Kuchen Rezepte

Apfeltorte mit Zimt-Sahne: Bestes Apfelkuchen-Rezept

Diese Apfeltorte mit Sahne ist der beste Apfelkuchen überhaupt. Sagen wir – und sagen viele, viele Leser. Das Rezept für die köstliche Apfeltorte mit Pudding ist seit Jahren eines der beliebtesten auf dem Blog. Und die Torte hatte es auf Platz 1 unserer großen Blogaktion „Wir suchen das beste Apfelkuchen-Rezept“ geschafft. Kein Wunder: Die Kombination aus mürbem Boden, fruchtig-erfrischender Füllung und cremiger Haube macht die Apfel-Sahne-Torte zu einem wirklich genialen Genuss 🙂 !

2014 war die Apfeltorte mit Sahne unter 52 Apfelkuchen-Rezepten von Hunderten von Lesern unter die Top 5 gewählt worden. Eine 30-köpfige Jury hatte sie dann auch im Geschmackstest als – Zitat – „genial“, „klasse“, „absolut wow“, „total geil“ bewertet. Dem kann ich nur zustimmen! Das Besondere an dem Apfeltorten-Rezept sind die unterschiedlichen Schichten und Konsistenzen. Von knusprig über knackig bis weich. Auf einen nur leicht süßen Knetteig folgt eine absolut tolle Apfel-Pudding-Füllung, für die ich die Äpfel gerne etwas vordünste. Das I-Tüpfelchen ist die Schicht aus ebenfalls nur leicht süßer Schlagsahne mit viel Zimtzucker on top. Ich backe die Apfel-Zimt-Torte meist in einer kleinen 20 Zentimeter großen Springform, da sie darin richtig schön hoch wird. Alternativ habe ich euch im Rezept auch die Zutatenmengen für die normale 26er-Form notiert.

Das Tolle an dieser Apfel-Pudding-Torte: Sie eignet sich für sehr viele Anlässe. Sie schmeckt Kindern genauso wie Erwachsenen. Außerdem wirkt die Apfel-Zimt-Torte mit Sahne auch im Sommer eher erfrischend als zu üppig. Sie ist genau das richtige für ein festliches Kaffeetrinken wie für einen lockeren Kaffeeklatsch mit Freunden. Das Originalrezept für diesen Apfelkuchen stammt von Anja vom Blog suessundselig. Ich habe es etwas abgeändert und an unseren Geschmack angepasst.

Eigentlich kann bei der Zubereitung der Apfeltorte nichts schiefgehen. Ihr müsst nur genügend Zeit zum Durchziehen einplanen, die Apfel-Sahne-Torte also am besten schon am Vortag machen. Der Boden ist ein ganz normaler Mürbteig, der kurz vorgebacken wird. Die Füllung besteht aus einer Apfel-Pudding-Masse. Ich dünste die Obststückchen immer etwas an, da sie mir sonst zu fest sind. Anstelle des Vanillepuddingpulvers kann man natürlich auch Speisestärke und Bourbon-Vanille verwenden. Über Nacht kommt das Ganze in den Kühlschrank. Am nächsten Tag wird die Apfeltorte mit einer Sahnedecke bestrichen.

Ich kann euch nur von Herzen empfehlen, diese „allerbeste“ Apfel-Sahne-Torte einmal nachzubacken. Sie hat bisher jeden begeistert 😉 !

Apfel-Sahne-Torte mit Pudding

Diese Apfel-Sahne-Torte ist einer der allerbesten Apfelkuchen überhaupt: Auf den leicht süßen Mürbeteig folgen eine saftige, erfrischende Apfel-Pudding-Füllung und Vanille-Zimt-Sahne. Kommt immer gut an!

Zutaten :

Für den Boden

200 Gramm Mehl
60 Gramm Zucker
1 Teelöffel Backpulver
1 kleines Ei
100 Gramm Butter

Für die Füllung

3 Stück Äpfel
500 Milliliter Apfelsaft
1 1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
100 Gramm Zucker
400 Milliliter Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
viel Zimtzucker ZUM BESTÄUBEN

Zubereitung :

Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Für den Boden Mehl, Zucker, Backpulver, Ei und Butter in kleinen Stückchen mit Knethaken Und/oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf den Boden der Formen ausrollen bzw. festdrücken. Etwa 10 Minuten vorbacken.
Für die Apfel-Pudding-Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Kurz in sehr wenig Wasser vordünsten. Apfelstückchen auf dem vorgebackenen Tortenboden verteilen.
Einen kleinen Teil des Apfelsafts in einer Tasse mit dem Puddingpulver verrühren. Restlichen Apfelsaft mit Zucker aufkochen, die Puddingmasse einrühren und alles nochmals kurz kochen lassen. Pudding auf die Äpfel und den Tortenboden gießen. Die Torte bei 180 Grad weitere ca. 30 Minuten backen. Einige Stunden, am besten über Nacht, kühlstellen.
Torte nach der Kühlzeit mit einem scharfen Messer vom Rand der Springform lösen. Den Rand oder einen Tortenring dann wieder ansetzen. Die Sahne sehr steif schlagen, dabei Sahnesteif und Vanillezucker einrieseln lassen. Sahne auf dem Apfelkuchen verteilen, glattstreichen und mit reichlich Zimt-Zucker bestäuben.
Hinweise zum Rezept

Für eine normal-große Springform mit 26 cm Durchmesser könnt ihr folgende Zutatenmengen verwenden (die Torte wird dann etwas flacher als auf den Bildern):

Boden aus 250g Mehl, 80g Zucker, 1.5 TL Backpulver, 1 gr. Ei, 130g Butter
Apfelpudding aus 5 Äpfeln, 750 ml Apfelsaft, 2 Pck. Puddingpulver, 150g Zucker
Sahneschicht aus 500-600ml Sahne, 2 Pck. Sahnesteif, 2 Pck. Vanillezucker, Zimtzucker

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *