Einfache Paprika-Käse-Salat

Zutaten:

 

  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 1/2 gelbe Paprikaschote
  • 1/4 grüne Gurke oder 1 kleine Zucchini
  • 150 g Gouda oder Emmentaler vom Stück
  • 3 EL Creme Fraiche mit Kräutern
  • 2 EL Schmand oder Saure Sahne
  • 2 TL Balsamico Bianco
  • 2 flache TL Zucker
  • Salz, Pfeffer (weiß und schwarz aus der Mühle)
  • Schnittlauch nach Geschmack

 

 

Zubereitung:

 

 

Das Dressing aus der Creme Fraiche, dem Schmand, dem Balsamico und dem Zucker anrühren, pfeffern und salzen und den Schnittlauch in Röllchen unterheben.
Das Gemüse und den Käse würfeln und mit der Soße vermengen.
Eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Tipp zum Käsesalat mit Balsamico-Creme-Fraiche Dressing

 

• Das Dressing passt auch prima zu Blattsalaten und gemischten Salaten.

Hack – Blätterteig – Pizza mit schneller Zubereitung

ZUTATEN ( 4 Portionen ):

 

  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel(n)
  • etwas Knoblauch
  • 1 Pck. Blätterteig
  • 2 TL Tomatenmark
  • 400 g Feta-Käse oder Gouda
  • 200 g Schmand oder saure Sahne
  • etwas Milch
  • Salz und Pfeffer
  • Cayennepfeffer

 

ZUBEREITUNG:

 

Zuerst den Blätterteig aus der Packung nehmen, damit er auftauen kann.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und mit dem Hackfleisch in einer Pfanne anbraten.

Dazu kommt dann (je nach Geschmack) etwas Knoblauch und die Gewürze. Dann wird das Tomatenmark mit dem Hack vermengt.

Der Blätterteig wird gleichmäßig ausgerollt und auf einem Backblech ausgelegt. Darauf wird das Hack aus der Pfanne verteilt.

Den Fetakäse oder Gouda schön klein krümeln bzw. reiben und mit dem Schmand oder saurer Sahne vermengen. Etwas Milch hinzufügen damit die Masse ein bisschen Cremiger wird. Diese dann über dem Hack auf dem Blätterteig verteilen.

Das Ganze dann im vorgeheizten Ofen bei etwas 250Grad (elek.) etwa 30 Minuten backen.

Feuerwehrkuchen, der süchtig macht

Zutaten (26-cm-Springform):

 

 

  • Für den Mürbeteig:
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Teel. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 175 g kalte Butter

 

  • Für die Kirschfüllung:
  • 1,5 Gläser abgetropfte Sauerkirschen (Schattenmorellen), ca. 500 g
  • 250 g / 250 ml aufgefangener Sauerkirsch-Saft
  • 2 Essl. / 35 g Zucker
  • 1 gehäufter Essl. / 25 g Speisestärke, z.B. Mondamin oder Gustin

 

  • Für den Nussbelag:
  • 200 g grob gehackte Haselnüsse
  • 2 gehäufte Essl. / 45 g Zucker
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 50 g Butter

 

  • Für die Sahnehaube:
  • 400 g / 2 Becher gut gekühlte Schlagsahne
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • Etwas Zimt zum Bestreuen

 

Zubereitung:

 

Feuerwehrkuchen Mürbeteig:
Für den Mürbeteig Mehl, Backpulver, 100 g Zucker und eine Prise Salz auf der Arbeitsfläche vermischen. Das Ei und 175 g kalte, in Stücke geschnittene Butter dazu geben, und von Hand geschwind zu einem Mürbeteig kneten. Der Mürbeteig sollte nur so lang wie nötig geknetet werden, damit er nicht hart und brüchig wird. Den Mürbeteig zum Kühlen flach auf einen Teller drücken und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den gekühlten Mürbeteig etwas größer als eine 26-cm Springform auswellen und mit dem Springform-Ring eine runde Teigplatte ausstechen. Den Springform-Boden mit Backpapier belegen und dann den Springform-Rand aufspannen. Den Springformrand mit Butter einfetten. Den Springform-Boden mit der ausgestochenen Teigplatte belegen. Aus den Teigresten Teigrollen formen, und damit den Springformrand etwa 3 cm hoch auskleiden.

Für die Kirschfüllung:
die Schattenmorellen in ein Sieb geben und dabei den Kirschsaft auffangen. 250 ml Kirschsaft mit 2 Esslöffel Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Die Speisestärke in ein wenig kaltem Kirschsaft verrühren, in den heißen Kirschsaft geben, und unter Rühren einmal kräftig aufkochen lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Kirschen vorsichtig unterrühren. Dann die heiße Kirschmasse auf dem Mürbeteig verteilen.

Für den Nussbelag:
die grob gehackten Haselnüsse oder Mandeln mit zwei gehäuften Esslöffel Zucker und einem halben Teelöffel Zimt mischen. 50 g Butter in einem Topf erhitzen, zu den Nüssen geben, und alles gut vermischen. Die Nüsse auf den Kirschen in der Springform verteilen.

Den Feuerwehrkuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter / Oberhitze etwa 35 Minuten backen. Den Feuerwehrkuchen in der Backform vollständig abkühlen lassen und erst dann aus der Form nehmen.

Für die Sahnehaube:
Vanillezucker und Sahnesteif vermischen. Die Sahne lässt sich besser aufschlagen, wenn das Sahnesteif erst in die fast fertig geschlagene Sahne gegeben wird. Deshalb die gut gekühlte Sahne mit dem Handrührgerät aufschlagen bis sie fast fertig ist. Dann Vanillezucker und Sahnesteif langsam in die Sahne rieseln lassen, und dabei die Schlagsahne fertig schlagen. Die Schlagsahne in einer leichten Kuppelform auf den Feuerwehrkuchen streichen. Etwas Zimt in ein Teesieb geben und über den Feuerwehrkuchen streuen. Den Feuerwehrkuchen bis zum Verzehr im Kühlschrank kühl stellen.
Viel Spaß beim Backen!

Gebackener Feta mit Kräutern und Tomaten

ZUTATEN:

 

  • 200 g Naturjoghurt
  • 100 g Mehl
  • 1 St. Zucchini
  • 2 St. Eier
  • 2 St. Knoblauchzehen
  • Salz,  Pfeffer
  • Öl
  • frische Petersilie

ZUBEREITUNG:

 

Zucchini waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden.

Naturjoghurt mit Mehl verrühren, Eier sowie gepressten Knoblauch hinzufügen und gut umrühren. Salzen und pfeffern, eventuell gehackte Petersilie untermischen.

Die Zucchinischeiben in den Teig legen und ungefähr eine halbe Stunde im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Zucchinischeiben im Teig im heißen Öl in der Pfanne braten oder im Backofen bei 200 °C goldbraun backen.

Bunter Nudelsalat – leckere Grillbeilage

ZUTATEN ( 6 Portionen ):

 

  • 250 g Nudeln, z. B. Gabelspaghetti
  • 150 g Karotte(n)
  • 150 g Erbsen, TK
  • 1 Paprikaschote(n), rot
  • 2 Essiggurke(n)
  • 100 g Silberzwiebel(n) aus dem Glas
  • 3 m.-große Ei(er), hart gekocht
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Prise(n) Zucker
  • etwas Curry
  • etwas Brühe, gekörnte

ZUBEREITUNG:

 

Die Nudeln in gesalzenem Wasser bissfest kochen, abgießen, kalt abschrecken und in eine Schüssel geben.

Die Karotten schälen, in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in gesalzenem Wasser garen. Die TK-Erbsen zu den Karotten geben und alles kurz aufkochen lassen. Karotten und Erbsen abgießen und zu den Nudeln geben.

Die Paprikaschote waschen und entkernen. Essiggurken und Paprikaschote klein würfeln. Die Silberzwiebeln abtropfen lassen und dann mit Essiggurken und Paprika in die Schüssel zu den Nudeln geben.

Miracel Whip dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Zucker, Curry und gekörnter Brühe würzen und alles durchrühren.

Die Eier pellen und klein würfeln und zum Schluss nur noch kurz untermischen und alles durchziehen lassen. Eventuell nochmal abschmecken.

Schwiegermutterkuchen – Kuchen in Springform mit Kirschen

ZUTATEN:

 

 

  • 150 g Mehl
  • 65 g Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Glas Sauerkirschen zum Belegen
  • 100 g Butter
  • 3 Ei(er)
  • 200 g Zucker
  • 175 g Haselnüsse, gemahlen
  • 50 g Mehl
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 Pck. Kuvertüre nach Wahl

ZUBEREITUNG:

 

Die ersten 5 Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in einer vorbereiteten Springform andrücken (am besten mit Klarsichtfolie), dann die abgetropften Kirschen darauf verteilen.

Die restlichen Zutaten wie Butter, Eier und Zucker schaumig rühren, dann Nüsse, Mehl und Backpulver unterheben. Die Masse gleichmäßig auf die Sauerkirschen verteilen.

Backzeit: 1 Stunde bei 175° C Ober-/Unterhitze. Dann mit beliebiger Kuvertüre überziehen.

Einfache Gebackener Blumenkohl

ZUTATEN:

 

  • 800 g Blumenkohl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 50 g Semmelbrösel
  • 60 g Margarine

 

ZUBEREITUNG:

 

Den Blumenkohl in Salzwasser nicht zu gar kochen, abtropfen lassen und in dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben salzen, in Ei und Semmelbröseln wenden und in heisser Margarine goldgelb backen.

Lecker minz Whoopie Pies mit schneller Zubereitung

Zutaten:

 

  • Teig:
  • 200g Weizenmehl Type 405
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150g Zucker
  • 125g Naturjoghurt
  • 2EL Milch
  • 1Päckchen Vanillezucker
  • 75g flüssige Butter
  • 3/4TL Natron
  • 1/4TL Backpulver
  • 80g Kakao
  • 2-3Stiele Minze

 

  • Außerdem:
  • Backpapier

 

  • Glasur / Guss / Frosting:
  • 50g weiche Butter
  • 100g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 200g Puderzucker

 

ZUBEREITUNG:

 

Für den Teig der Minz Whoopie Pies das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Joghurt mit Milch und Vanillezucker verrühren und zu der Ei-Zucker-Masse geben. Anschließend die flüssige, abgekühlte Butter unterrühren.

Mehl mit Natron, Backpulver und Kakao mischen, sieben und nach und nach zugeben. Die Minzblättchen von den Stielen zupfen, fein hacken und unter die Teigmasse rühren. Den Teig für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Jeweils 1 EL Teig auf mit Backpapier belegte Bleche geben und mit einem angefeuchteten Löffel glatt streichen (Durchmesser 3,5 cm). Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Für das Frosting die Butter mit Frischkäse und Puderzucker verrühren, bis die Masse cremig ist. Das Frosting jeweils zwischen zwei Whoopies streichen.

Zucchini im Bier-Teigmantel und Knoblauchsoße

ZUTATEN:

 

  • 2 St.kleine Zucchini
  • Für den Teig:
  • 200 gMehl
  • 2 St.Eier
  • 0,25 lhelles Bier
  • 1 PriseSalz

 

  • Für die Pfanne:
  • ca. 300 mlÖl

 

  • Für die Soße:
  • 4 St.Knoblauchzehen
  • 4 ELÖl
  • 1 PriseSalz
  • 1 ELgehackte frische Petersilie
  • 1 TLZitronensaft

 

ZUBEREITUNG:

 

Zucchini waschen, in Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und den Saft austreten lassen. Anschließend mit einem Papiertuch abtupfen.

Eier, Mehl, Salz und Bier zu einem glatten Teig verrühren.

Zucchinischeiben in den Teig eintauchen und im heißen Öl goldbraun braten.

Knoblauchzehen schälen und mit Öl, Salz, Petersilie und Zitronensaft zu einer glatten Soße rühren.

Zucchini der Saison im perfekten Teigmantel

ZUTATEN:

 

  • Grundzutaten:
  • 1 St.  große Zucchini
  • 5 St. Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

 

  • Für die Soße:
  • 4 EL saure Sahne
  • Dill nach Geschmack
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

 

  • Für den Teig:
  • 2 St. Eier
  • 3 EL saure Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Mehl
  • 50 g geriebener Käse

 

ZUBEREITUNG:

 

Zucchini waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Anschließend gepressten Knoblauch hinzufügen und umrühren. 15 Minuten ruhen lassen.

Saure Sahne in eine Schüssel geben und mit gehacktem Dill verrühren. Gepressten Knoblauch hinzufügen, salzen und pfeffern. Umrühren und ebenso ruhen lassen.

Den Teig zubereiten. Eier, saure Sahne, Salz und Mehl mit einem Schneebesen verrühren und danach geriebenen Käse unterrühren. Die Zucchinischeiben zuerst in Mehl und anschließend im Teig wenden. Im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten. Nach dem Braten auf Papiertücher legen, damit das überflüssige Öl aufgesaugt wird.

Mit der Dillsoße servieren. Lasst es euch schmecken!