Apfel-Rotkohl aus dem Slowcooker

Zutaten 
für einen 3,5 l Slowcooker

  • 1 kleiner Rotkohl, ca. 1 kg ohne Strunk gewogen, in feinen Streifen
  • 2 große Äpfel, geschält und grob geraspelt (ich nehme Boskop)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 4  EL Essig, z.B. Weißwein, Apfel oder Balsamico
  • 2 gehäufte EL Zucker
  • 1 gehäufter TL Salz

Alle Zutaten mischen und über Nacht zugedeckelt im Kühlschrank ziehen lassen.

  • 50 g Butterschmalz (alternativ ein tierisches Schmalz, z.B. Schwein oder Gans)
  • 150 g Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 4 EL Essig
Schmalz in einer kleinen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen, bis sie glasig sind, dann mit dem Essig ablöschen. Diese Mischung zusammen mit
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 1 TL gemahlener Zimt

unter den Rotkohl mischen und alles in den Slowcooker umfüllen.

  • 200 ml Gemüsefond, alternativ Rotwein
Fond über den Rotkohl geben, zudeckeln und 4 bis 5 Stunden auf high garen. Ich habe nach 4 Stunden das erste Mal den Deckel gehoben und probiert; insgesamt fand ich ihn nach 4,5 Stunden perfekt. Evtl. müßt Ihr ihn noch ein wenig mit Salz oder Zucker abschmecken, für mich war er genau richtig.

 

Apfel-Rotkohl aus dem Slowcooker
Meine Tips:

  • wer einen Geschmack nach Nelke mag, nimmt anstelle des Johannisbeergelees Pflaumenmus oder gart 2-3 ganze Nelken mit
  • man kann den Rotkohl dann sofort verzehren; noch besser wird er, wenn er über Nacht im Kühlschrank durchzieht und dann sanft nochmals erwärmt wird
Apfel-Rotkohl aus dem Slowcooker

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *