Köstlicher Maracuja-Likör ohne Sahne, selber machen

Zutaten :

 

  • 1 Flasche Maracujasaft
  • 1 Flasche Pfirsichsaft
  • 1 Flasche Schnaps, (Korn)
  • 1 Pck. Cremepulver, (Aprikose-Maracuja)
  • 4 Pck. Vanillezucker

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. Anschließend in Flaschen abfüllen und kalt stellen.

Herrlich lecker und erfrischend. Und liegt nicht so schwer im Magen wie die Sahne-Variante.

Wie lange ist der Maracuja-Likör haltbar?

Maracuja-Likör ist sofort genießbar. Bei richtigem Umgang hält er sich aber auch bis zu 4 Wochen. Wichtig ist zum einen die Lagerung: am besten gut gekühlt und vor direktem Sonnenlicht geschützt. Zum anderen spielt die Sauberkeit der Flaschen eine wichtige Rolle. Vorher gründlich Flaschen, Deckel und Deckelringe mit heißem Wasser und Geschirrspülmittel auswaschen.

Chili-Käsekuchen, von den verschiedenen Geschmackskomponenten

Zutaten für den Teig/Boden:

 

  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 kleingehackte rote Chili
  • Chiliflocken
  • scharfe Chili-Soße
  • Butter und Paniermehl für die Springform

 

  • Zutaten für die Füllung:
  • mehrere kleingehackte rote Chili
  • 2 kleingehackte Habanero-Schoten
  • Chiliflocken
  • 1 Esslöffel scharfe Paprikapaste
  • 125 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350 g Magerquark
  • 250 g Quark mit 40% Fett
  • 150  Sahnestreichkäse
  • 50 g Gries
  • 5 Eier (getrennt)
  • Zittonensaft – Saft von einer Zitrone
  • lauwarme gezuckerte Milch

 

Zubereitung:

 

Für den Boden die Butter mit Ei, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mehl, Backpulver, Chiliflocken und einer kleingehackten Chilischote zu einem Teig verrühren. Den Teig in eine gefettete, mit Paniermehl bestreute Springform füllen. Auf den Teig die andere Chilischote verteilen und mit Chilisoße leicht bestreichen.
Für die Füllung die Butter schaumig rühren, den Magerquark, Vanillezucker, mehrere kleingehackte rote Chilischoten, kleingehackte Habanero-Schoten, Chiliflocken und die rote Paprikapaste unterrühren und den Zucker nach und nach einrieseln lassen, Grieß, Eigelb und den Saft einer Zitrone unterrühren. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unterheben.

Die Quarkmasse auf den Teig streichen und den Kuchen bei 170°C Ober- Unterhitze für 40 Minuten backen. Bis die 40 Minuten um sind die Ofentür geschlossen halten. Den Kuchen mit der erwärmten gezuckerten Milch bestreichen und nochmal 20 Minuten backen.
Abkühlen lassen und fertig.
Genießen! Geschmacks- und Schärfeexplosionen zeichnen diesen Käsekuchen aus.

Pizzabrötchen – so geht’s

Zutaten ( 6 Portionen ):

 

  • 8 Brötchen
  • 100 g Salami
  • 250 g Kochschinken
  • 250 g Käse, geraspelter (z.B. Gouda)
  • 400 g Champignons, frisch, nicht zu groß
  • 1 Becher Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • Oregano
  • evtl. Pizzagewürz oder italienische Kräutermischung
  • 2 Peperoni, mittelscharf (nach Geschmack)

 

Zubereitung:

 

Die Champignons „schälen“ und in kleine Scheibchen schneiden. Salami und Schinken klein würfeln. Wer es gerne etwas schärfer hat, kann die klein gehackten Peperoni dazugeben. Für Kinder und Senioren lasse ich diese lieber weg.

GANZ WICHTIG! Nun die Sahne schlagen! Alle Zutaten inkl. Käse in die geschlagene Sahne geben und gut unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Pizzagewürz abschmecken.

Den Backofen auf 200 – 210 Grad vorheizen.

Die Brötchen halbieren und die Masse darauf verteilen. Ca. 15 Minuten überbacken.

 

Kesselgulasch ca 30 l alle Zutaten, Ideal für jede Party oder Feier

Wie funktioniert`s

 

  • 4 kg Gulasch
  • 2,5 kg Kartoffeln
  • 1 kg Paprika Farbe nach Geschmack
  • 1 kleine Knollensellerie
  • 2 kg Suppengemüse gefroren
  • 4 Beutel Pizzatomaten
  • 1 Tube Tomatenmark
  • Zwiebel und Knoblauch nach Geschmack,
  • 1 Dose Rindetbrühe
  • 3 große Chillischoten

 

und halt normal nach würzen je nach Geschmack , wer es noch schärfer möchte kann 1 oder 2 Chillischoten mehr rein machen, ich mach zusätzlich noch mal 1kg grüne Bohnen rein weil ich das sehr mag. Das Fleisch brate ich mit Zwiebeln und Knoblauch und Kräuterbutter an, und gebe dann die Tomaten dazu und etwas Wasser und die Hälfte der Rindetbrühe, kochen bis das Fleisch zart ist, nach und nach den Rest dazu geben.

Nach diesem Marmorkuchen-Rezept fragen uns gerade alle

Zutaten:

 

  • 250 g weiche Butter oder Margarine
  • 230 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier (Größe M)
  • 500 g Mehl
  • 4 gestrichene(r) TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • Puderzucker
  • Fett und Mehl

 

Zubereitung:

 

Fett, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührers cremig rühren. Eier einzeln unterrühren, jeweils so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Mehl und Backpulver mischen, im Wechsel mit 125 ml Milch in 2 Portionen unterrühren

Eine Kastenform (11 x 30 cm) ausfetten und mit Mehl bestäuben. 2/3 des Teiges in die vorbereitete Form füllen und glatt streichen. Unter den restlichen Teig Kakao, Vanillin-Zucker und ca. 25 ml Milch rühren. Dunklen Teig auf den hellen Teig in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig unterheben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50–60 Minuten backen

Kuchen herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Kuchen vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen, umdrehen und erkalten lassen. Kuchen nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne

Wartezeit ca. 10 Minuten

Biskuitteig für Torten und Kuchen Mit 4 Zutaten

Zutaten :

 

  • Man braucht (1 Tasse=200ml):

 

  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Mehl
  • 4 Eier
  • 1/2 Pck. Vanillezucker

 

Zubereitung:

 

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, nach und nach Vanillezucker und Zucker hinzufügen. Ist der Eischnee schön steif und glänzend, die Eigelbe nacheinander unterrühren.

Das Mehl durchsieben und mit einem Kochlöffel vorsichtig unter die Eiermasse heben.

Den Teig in eine eingefettete und mit Mehl bestäubte Backform oder ein Backblech geben und bei 190 °C ca. 20-25 Minuten backen.

Die Regel Nr. 1 beim Backen von Biskuitteig ist es, den Ofen während des Backens nicht aufzumachen. Nach dem Backen aus dem Ofen herausholen, vorsichtig aus der Form herausnehmen und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.

Lecker Joghurt Bombe mit schneller Zubereitung

Zutaten:

 

  • 500 g Naturjoghurt
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 1 Spritzer Zitronensaft, oder etwas geriebene Zitronenschale
  • 500 g Beeren, TK oder frisch, z. B. Beerenmischung, Himbeeren, Erdbeeren
  • n. B. Zucker

Zubereitung:

 

Einen Tag vorher Joghurt, Zucker, Vanillinzucker und Zitrone verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Ein Sieb mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen und auf eine größere Schüssel stellen. Die Masse in das Sieb füllen und über Nacht kühl stellen.

Am anderen Tag die Joghurtmasse aus dem Sieb auf eine Platte stürzen.

Gefrorene Früchte auftauen. Einige zum Dekorieren beiseite legen. Die Hälfte der Früchte pürieren, den Rest ganz dazu geben. Nach Geschmack mit Zucker nachsüßen.

Paradies Creme Kuchen: schnell zubereitet, immer wieder ein Genuss

Zutaten:

 

  • 4 Ei(er)
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Öl
  • 1 Tasse Milch
  • 2 Pck. Puddingpulver (Paradies Creme Schokolade)
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

 

Zubereitung:

 

Eier und Zucker mixen, Öl, Milch und Paradies Creme Pulver dazugeben und gemeinsam nochmal mixen. Eine Tasse von der Masse trennen. Mehl und Backpulver dazugeben und wieder mixen. Den Teig in eine gefettete Springform geben und backen.

Backzeit: 20-30 Min. bei 175 Grad-