichmäßig verteilen. Den geriebenen Edamer darüber streuen. Auf der mittleren Schiene überbacken, bis der Käse goldgelb ist.

Geschmeidiger Quarkgugelhupf mit Pudding

Zutaten:

 

  • 4  Eier
  • 200 g  Zucker
  • 100 g  Butter
  • 5 EL    Milch
  • 250 g  Quark
  • 200 g  Mehl
  • 1 Pck.  Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
  • 1 Pck.  Backpulver
  • 1 Prise  Salz

 

Zubereitung:

 

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen.
Eigelbe und Zucker schaumig rühren. Dann zerlassene Butter, Quark, Milch, Mehl, Puddingpulver, Backpulver und Salz hinzufügen. Den Eischnee unterheben. Der Teig sollte glatt sein.

Zubereitung des Rezepts Geschmeidiger Quarkgugelhupf mit Pudding, schritt 1Zubereitung des Rezepts Geschmeidiger Quarkgugelhupf mit Pudding, schritt 2
Den Teig in die eingefettete Backform geben und bei 160 °C ungefähr 60 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen.

Den Gugelhupf in der Form auskühlen lassen und dann stürzen.

Weihnachts Dessert mit schneller Zubereitung

Rezept (für 11 Gläser):

 

  • 500g Quark
  • 500g Mascarpone
  • 1/2 Bio-Orange Saft und Schale
  • 5 EL Zucker
  • 2 Becher Sahne
  • 3 Pack. Vanillezucker
  • 500g Himbeeren TK oder frisch
  • 3 EL brauner Zucker

 

etwas rosa Lebensmittelfarbe oder Himbeersaft zum einfärben der Creme
Quark, Mascarpone, Saft und Schale der Orange, Zucker und 1. Pack. Vanillezucker in der Küchenmaschine schön cremig rühren.

In der Zwischenzeit die Sahne mit 2 Vanillezucker aufschlagen und ca. 3/4 der Sahne vorsichtig unter die Creme heben.

 

Gläser bereitstellen…

Die Creme auf 2 Schüsseln aufteilen. Die eine Hälfte habe ich mit etwas Lebensmittelfarbe von Wilton eingefärbt. Jetzt darf geschichtet werden.
Verteilt die rosa eingefärbte Creme auf die 11 Gläser, dann kommen die Himbeeren darauf. Bestreut diese mit dem braunen Zucker und verteilt die helle Creme vorsichtig darauf. Zum Schluss füllt ihr die restliche Sahne in einen Spritzbeutel und setzt auf jedes Dessert einen Sahnetuff. Ich habe mein Dessert noch mit Zuckerperlen und Blätterteig-Keksen dekoriert.

Mohn – Schmandkuchen mit schneller Zubereitung

Teig:

  • 150 g Mehl
  • 75 g Margarine
  • 80g Zucker
  • 1 Ei
  • 2 TL Backpulver


Füllung:

  • 1/2 l Milch
  • 1PckVanillepuddingpulv2 Pck. Mohnback
  • 2 Becher Schmand


Guss:

  • 3 Eier
  • 80 gPuderzucker 1 Becher Schmand

 

Zubereitung:


Mehl, Margarine, Ei, Zucker und Backpulver gut verrühren. In einer gefetteten Springform verteilen.

Milch und Pudding ohne Zucker kochen, Mohn-Fix unterrühren und 2 Becher Schmand unterheben. Auf dem Boden verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °Grad ca. 30 Minuten backen.

Für die Schecke die 3 Eier trennen. Eigelbe, Puderzucker und 1 Becher Schmand verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Auf dem Kuchen verteilen und nochmal ca. 10 – 15 Minuten backen.

Lecker Rumkugeln , in nur 30 Minuten fertig

Zutaten:

 

  • 100 g Butter
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Kakaopulver
  • 4 EL Rum
  • Schokoladenraspel oder Schokostreusel

 

Zubereitung:

Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Weiche Butter, geriebene Schokolade, Kakao und Rum zu einer glatten Masse verrühren. Kugeln von etwa 2 cm Durchmesser formen und in Schokoladenstreuseln wenden. Dann mehrere Stunden kühl stellen.

Rotkäppchenkuchen auf dem Blech, der süchtig macht

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen

1 Glas Sauerkirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.

Rührteig im TM:

220 g weiche Margarine
160 g Zucker
1 EL Vanillezucker
4 Eier (L)
in den Mixtopf wiegen und 2 Minuten/Stufe 4 schaumig rühren.

330 g Mehl
1/2 P. Backpulver
dazu geben und 1 Minute/Stufe 5 rühren.

Den Backrahmen auf 27×27 cm ausziehen und 2/3 des Teiges hinein streichen.

Zum Rest des Teiges

15 g Kakao
1 EL Rum
20 Sekunden/Stufe 5 einrühren.

Diesen Teig auf dem hellen streichen.

Die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen und ca. 35-40 Minuten backen.
Danach abkühlen lassen.

Rührteig ohne TM:

220 g weiche Margarine
160 g Zucker
1 EL Vanillezucker
gut schaumig schlagen,

4 Eier (L) nach und nach zufügen.

330 g Mehl
1/2 P. Backpulver miteinander vermischen und gesiebt unterrühren.
Die Hälfte des Teiges auf eine gefettete Fettpfanne streichen.

Unter die andere Hälfte des Teiges
20 g Kakaopulver
2 EL Rum rühren.

Den dunklen Teig auf dem hellen Teig streichen. Die Sauerkirschen darauf verteilen.Bei 180 Grad Unter-/Oberhitze ca. 35 Minuten backen.Kuchen auskühlen lassen.

Quark-Creme:

  • 500 g Quark
  • Saft von 1 Zitrone
  • 80 g Zucker
  • gut miteinander verrühren.
  • 400 ml Sahne
    2 P. Sahnesteif steif schlagen

Die geschlagene Sahne unter den Quark rühren.
Um den Kuchen einen Backrahmen stellen, die Quarkcreme darauf verteilen und ca. 2 Stunden kaltstellen.

Guß:

  • 300 ml Sauerkirschsaft
  • 1 P. Tortenguß, rot
  • 2 EL Zucker

Tortengußpulver mit etwas Saft anrühren. Rest Saft mit Zucker aufkochen, angerührtes Pulver einrühren, kurz aufkochen. Etwas Abkühlen lassen und auf dem Kuchen verteilen. Kuchen am Besten über Nacht kaltstellen.

Puddingkuchen … und das riecht so lecker.

Zutaten für 12 Portionen:

  • 115 g Butter
  • 480 ml Milch
  • 4 Eier, getrennt
  • 4 Tropfen Essig
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 115 g Mehl
  • 1 Teelöffel Vanille-Extrakt
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C vorheizen, die Backform einfetten.
Die Butter schmelzen und beiseitestellen. Die Milch erwärmen und ebenfalls beiseitestellen. In einer weiteren Schüssel die Eiweiße mit dem Essig steif schlagen.
Die Eigelbe mit dem Zucker verrühren. Mit der flüssigen Butter und dem Wasser mixen und zu einer cremigen Masse schlagen. Das Mehl unterrühren.
Die Milch und das Vanille-Extrakt vorsichtig unterrühren. Eischnee in drei Schritten unter den Teig heben.
Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 45-60 Minuten backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, einfach mit Alufolie abdecken.
Puddingkuchen in der Form vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.