Apfelkuchen mit Zimtguss

Zutaten:

5 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
2 EL Semmelbrösel

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Größe M)
90 g kalte Butter

Für den Zimtguss:

2 Eier (Größe M)
100 g Zucker
125 g saure Sahne
1 EL Zimt
50 g gehackte Mandeln

evtl. Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Salz, Ei und Butter in Flöckchen mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Mürbeteig verkneten. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Teig in die Form geben und mit den Händen einen Boden mit Rand formen. Der Rand sollte so ca. 2 cm hoch sein. Boden mit den Semmelbröseln bestreuen.

Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Apfelspalten fächerförmig auf dem Mürbeteigboden anordnen.

Für den Zimtguss, Zucker und Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Zimt und saure Sahne unterrühren. Zum Schluss noch die gehackten Mandeln zugeben und den Guss gleichmäßig über den Äpfeln verteilen.

Kuchen ca. 45 Minuten backen. Sobald er anfängt oben zu dunkel zu werden, mit Alufolie abdecken.
Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und anschließend aus der Form lösen.

Nach Lust und Laune noch mit Puderzucker bestäuben.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *